Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensignal: Deutschland soll auch beim…

Netzabdeckung Norwegen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Dwalinn 21.02.18 - 15:46

    Irgendwie kann ich mir nicht Vorstellen das man 92% Abdeckung in einem Land hin bekommt in dem man in bestimmten Gebieten das LTE Signal nur für Tiere bereitstellen würde.

    In Norwegen wohnen 13 Menschen pro km² allerdings leben 80% der Bevölkerung in Städten.

  2. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Snooozel 21.02.18 - 15:59

    > Irgendwie kann ich mir nicht Vorstellen das man 92% Abdeckung in einem Land
    > hin bekommt in dem man in bestimmten Gebieten das LTE Signal nur für Tiere
    > bereitstellen würde.
    > In Norwegen wohnen 13 Menschen pro km² allerdings leben 80% der
    > Bevölkerung in Städten.

    Warst du schon in Norgen? Nein? Ich schon. Dort sind selbst Tunnel, Täler und Wanderwege mit LTE4+ (ja, +) abgedeckt.
    Ich habe dort kein einziges Loch gefunden, auch nicht in kleinen, ruhigen Dörfern oder beim Wandern am Wasser.
    Wenn man dort erwähnt dass man zuhause nur 2 MBit hat glaubt einem das keiner.

    Deutschland IST weit zurück, und vielleicht sollte man mal die Telekomiker auf Sonderurlaub in Nachbarländer schicken damit sie es mal selbst erleben.

  3. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Dwalinn 21.02.18 - 16:09

    Du musst mir das nicht schön reden ich habe mir gerade mal die Karte von Opensignal angeguckt, ein Großteil Norweges wird schlicht mit "keine Daten verfügbar" angegeben.

  4. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: DooMMasteR 21.02.18 - 16:17

    also die Karten die ich sehen kann sagen etwas anderes. :-P aber hey

  5. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Dwalinn 21.02.18 - 16:23

    Okay vll ist das hier ein Missverständnis aufgrund meiner Übersetzung mit "keine Daten verfügbar" meinte ich "no data collected" also keine Daten erhalten/ausgewertet oder wie auch immer.

    Hier die Karte.
    https://opensignal.com/

  6. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: DooMMasteR 21.02.18 - 16:27

    das ist aber nicht "kein Netz"

    der Schwarzwald ist verglichen mit Norwegen halt noch immer dicht besiedelt.

  7. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Dwalinn 21.02.18 - 16:40

    Ja gut aber ich werde hier nicht einfach davon ausgehen das man in den Gebieten ein LTE Netzt hat wenn da nciht gemessen wurde. Wenn da steht Norwegen hat eine Abdeckung von 92% denke ich daran das in 92% der Landfläche ein Netz ist und nicht an 92% der Messpunkte.

    Rein Theoretisch müsste man in Norwegen nur die Städte mit LTE ausstatten und schon hätte man 80% Netzabdeckung.

  8. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: pumok 21.02.18 - 16:54

    Da per App gemessen wird, wird ja auch nur dort gemessen wo sich Menschen aufhalten.
    Da kann man der Telekom durchaus recht geben, das ist nicht wirklich repräsentativ. ABER, wir brauchen ja auch nur da Netz wo sich die Leute aufhalten :-)

  9. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: gast22 21.02.18 - 18:34

    Für alle die, die das hier nicht akzeptieren können: In Norwegen hast du immer bestes Netz, egal ob Tunnel oder Berg oder auch dort, wo normaler Weise selten Menschen hinkommen, z.B. beim Heidelbeerpflücken.

    Ich kann jedenfalls nichts anderes berichten.

  10. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: berritorre 21.02.18 - 19:50

    Das mag ja sein, aber von den Daten von Opensignal auf eine Netzabdeckung des Landes zu schliessen halte ich für schlichtweg fahrlässig.

    Auch Norwegen hat sehr, sehr viel Fläche wo es keine Messungen gibt (einfach mal etwas reinzoomen. Wenn man nur weit genug rauszoomt wird Norwegen schon irgendwann komplett grün (bitte nicht vergessen 2G/3G) rauszunehmen - macht aber nicht viel Unterschied). Zu diesen Punkten kann man dann nur sagen: "Nix genaues weiss man nicht!". Das wäre die richtige Schlussfolgerung.

    Mag durchaus sein, dass man in Norwegen überall beste 4G-Netzabdeckung hat. Kann ich nicht beurteilen. Das letzte Mal als ich in Norwegen war, waren Handys noch ein kleiner Koffer...

    Aber auch OpenSignal kann das mit seinen Daten nicht beurteilen.

    Heisst nicht, dass die Netzabdeckung nicht wirklich gut ist.

  11. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: drvsouth 21.02.18 - 23:11

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warst du schon in Norgen? Nein? Ich schon. Dort sind selbst Tunnel, Täler
    > und Wanderwege mit LTE4+ (ja, +) abgedeckt.
    > Ich habe dort kein einziges Loch gefunden, auch nicht in kleinen, ruhigen
    > Dörfern oder beim Wandern am Wasser.

    Du musst natürlich im Ausland auch bedenken, daß du da unabhängig vom Provider Roaming betreiben kannst. Im Heimatland hast du halt nur deinen eigenen Provider. Wenn der Konkurenzprovider ein super Signal hat am Standort nützt dir das nix. Im Ausland hingegen schon.
    Da bekommt man schon eine gefühlt bessere Netzabdeckung hin.

    In Deutschland hast du auch gern mal Leute, die DAGEGEN sind. Egal gegen was. Mobilfunktürme, Bahnneubaustrecken, Streetview,...
    This is why we can't have nice things. Damit müssen wir leben, daß immer auf irgendwelche Quengler gehört wird.

  12. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: RaZZE 21.02.18 - 23:38

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie kann ich mir nicht Vorstellen das man 92% Abdeckung in einem Land
    > hin bekommt in dem man in bestimmten Gebieten das LTE Signal nur für Tiere
    > bereitstellen würde.
    >
    > In Norwegen wohnen 13 Menschen pro km² allerdings leben 80% der
    > Bevölkerung in Städten.


    https://youtu.be/DhPYnvZmFQA

  13. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Snoozel 22.02.18 - 08:37

    > Du musst natürlich im Ausland auch bedenken, daß du da unabhängig vom
    > Provider Roaming betreiben kannst.

    Auch die Norweger selbst kennen keine LTE Lücken.
    Das geht sogar soweit das dort fahrende Züge Live in HD ihre komplette Fahrt auf Youtube streamen - per LTE, ohne unterbrechung. In DE unmöglich!

  14. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Dwalinn 22.02.18 - 09:05

    Korrigiere mich wenn ich falsch liege aber ein LTE Signal geht doch ungefähr 10km weit oder? Heißt das jetzt die Norweger mitten ins Feld eine Antenne hinstellen falls sich da mal jemand hinirrt?

  15. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.18 - 12:11

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie kann ich mir nicht Vorstellen das man 92% Abdeckung in einem
    > Land
    > > hin bekommt in dem man in bestimmten Gebieten das LTE Signal nur für
    > Tiere
    > > bereitstellen würde.
    > >
    > > In Norwegen wohnen 13 Menschen pro km² allerdings leben 80% der
    > > Bevölkerung in Städten.
    >
    > youtu.be

    +1 sehr geil gekontert, hab mich schlapp gelacht :)

  16. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Dwalinn 22.02.18 - 12:27

    Ich versteh den Witz ehrlich gesagt nicht.

    Das ist ein Livestream eines Zugs, bereitgestellt vom Norwegischen öffentlichen Rundfunk... und nun?

    Mit den Milliarden unseres Öffentlichen Rundfunks kann man auch eine Bahnstrecke aussuchen und LTE Lücken schließen um so einen Livestream zu realisieren.

    Ohnehin war das nicht Gegenstand meines Post, ich habe mich über die 92% Netzabdeckung gewundert. Selbst wenn in Norwegen jede Bahnstrecke, jeder Fahrweg und jedes Dorf abgedeckt (was ja scheinbar der Fall ist) gibt es immer noch riesige Wälder und ich bezweifle das die Norweger irgendwo im Unbewohnten Gebiet einen Mast aufstellen.

  17. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: DooMMasteR 22.02.18 - 12:31

    manchmal bricht der Stream aber auch in Norwegen zusammen, ok selten, aber manchmal.

    Und die Qualität ist auch nicht immer in FHD :-P

    In DE hingegen wären sicher nichteinmal 2 Bilder per LTE machbar :-P auf einer Strecke von Berlin nach München :-P es sei denn man nutz das WLAN, wo ja nach x MB auch wieder schluss ist und unterbrechungsfrei nen HD-Livestream klappt darüber eh nicht.

    Oder wie in Japen https://www.youtube.com/watch?v=XXFQ7cQekf8 2h Livestream aus einem Zug :-P

  18. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: Dwalinn 22.02.18 - 13:29

    Okay aber das WLAN der Züge wird doch über LTE bereitgestellt oder? Klar kann auf so einen Zug eine größere Antenne installiert werden aber bei dem Norwegischen Stream ist dies ja auch möglich.

  19. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: schily 22.02.18 - 14:04

    Wenn ich mir die Karte von Signalmap ansieht, dann bekomme ich den Eindruck, daß nach Norwegen nur Schweden noch schlechter mit der Versorgung ist.

    Ansonsten hat die Tschechei die beste Abdeckung, aber das war auch vor 12 Jahren schon so.

    Deutschland liegt jedenfalls nach Betrachtung der Karte in einer der Top-Positionen.

  20. Re: Netzabdeckung Norwegen

    Autor: PiranhA 22.02.18 - 14:51

    Das hängt vor allem von der verwendete Frequenz ab. Hierzulande verwendet man gerne 800 MHz im ländlichen Raum, wo man eine große Fläche mit wenigen Nutzern abdecken muss. Da spricht man idR von einem Radius von 10 km. Bei höheren Frequenzen haben wir dann eher einen Radius von 5 km.
    Siehe [www.lte-anbieter.info].

    In Norwegen kommt scheinbar aber nur 1.600 und 2.600 MHz zum Einsatz. Somit müsste da wirklich mindestens alle 10 km ein Mast stehen.
    [www.lte-anbieter.info]

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    1. NES und SNES: Keine weitere Produktion von Nintendo-Classic-Konsolen
      NES und SNES
      Keine weitere Produktion von Nintendo-Classic-Konsolen

      Wer noch eine der Classic-Konsolen von Nintendo haben will, muss sich möglicherweise beeilen: Wie der USA-Chef des japanischen Herstellers angekündigt hat, soll die Produktion nicht wieder aufgenommen werden. Auch soll es keine weiteren Modelle in der Reihe geben.

    2. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Einem Medienbericht zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    3. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfahndung.


    1. 08:00

    2. 23:36

    3. 22:57

    4. 12:49

    5. 09:11

    6. 00:24

    7. 18:00

    8. 17:16