Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pannen-Smartphone: Samsung will Galaxy…

Oh man...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh man...

    Autor: Stefm 28.03.17 - 08:55

    Das die dieses Teil nicht einfach sterben lassen, damit man die Geschichte vergisst. Nein, sie reißen das Loch NOCHMAL auf.
    Wie die Leute die meinen sie müssen jemanden verklagen weil er was über sie im Internet geschrieben hat und es dadurch erst recht bekannt wird. -.-
    Also ich kann mir ja nicht so recht vorstellen, das der Schmale Gewinn, den sie dadurch machen wirklich die Rufschädigung rechtfertigt.

  2. Re: Oh man...

    Autor: LH 28.03.17 - 09:00

    Stefm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann mir ja nicht so recht vorstellen, das der Schmale Gewinn, den
    > sie dadurch machen wirklich die Rufschädigung rechtfertigt.

    Es geht nicht um Gewinn, es geht um zwei andere Faktoren:
    1. Aktuell sind alle Note 7 ein wirtschaftlicher Totalausfall. Man macht also nicht nur keinen Gewinn, man macht Verlust. Mit dem Verkauf der Geräte wird man auch weiterhin keinen Gewinn mehr machen, aber den Verlust verringern.

    2. Das Verschrotten der Geräte gilt als Umweltsünde, dafür wurden sie bereits von mehreren Seiten scharf angegriffen. Also tut Samsung für ihre Marke, was sie eben tun müssen: Den Eindruck erwecken, man kümmere sich um dieses Problem. Auch dies gehört zum Ruf eines so großen Unternehmens.

    Also repariert und verkauft einen Teil der alten Geräte in Ländern, wo es niemanden interessiert, womit man Punkt 1 und Punkt 2 halbwegs bedient.

  3. Re: Oh man...

    Autor: TrollNo1 28.03.17 - 09:12

    Sie könnten das Ding ja wenigstens anders nennen.

    Samsung Furby oder so :D

  4. Re: Oh man...

    Autor: user0345 28.03.17 - 09:23

    Samsung Furby

    Wie wehre es mit Samsung Phönix oder Fire phone? XD

  5. Re: Oh man...

    Autor: TrollNo1 28.03.17 - 11:07

    Ich dachte Furby von refurbished. Können ja ne laufende Nummer einführen. Samsung Furby 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAMAP GmbH, Freiburg
  2. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  3. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  4. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. auf Kameras und Objektive


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. QD-LCD mit LED-BLU: Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing
    QD-LCD mit LED-BLU
    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

    Displayweek 2017 QLED-Fernseher können eine mächtige Konkurrenz für Geräte mit OLED-Panels werden. Doch dass Samsung seine neue TV-Generation QD-LCDs als QLED vermarktet, gefällt einigen Forschern gar nicht.

  2. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.: EU will europäische Filmquote etablieren
    Amazon, Maxdome, Netflix und Co.
    EU will europäische Filmquote etablieren

    Die EU will eine Quote für Videostreaminganbieter festlegen. Anbieter wie Amazon, Maxdome und Netflix sollen dazu verpflichtet werden, 30 Prozent ihrer Inhalte mit europäischen Produktionen zu füllen. Einige EU-Länder sträuben sich gegen die Quote.

  3. XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
    XPS 13 (9365) im Test
    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen

    Mit dem XPS 13 2-in-1 macht Dell auf den ersten Blick alles richtig. Es ist exzellent verarbeitet, läuft unter Last sehr leise und hat auch noch einen praktischen Touchscreen. Im Vergleich zum XPS 13 (9360) zeigen sich aber auch Nachteile.


  1. 10:00

  2. 09:35

  3. 09:03

  4. 07:28

  5. 07:14

  6. 16:58

  7. 16:10

  8. 15:22