1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir…

24h Standby mit nem dicken 18650er?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 24h Standby mit nem dicken 18650er?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.17 - 14:55

    Die haben ja oft so um die 3,6 Volt und 3Ah, also gute 10 Wattstunden Energie gespeichert. Das ist relativ viel wenn man überlegt, dass die älteren Iphones der 5er Generation 3,6 Volt und 1,5Ah Kapazität hatten, man mit denen aber stundenlang im Wlan surfen konnte.

    Wenn das "Telefon" ohne Display zwei Wochen mit einer 18650er durchhält wenn nur sporadisch Daten übertragen werden, könnte man das für einige IOT Aufgaben einsetzen. Aber 24 Stunden mit einem starken Akku? Das ist nichts.

  2. Re: 24h Standby mit nem dicken 18650er?

    Autor: hellfire79 08.08.17 - 16:20

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben ja oft so um die 3,6 Volt und 3Ah, also gute 10 Wattstunden
    > Energie gespeichert. Das ist relativ viel wenn man überlegt, dass die
    > älteren Iphones der 5er Generation 3,6 Volt und 1,5Ah Kapazität hatten, man
    > mit denen aber stundenlang im Wlan surfen konnte.
    >
    > Wenn das "Telefon" ohne Display zwei Wochen mit einer 18650er durchhält
    > wenn nur sporadisch Daten übertragen werden, könnte man das für einige IOT
    > Aufgaben einsetzen. Aber 24 Stunden mit einem starken Akku? Das ist nichts.

    der Panasonic hat sogar 3,4 Ah .. Problem sind die 3,6 -3,7V die Hochgewandelt werden wollen auf 5 Volt, deswegen hält der Akku nicht so lange durch.

  3. Re: 24h Standby mit nem dicken 18650er?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.17 - 16:36

    Bei Schaltnetzteilen lässt sich doch ein Wirkungsgrad von 80% erzielen oder irre ich mich da? Selbst mit 20% Verlust durch die Wandlung sind 24 Stunden eben nicht großartig.

    Für Off-Grid IOT sollte so ein Gerät schon längere Zeit durchhalten.

  4. Re: 24h Standby mit nem dicken 18650er?

    Autor: M.P. 08.08.17 - 22:37

    Die 80 % erreicht das Netzteil aber nicht bei minimaler Leistungsabgabe, sondern nur bei Nennlast...

    Wenn es bei 5% der Nennlast noch 30 % sind, kann man glücklich sein....

  5. Re: 24h Standby mit nem dicken 18650er?

    Autor: -Jake- 08.08.17 - 23:25

    Normale Smartphones besitzen aber auch nur eine LiIon Zelle und haben auch Boost Konverter auf 5V (nur wahrscheinlich nicht für alle Verbraucher).

    Ich vermute eher das hier das Gerät nicht vollständig in den Standby geht, weil die Treiber von dem Android build das nicht unterstützen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.17 23:26 durch -Jake-.

  6. Re: 24h Standby mit nem dicken 18650er?

    Autor: kayozz 09.08.17 - 07:30

    -Jake- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute eher das hier das Gerät nicht vollständig in den Standby geht,
    > weil die Treiber von dem Android build das nicht unterstützen...

    Hinzukommt die Hardware, die, im Gegensatz zu Mobiltelefonen, ggf. bestimmte Stromsparfunktionen nicht kennt, weil so eine Entwicklerplatine ja i.d.R. an einer Stromversorgung hängt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter HMI und UI/UX (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Senior Network Engineer - Network Access Control (NAC) (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Systems Engineer (m/w/d)
    itsc GmbH, Hannover
  4. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de