Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensignal: Deutschland soll auch beim…

Einfach alle drei Netze zusammenschließen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach alle drei Netze zusammenschließen...

    Autor: Unix_Linux 21.02.18 - 22:50

    ... Und schon hat man nahezu 100%.

    Und die ausbaukosten und enkundenpreise würden sinken. Aber das wäre ja nur Wunschtraum...

    So macht jeder Anbieter sein eigenes Ding und es muss praktisch drei mal alles ausgebaut werden um 100% zu erreichen. Ich bezweifle dass, das jemals eintreten wird.

    Wieso gibt es eigentlich keine kombikarte, bei der man alle drei Netze nutzen kann. Der Preis kann dann ruhig höher sein. Ich würde mir solch eine Karte sofort kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.18 22:52 durch Unix_Linux.

  2. Re: Einfach alle drei Netze zusammenschließen...

    Autor: yoyoyo 21.02.18 - 22:57

    Gibt es. Ist zumindest im M2M Bereich nicht unüblich, schon alleine um weltweite Abdeckung zu erreichen. Ist halt wesentlich teurer und du kannst immer nur bei einem Anbieter gleichzeitig angemeldet sein. Meistens der mit der besten Abdeckung in deinem Gebiet. Es sei denn du kombinierst das noch mit Multisim. Spricht auch nichts dagegen.

  3. Re: Einfach alle drei Netze zusammenschließen...

    Autor: Hannes.mueller 22.02.18 - 07:43

    Wenn alle Netze zusammen geschaltet werden, wird die Abdeckung auch nicht besser. Geh mal 3m in den Wald oder Wiese und mach einen suchlauf, hier hat keiner der drei en netz. Gleiches selbst an Bundesstraßen die Dörfer verbinden. In den Ortschaften hat man und kaum hinterm Ortsausgang nichts oder schlechtes 2G.

  4. Re: Einfach alle drei Netze zusammenschließen...

    Autor: demon driver 23.02.18 - 23:10

    Die Unterschiede sind immer noch gravierend, siehe auch (sorry, Ausnahme, normalerweise verlinke ich nichts von Springer) http://www.computerbild.de/tarifrechner/netzabdeckungskarte/ ...

    Ich bin halt auch selber immer wieder in Ecken, in denen, wenn überhaupt, nur einer der drei Anbieter was Akzeptables liefert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. Dataport, Bremen
  3. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  4. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
      Glücksspiel
      Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

      Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

    2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
      Sim als App
      Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

      Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

    3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
      Samsung
      Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

      Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


    1. 18:16

    2. 17:59

    3. 17:35

    4. 17:16

    5. 16:43

    6. 16:23

    7. 16:00

    8. 15:20