Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in…

Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.

    Autor: kuselisebith 23.08.19 - 18:18

    Völlig unerwartet...

  2. Re: Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.

    Autor: Bonarewitz 23.08.19 - 23:45

    Und wo ein Mast steht, den keiner nutzt, wird richtig Geld verbrannt.

  3. Re: Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.

    Autor: pizuzz 24.08.19 - 08:10

    Schon komisch, warum das in den anderen Ländern funktioniert. Da gibts für weniger Geld mehr Datenvolumen und das Netz reicht bis ins letzte entlegene Tal.

    Ob es einen Zusammenhang mit diesen Frequenzauktionen gibt, die außer in Deutschland nirgends sonst durchgeführt werden...

  4. Re: Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.

    Autor: soulflare 24.08.19 - 08:19

    pizuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob es einen Zusammenhang mit diesen Frequenzauktionen gibt, die außer in
    > Deutschland nirgends sonst durchgeführt werden...

    Das stimmt nicht. Frequenzversteigerungen gibt es auch in anderen Ländern, z.B. Großbritannien.

  5. Re: Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.

    Autor: bombinho 24.08.19 - 12:57

    pizuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob es einen Zusammenhang mit diesen Frequenzauktionen gibt, die außer in
    > Deutschland nirgends sonst durchgeführt werden...

    Es ist im Interesse der Anbieter, sich hochzuschaukeln, weil sie dann eine Rechtfertigung haben, sich groessere Teile des BIP zu goennen. Sie hatten ja diese hohen Auslagen.
    Das Geld verlangt nicht der Staat, sondern es wird von den Providern freiwillig angeboten.

    In anderen Laendern mit Auktionen schaukelt man sich nicht annaehernd so hoch, denn dort gibt es weniger zu holen.

  6. Re: Wo kein Netz ist, bringt es keinen Profit.

    Autor: AltStrunk 24.08.19 - 22:20

    Zuerst sind die enormen Auktionsergebnisse eine demokratisch legitimierte Marktabschottung bzw Schließung. Es werden Milliarden benötigt die erstmal längerfristig fehlen um überhaupt ind Deutschland in diesem Markt tätig zu werden. Die Konsequenz ist eine zementierte Verteilung der Marktanteile. Ob es überhaupt möglich ist sich neu in den Markt zu positionieren wird man an United Internet sehen, naja das sind sowieso die die es nicht so haben mit langfristigen Investitionen, also nur bedingte Aussagekraft.

    Dann wird sich das Geld über die Fördertöpfe wieder zurückgeholt, funktioniert auch nur wenn man schon länger dabei ist.

    Und letztendlich wird dem Kunden mit dem Argument hat doch so viel gekostet das Geld doppelt aus der Tasche gezogen.

    Also warum keine Auktion, für die Unternehmen die jetzt schon im Markt sind hat es doch nur Vorteile.

  7. Re: +1 kwT

    Autor: bombinho 26.08.19 - 18:53

    Nein, hier steht kein weiterer Text, in dem ich dem Geschriebenen zustimme oder noch einmal bekraeftige, dass ich das ebenso sehe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29