1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OsmocomBB - freie GSM-Implementierung…

Golem-Forum hatte Idee früher

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem-Forum hatte Idee früher

    Autor: freie Implementierung 22.02.10 - 12:41

    Hier im Forum gabs öfters die Forderung, Handy-Firmwares "pimpen" zu dürfen.

    Welte macht genau dasselbe.

    Halb-OT: Ich fände es wichtig, die J2ME-Implementierungen durch funktionierende Implementierungen ersetzen zu können.
    Dafür gibts mehrere Ideen. Im Prinzip bräuchte man "nur" die Möglichkeit, fehlerhafte .jar-"Files"/Libraries durch funktionierende ersetzen oder damit überlagern zu können.

    Das kann zentral erfolgen oder gezielt für einzelne Anwendungen.
    Zusätzlich könnte man alten Handies JSR-179(?) nachrüsten.
    Die Hersteller interessieren sich ja nicht für alte Geräte. Der Kunde soll ständig neu kaufen.

    Wieder on-Topic: Damit könnte man alte Handies zu was vernünftigem machen, statt sie ständig wegzuwerfen.

    Altes Handy+GPS und alle Netzabdeckungen messen. Ich habe bisher nichts vernünftiges dafür gefunden. Das sind überwiegend proprietäre Programme und damit auch proprietäre Datenbanken. Offene layer für Google-Maps wo man die Lücken von D1, D2, O2, Eplus sehen kann, wären besser.
    Bluetooth-Kamera + Handy = Einbruchs-Melde-Anlage.
    Handy+Bluetooth = Download-Info-Point vor dem Bahnhof. Man downloaded alle Infos, Stadtpläne, Geschäftsverzeichnisse usw. auf sein Handy, EReader, PDA oder IPhonePad. Dafür braucht es nicht notwendig baseband-firmware. Aber na gut.
    Alte Handies Edge+++ bringen, kann man vermutlich auch vergessen.

  2. Re: Golem-Forum hatte Idee früher

    Autor: gfds 22.02.10 - 14:36

    freie Implementierung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halb-OT

    Nö, total OT. Es gibt schon lange OpenSource Häändies, nur der GSM Controller ist closed, und das wird auch so bleiben, macht euch da nix vor, spaetestens wenn man an der Baseband-firmware rumfingert war's das mit der Zulassung.

    > Altes Handy+GPS und alle Netzabdeckungen messen. Ich habe bisher nichts
    > vernünftiges dafür gefunden. Das sind überwiegend proprietäre Programme und
    > damit auch proprietäre Datenbanken. Offene layer für Google-Maps wo man die
    > Lücken von D1, D2, O2, Eplus sehen kann, wären besser.

    Alles gute ideen, aber immer noch OT. Und zumindest bei ner Netzabdeckungsdatenbank kannst Du sicher sein das es keine 17 Sekunden dauert, bis Du da Post vom Carrier bekommst...

  3. Re: Golem-Forum hatte Idee früher

    Autor: freie Implementierung 22.02.10 - 16:16

    gfds schrieb:
    > freie Implementierung schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------

    > > Halb-OT
    > Nö, total OT. Es gibt schon lange OpenSource Häändies, nur der GSM
    Es ging um Nachrüsten bzw. aktuell halten von Handies.

    > Controller ist closed, und das wird auch so bleiben, macht euch da nix vor,
    > spaetestens wenn man an der Baseband-firmware rumfingert war's das mit der
    > Zulassung.

    Neuere Bluetooth-Standards sollen verträglicher mit WLAN sein. Updates um GSM verträglicher mit EDGE oder LTE oder sonstwas zu machen, wären ja auch nicht illusorisch.
    "Böse" nicht aktualisierte Handies kriegen dann keinen Connect und sollen sich updaten.


    > Alles gute ideen, aber immer noch OT. Und zumindest bei ner
    > Netzabdeckungsdatenbank kannst Du sicher sein das es keine 17 Sekunden
    > dauert, bis Du da Post vom Carrier bekommst...

    Wenn Du reinschreibst wo Du Vodafone bekommen hast mit 1/6 Balken, wird wohl nix passieren. Man sollte halt nicht behaupten, Vodafone würde gar nicht gehen.

    Eigentlich wäre sowas Aufgabe der Regulierungsbehörde oder sowas.
    Stattdessen hat man quasi keine Infos und nur überwiegens proprietäre Tools die auch oft nur auf wenigen Handies laufen. Oder ich habe immer Pech mit sowas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. iNDAT Robotics GmbH, Ginsheim-Gustavsburg
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  3. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  4. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme