Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pannen-Smartphone: Samsung will Galaxy…

aus Sicht des Umweltschutzes sehr zu begrüßen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aus Sicht des Umweltschutzes sehr zu begrüßen

    Autor: GT3RS 28.03.17 - 09:17

    es wäre ja auch ein Irrsinn die Geräte einfach zu vernichten.

  2. Re: aus Sicht des Umweltschutzes sehr zu begrüßen

    Autor: q0r0 28.03.17 - 09:35

    Das passiert andauernd und ist auch nicht anders als mit Kleidung und Nahrung (lieber wegwerfen als billiger verkaufen). Aber keine Sorge, das machen Unternehmen natürlich nur weil sie so am meisten Gewinn machen (Engpässe sind immer ganz ungünstig), welcher letztenendes der Gesellschaft zugute kommt (das Unternehmen zahlt ja bestenfalls Steuern und gibt/schüttet das Geld wieder aus).

    Für den Umweltschutz wäre es eigentlich viel wichtiger, zu 100% erneuerbare Ressourcen zu verwenden (bzw. recyceln) und das Bevölkerungswachstum zu stoppen (schließlich ist spätestens dann schluss, wenn der ganze Planet voll ist).

    Source: BWLer, der sich viel mit Nachhaltigkeit und Effizienz beschäftigt hat.

  3. Re: aus Sicht des Umweltschutzes sehr zu begrüßen

    Autor: TrollNo1 28.03.17 - 11:08

    Dann entwirf doch mal das Tetra-Pack-Smartphone...
    oder komplett aus Altglas

  4. Re: aus Sicht des Umweltschutzes sehr zu begrüßen

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.17 - 11:53

    Das Recycling wird nicht der Umwelt zuliebe gemacht, sondern weil es sich Wirtschaftlich lohnt und was sich in Deutschland nicht lohnt, wird per Container in Ausland verschifft und dort von Hand recycelt.

    Ein Beispiel sind Plastikflaschen, diese werden in Deutschland zu einem Klumpen gepresst und per Schiffscontainer nach Indien verschifft, dort an Menschen verkauft welche die Flaschen von Etiketten befreien und Sie klein schreddern, danach von der Plastikindustrie wieder aufgekauft und zu Polyurethane Fäden verarbeitet, aus welcher wiederum Kleidung Hergestellt wird, welche dann wieder per Containerschiff nach Deutschland in denn Handel kommt.

    Ein anderes Beispiel ist z.B. Kleidung, welche in Deutschland im Altkleidersammelcontainer landet, diese wird nach Qualität sortiert, Unterwäsche wird generell verbrannt, beschädigte Kleidung klein gehackt und als Dämmmittel für Autobahnschutzschallwände verwendet, während gute Kleidung zu einem Klumpen gepresst wird und per Container nach Afrika verschifft wird, dort von klein Händlern aufgekauft und auf Basaren weiterverkauft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. RuP Vertriebs GmbH, Rödermark
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. (-73%) 7,99€
  4. 1,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

  1. Quartalszahlen: Intel erzielt erneuten Rekordumsatz
    Quartalszahlen
    Intel erzielt erneuten Rekordumsatz

    Das erste Quartal 2018 lief exzellent für Intel: Der Umsatz ist so hoch wie nie und der Gewinn stieg um satte 50 Prozent. Hintergrund ist die sehr starke Server-Sparte, wohingegen das Consumer-Segment nur wenig zulegte.

  2. Seltene Erden: Wie wertvoller Schlamm fünf Kilometer tief im Meer entsteht
    Seltene Erden
    Wie wertvoller Schlamm fünf Kilometer tief im Meer entsteht

    Japanische Forscher haben ein großes Vorkommen seltener Erden am Boden des Pazifiks gefunden. Es soll den derzeitigen Weltbedarf für Jahrhunderte decken können, und es ist nicht das Einzige. Aber wie kommen die begehrten Rohstoffe dort hin?

  3. Ujet: Faltbare Elektroroller sollen die Stadt platzsparend erobern
    Ujet
    Faltbare Elektroroller sollen die Stadt platzsparend erobern

    Ujet hat Elektroroller vorgestellt, die wie ein Klapprad faltbar sind, um weniger Platz zu verbrauchen. Sie können mit Autoführerschein gefahren werden, kommen bis zu 150 km weit und sind mit GPS, LTE, WLAN und Bluetooth ausgerüstet.


  1. 10:16

  2. 09:13

  3. 09:01

  4. 08:34

  5. 08:12

  6. 08:01

  7. 07:36

  8. 23:07