Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensignal: Deutschland soll auch beim…

Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: Gamma Ray Burst 21.02.18 - 15:42

    ... außerdem müsste man im Grunde die Bandbreite pro Quadratkilometer angeben, -> Funklöcher / Bebauungsdichte.

    Wenn irgendwo im Schwarzwald kein Empfang ist —> egal, wenn irgendwo mitten im Ballungsgebiet kein Empfang ist —> nicht egal.

    Gutes Beispiel sind stark befahrene Zugstrecken und Autobahnen. Der Klassiker ist das Funkloch kurz hinter dem Frankfurter Flughafen Richtung Kelsterbach.

    Flughafen = extrem hohe Ausstrahlung

    Direkt daneben = nichts

  2. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: DooMMasteR 21.02.18 - 16:14

    genau da ist der Punkt, in Polen hat man halt am Arsch der Welt noch ordentliches Netz.

    Ich kann mitten in der Stadt im Einkaufzentrum oder riesen Supermarkt stehen und habe NIX kein nicht einmal GSM.

    Einfach mal ins EU-Ausland fahren und sehen, wie viel besser, Mobilfunknetze sein können.

    P.S.: In Polen bekommt man unter 40¤ echte Flatrates.

  3. What?

    Autor: demon driver 21.02.18 - 16:18

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... außerdem müsste man im Grunde die Bandbreite pro Quadratkilometer
    > angeben, -> Funklöcher / Bebauungsdichte.
    >
    > Wenn irgendwo im Schwarzwald kein Empfang ist —> egal, wenn irgendwo
    > mitten im Ballungsgebiet kein Empfang ist —> nicht egal.

    So dünn besiedelt ist der Schwarzwald nicht, dass Funklöcher dort "egal" wären. Außerdem will man mobiles Internet nicht nur in bebauten Gebieten haben.

    Ich hab den Vergleich zwischen einer deutschen Provinzregion in unmittelbarer Nähe um eine 100.000-Einwohner-Stadt herum, die ihrerseits mittig mit jeweils rund 100 km Distanz zwischen zwei Großstädten liegt, und einer norditalienischen Bergregion. Was glaubst du, wo ich beim Wandern draußen das zuverlässigere und bessere Netz habe? Zuhause kann ich nicht mal die knapp zehn Kilometer von einer Kleinstadt in die andere fahren, ohne dass mir kurz nach dem Ortsausgang die Verbindung abreißt.

    Aber selbst in den Innenstädten deutscher Großstädte kriegt man in viel zuvielen Ecken immer noch nur EDGE. (Es wäre schon viel besser, wenn die Anbieter gezwungen wären, ihre Netze zusammenzuschalten.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.18 16:20 durch demon driver.

  4. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: Hansdampf99 21.02.18 - 16:45

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kann mitten in der Stadt im Einkaufzentrum oder riesen Supermarkt
    > stehen und habe NIX kein nicht einmal GSM.


    Oft ist aber einfach so viel Stahlbeton verbaut, daß da nix mehr durchkommt.

  5. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: pumok 21.02.18 - 16:50

    Durch die Art der Messung wurde das berücksichtig. Es wird nur dort gemessen, wo sich Menschen aufhalten. Norwegen hat ja wohl kaum das komplette Land zu 92.2% abgedeckt.

  6. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: gast22 21.02.18 - 19:04

    ... dann fahr mal hin!

    Ich war da und habe es erlebt, worin die Unterschiede bestehen.

  7. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: Kein Kostverächter 22.02.18 - 10:16

    Letztens in Irland: Beim Wandern mitten in der Pampa, weit weg von Staedten, Doerfern oder auch nur Bauernhoefen, hatte ich 4G mit vollem Ausschlag - durchgehend.
    Ich bin beruflich u.a. oft in UK, den Niederlanden, Frankreich und Oesterreich. Es ist ein spuerbarer Unterschied zu Deutschland, gerade wenn man im Zug unterwegs ist. Die Netzverfuegbarkeit liegt teilweise bei gefuehlten 100% (meint: da wo ich unterwegs war, gab es keine Ausfaelle), die Preise sind wesentlich geringer.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    Gesendet von meinem AppleTree iphone23 mit GoogleByte TalkAlways
    What the FUUK is going on?

  8. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: DooMMasteR 22.02.18 - 10:33

    nö betrifft ja nur einen Anbieter (hier meist die Telekom) hab nen Dual-SIM Gerät, da sieht man das immer ganz gut.

  9. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: ThorstenMUC 22.02.18 - 11:28

    Bin letztes Jahr regelmäßig zwischen Wien und München gependelt... In Österreich konnte ich trotz Bergen im Zug Arbeiten - sogar Skype-Konferenzen waren möglich.

    Ab Salzburg hab ich dann immer den Notebook zugeklappt, weil ich wusste, dass in DE die nächsten 100km bis München so gut wie nichts geht.
    Das war im Vodofone und O2 Netz.

    Oder München Marienplatz (unterirdisch) - O2 Heimatgebiet - Empfang wird zwar angezeigt - aber die Funkzellen dort scheinen so überlastet, dass nicht mal einfach eMails empfangen werden können - geschweige denn mal im Web surfen, während man auf die S-Bahn wartet.
    Erst außerhalb der Innenstadt bekommt man dann auch wieder brauchbare Datenraten.

  10. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat recht...

    Autor: Dwalinn 22.02.18 - 12:12

    Ich war erst letzten Monat in Österreich (Tirol) der Roaming Partner von o2 war da absolut zum vergessen ein bekannter mit der Telekom hatte immer schnelles Internet gehabt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Universität Passau, Passau
  3. Dataport, Hamburg
  4. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20