Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pannen-Smartphone: Samsung will Galaxy…

Oh man...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh man...

    Autor: Stefm 28.03.17 - 08:55

    Das die dieses Teil nicht einfach sterben lassen, damit man die Geschichte vergisst. Nein, sie reißen das Loch NOCHMAL auf.
    Wie die Leute die meinen sie müssen jemanden verklagen weil er was über sie im Internet geschrieben hat und es dadurch erst recht bekannt wird. -.-
    Also ich kann mir ja nicht so recht vorstellen, das der Schmale Gewinn, den sie dadurch machen wirklich die Rufschädigung rechtfertigt.

  2. Re: Oh man...

    Autor: LH 28.03.17 - 09:00

    Stefm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann mir ja nicht so recht vorstellen, das der Schmale Gewinn, den
    > sie dadurch machen wirklich die Rufschädigung rechtfertigt.

    Es geht nicht um Gewinn, es geht um zwei andere Faktoren:
    1. Aktuell sind alle Note 7 ein wirtschaftlicher Totalausfall. Man macht also nicht nur keinen Gewinn, man macht Verlust. Mit dem Verkauf der Geräte wird man auch weiterhin keinen Gewinn mehr machen, aber den Verlust verringern.

    2. Das Verschrotten der Geräte gilt als Umweltsünde, dafür wurden sie bereits von mehreren Seiten scharf angegriffen. Also tut Samsung für ihre Marke, was sie eben tun müssen: Den Eindruck erwecken, man kümmere sich um dieses Problem. Auch dies gehört zum Ruf eines so großen Unternehmens.

    Also repariert und verkauft einen Teil der alten Geräte in Ländern, wo es niemanden interessiert, womit man Punkt 1 und Punkt 2 halbwegs bedient.

  3. Re: Oh man...

    Autor: TrollNo1 28.03.17 - 09:12

    Sie könnten das Ding ja wenigstens anders nennen.

    Samsung Furby oder so :D

  4. Re: Oh man...

    Autor: user0345 28.03.17 - 09:23

    Samsung Furby

    Wie wehre es mit Samsung Phönix oder Fire phone? XD

  5. Re: Oh man...

    Autor: TrollNo1 28.03.17 - 11:07

    Ich dachte Furby von refurbished. Können ja ne laufende Nummer einführen. Samsung Furby 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  2. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  3. Ratbacher GmbH, Berlin
  4. R&S Cybersecurity HSM GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,89€ (Bestpreis!)
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Radeon Software 17.7.2: AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen
    Radeon Software 17.7.2
    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

    Die Radeon Software 17.7.2 für AMD-Grafikkarten umfasst Verbesserungen für Chill, Frame Rate Target Control, Relive, Shader Cache sowie Wattman. Hinzu kommen noch das neue Enhanced Vsync und eine geringere Latenz bei älteren APIs.

  2. Quartalsbericht: Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert
    Quartalsbericht
    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

    Facebook steigerte in einem Jahr die Zahl seiner Beschäftigten um 43 Prozent. Rund 20.650 Mitarbeiter erhöhten den Gewinn um 71 Prozent auf 3,89 Milliarden US-Dollar.

  3. GigaKombi: Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz
    GigaKombi
    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

    Fällt das Festnetz aus, bekommen Vodafone-Kunden mit einem GigaKombi-Vertrag kostenlos 50 Gigabyte für 16 Tage auf den Mobilfunk-Vertrag gutgeschrieben. Das erscheint ausreichend bemessen.


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15