Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palm: Kultmarke kehrt mit neuartigem…

Richtige Richtung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Richtung!

    Autor: Moridin 16.10.18 - 11:22

    Schade, dass gleich so extrem gedacht und als Ersatz konzipiert wurde.
    Was dem Markt heute fehlt, sind Smartphones mit max. 5" Display und aktueller Technik - die meisten kleinen Geräte kommen nur mit älterer billig-Technik.

    Ich möchte ein kleines Smartphone - aber dauerhaft und nicht als Ersatz für ein Gerät mit riesigem Display, was ich persönlich gar nicht brauche.

  2. Re: Richtige Richtung!

    Autor: ashahaghdsa 16.10.18 - 11:41

    5" nennst du klein... mir ist mein 4,6" XZ1 compact ja noch zu groß. Meine Finger sind nicht lang genug um ein Display größer 4.3" komfortabel zu bedienen. Die Außenmaße sind mir auch fast egal, das kann ich einfach anders anfassen.

    Aber 3.3" ist auch mir zu klein...
    Ich hoffe ein bisschen drauf, dass der Größenwahn auch bei den Smartwatches weitergeht, wenn die bei 4" angekommen sind schlage ich zu.

  3. Re: Richtige Richtung!

    Autor: M.P. 16.10.18 - 11:48

    Inzwischen ist der VW-Polo bei den Ausmaßen eines VW-Golf 1 angekommen.
    Analosgschluss: Vielleicht werden die Smartwatches irgendwann so fett, dass Du eine ohne Armband als Smartphone hernehmen könntest ;-)

  4. Re: Richtige Richtung!

    Autor: ul mi 16.10.18 - 12:04

    Ack, ich hege mein altes Microsoft Lumia irgendwas, weil es einfach am Markt ungefähr keine Geräte mit 4" gibt, und ich keinen getrennten Rollkoffer für mein Telefon haben möchte. (Und auch da: hätte Whatsapp nicht die Unterstützung für Series40 eingestellt, würde ich heute noch mit meinem Candybar durch die Gegend laufen. Hätt' ich halt kein GPS, wäre zu verschmerzen.)

  5. Re: Richtige Richtung!

    Autor: Abdiel 16.10.18 - 12:13

    Das war beim Polo III schon der Fall.

  6. Re: Richtige Richtung!

    Autor: chromax 17.10.18 - 15:34

    Schau nach dem Unihertz Jelly oder dem iPhone SE, das wird noch ein paar Jahre halten und sicherlich im Moment günstig gebraucht. Besseres gibts nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg
  4. Rail Power Systems GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,99€
  3. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50