Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › P Smart Z: Neues Huawei-Smartphone mit…

Jetzt noch den Fingerabdrucksensor nach vorne...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt noch den Fingerabdrucksensor nach vorne...

    Autor: Heldbock 15.05.19 - 13:08

    ...und das Ding wäre interessant für mich. Klinkenbuchse scheint es zu haben, sieht auf den Bildern zumindest so aus. Aber Fingerleser hinten ist für mich ein Ausschlusskriterium.

  2. Re: Jetzt noch den Fingerabdrucksensor nach vorne...

    Autor: wurstfett 15.05.19 - 15:13

    das verstehe ich oft einfach nicht. Wenn ich das Telefon locker in der Hand halte ist eigentlich immer ein finger auf der Geräterückseite. Wie hält man denn sonst sein Telefon? Wenn ich es umklammer also die finger bis auf die Seite dann komme ich auch mit dem Daumen nicht mehr bis nach unten wo sonst der Sensor ist. Wie hält man also sein Telefon das ein Sensor hinten ein Ausschlusskriterium ist?

  3. Blos nicht!

    Autor: Rosch 15.05.19 - 16:02

    Für mich ist das das Ausschlusskriterium den Sensor vorn zu haben. Die natürlichste und intuitivste Bedienung ist für mich hinten. Das ist eh immer ein Finger in der Nähe. Ich kauf mir kein Handy wo das Ding vorne ist. Ich habe noch ein Firmen-iphone. Das ist so unbequem vorne zu entriegeln. Nee. Will ich nicht.

    Vielleicht sollte man 2 Sensoren verbauen. Einen vorne und einen hinten dann wären beide Lager zufrieden.

  4. Re: Blos nicht!

    Autor: redmord 15.05.19 - 18:40

    Rosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man 2 Sensoren verbauen. Einen vorne und einen hinten
    > dann wären beide Lager zufrieden.

    Vorne ist dennoch cooler und wesentlich praktischer. :-)

  5. Re: Jetzt noch den Fingerabdrucksensor nach vorne...

    Autor: Daem 16.05.19 - 08:36

    Geht mir genauso. Klar, wenn ich es in der Hand halte, kommt ein Finger gut hinten an. Aber dafür muss ich es in der Hand halten. Liegt es auf dem Tisch oder ist in meiner Handyhalterung im Auto, will ich es nicht erst hochheben müssen. Darum geht es.

  6. Re: Jetzt noch den Fingerabdrucksensor nach vorne...

    Autor: ChiakiAccess 16.05.19 - 12:48

    Daem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht mir genauso. Klar, wenn ich es in der Hand halte, kommt ein Finger gut
    > hinten an. Aber dafür muss ich es in der Hand halten. Liegt es auf dem
    > Tisch oder ist in meiner Handyhalterung im Auto, will ich es nicht erst
    > hochheben müssen. Darum geht es.

    Was ist bitte der use-case für "Handy auf dem Tisch liegen haben"? Wer benutzt bitte sein Handy auf dem Tisch liegend? Beugst du dich dann über den Tisch, damit du auch das Display erkennen kannst und brichst dir dabei den Rücken? Größter Schwachsinn, den ich je gehört habe.

    Und Handys dürfen im angelassenen Auto nicht mit der Hand bedient werden; da reicht die Sprachbedienung, für die man keine Hand braucht und eine Entsperrung ist auch nicht notwendig, wenn man es im Automodus hat.

    Völlige Schwachsinnsargumente.

  7. Re: Jetzt noch den Fingerabdrucksensor nach vorne...

    Autor: Daem 16.05.19 - 14:29

    Büro - Handy vor dir auf dem Tisch. Kurz entsperren und etwas nachschauen, ohne aufheben zu müssen.

    Willst du dich jetzt noch mehr aufregen und mir sagen, dass ich im Büro nichts am Handy verloren hab?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  3. Eckelmann AG, Wiesbaden
  4. BWI GmbH, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  2. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.

  3. Urheberrecht: Razzia bei Filesharing-Plattform
    Urheberrecht
    Razzia bei Filesharing-Plattform

    Die internationalen Ermittlungen richten sich gegen die mutmaßlichen Betreiber einer Filesharing-Plattform, über welche urheberrechtlich geschützte Inhalte verbreitet wurden. Bei der Plattform soll es sich um den Sharehoster share-online.biz handeln.


  1. 14:07

  2. 13:24

  3. 13:04

  4. 12:00

  5. 11:58

  6. 11:47

  7. 11:15

  8. 10:58