Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pebble: Riesiger Erfolg für die kleine…

Die nächste Blase

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die nächste Blase

    Autor: debattierer 21.05.12 - 11:51

    ...10Million einem hinterherwerfen ist keine Gute Idee...^^
    Der Markterfolg ist zu bezweifeln, da es sich hier um ein Nieschen/Nerdprodukt handelt und es nie in den Massenmarkt schaffen wird...
    Die Leute müssen lange warten bis sie ihre 10Millionen (mit Gewinn) zurückgezahlt bekommen (wenn überhaupt) :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.12 11:52 durch debattierer.

  2. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 12:00

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...10Million einem hinterherwerfen ist keine Gute Idee...^^
    > Der Markterfolg ist zu bezweifeln, da es sich hier um ein
    > Nieschen/Nerdprodukt handelt und es nie in den Massenmarkt schaffen
    > wird...
    > Die Leute müssen lange warten bis sie ihre 10Millionen (mit Gewinn)
    > zurückgezahlt bekommen (wenn überhaupt) :D

    Was ist daran eine Blase, wenn man als Gegenleistung ein reales Gut / eine reale Gegenleistung erhält???
    Hier geht es nicht um Möchtegern-Wunschträumereien, wie bei Facebook, dem Finanzsektor und an der Börse...

    Hierbei handelt es sich eher um eine Art "Vorfinanzierung"...

    Pledge $1 or more
    Didn't get a chance to back Pebble before it sold out? Pledge $1 and keep up-to-date on all things Pebble with exclusive updates, Pebble availability or more. You can also sign up for more updates at http://eepurl.com/lG15L

    Pledge $99 or more
    EARLY BIRDS Help us get started! One Jet Black Pebble watch. This watch will retail for more than $150. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $115 or more
    One Jet Black Pebble watch. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $125 or more
    One Pebble in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $220 or more
    Two Jet Black Pebble watches. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $235 or more
    HACKER SPECIAL You'll get early access to the SDK and we'll send you a prototype Pebble in August so you can get started coding. You will also receive another Pebble in any color when the full batch ships. Free shipping to USA. (Add $20 for shipping to Canada, $30 for international shipping.)

    Pledge $240 or more
    Two Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black) Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $550 or more
    OFFICE PACK Five Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $1,000 or more
    DISTRIBUTOR PACK Ten Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $1,250 or more
    CUSTOM WATCHFACE Let us create a custom watchface precisely to your specifications! Send us your ideas and we'll design a watchface just for you. You'll also receive 5 Color Pebble watches so you and your friends can share the fun. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $10,000 or more
    MEGA DISTRIBUTOR PACK One Hundred Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

  3. Re: Die nächste Blase

    Autor: Vollstrecker 21.05.12 - 12:11

    Ab wann muss meine sein zugesagtes Geld eigentlich bezahlen?

  4. Re: Die nächste Blase

    Autor: cware 21.05.12 - 13:01

    Dann, wenn die Pledgephase Zuende ist und >= 100% der benötigten Summe erreicht worden sind. Sprich: Sobald die Aktion Zuende ist.

    Man muss verstehen: Über Kickstarter kauft man kein Produkt. Über Kickstarter gibt man jemanden Geld, damit der ein Projekt machen kann. Viele Projekte, die die Erstellung von Produkten im Fokus haben, bieten bei entsprechender Geldmenge dann an, dass man ein Exemplar des eigentlichen Produktes erhält.

  5. Re: Die nächste Blase

    Autor: Vollstrecker 21.05.12 - 13:16

    Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?

  6. Re: Die nächste Blase

    Autor: Rei 21.05.12 - 13:37

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?

    Tja: "Pech gehabt."

  7. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 13:41

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?

    Dann bekommt er das Geld auch nicht...

    If funding does not succeed do backers pay anything?
    Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's that.

  8. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 13:41

    Rei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    >
    > Tja: "Pech gehabt."

    Nein.

    If funding does not succeed do backers pay anything?
    Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's that.

  9. Re: Die nächste Blase

    Autor: debattierer 21.05.12 - 14:02

    ...tja, dann ist die Blase geplatzt :D

  10. Re: Die nächste Blase

    Autor: debattierer 21.05.12 - 14:05

    Hallo auf die Wortwahl achten:
    "if FUNDING was unsuccessful"...
    dh. es ist erfolgreich, wenn sie so viel Geld (in diesem Fall 100k) gekriegt haben wie sie wollten.
    DU würdest dein Geld nur dann sicher zurückkriegen, wenn sie nicht 100k gesammelt hätten.. (aber sie haben ja 10M)
    ...so würde ich es auslegen

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vollstrecker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    > >
    > > Tja: "Pech gehabt."
    >
    > Nein.
    >
    > If funding does not succeed do backers pay anything?
    > Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's
    > that.

  11. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:06

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    > >
    > > Tja: "Pech gehabt."
    >
    > Nein.
    >
    > If funding does not succeed do backers pay anything?
    > Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's
    > that.

    Es geht hier um den Fall, dass der Projektgründer nach einem ERFOLGREICHEN Pledge sich mit dem dann ausgezahlten Geld verdünnisiert. Was, wie schon ganz korrekt beschrieben, dann eben Pech ist.

  12. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:07

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    >
    > Dann bekommt er das Geld auch nicht...

    Natürlich bekommt er das Geld, wenn das im Projekt vorgegebene Minimalziel erreicht wird.

  13. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:13

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo auf die Wortwahl achten:
    > "if FUNDING was unsuccessful"...
    > dh. es ist erfolgreich, wenn sie so viel Geld (in diesem Fall 100k)
    > gekriegt haben wie sie wollten.
    > DU würdest dein Geld nur dann sicher zurückkriegen, wenn sie nicht 100k
    > gesammelt hätten.. (aber sie haben ja 10M)
    > ...so würde ich es auslegen

    Ja dies birgt schon eine gewisse Interpretationsmöglichkeit...

  14. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:13

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier um den Fall, dass der Projektgründer nach einem ERFOLGREICHEN
    > Pledge sich mit dem dann ausgezahlten Geld verdünnisiert. Was, wie schon
    > ganz korrekt beschrieben, dann eben Pech ist.

    In diesem Fall stimmt das, wobei ich sicher bin, dass Kickstarter in diesem Fall sicher eine Art "Treuhänder-Rolle" inne hält...

  15. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:13

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich bekommt er das Geld, wenn das im Projekt vorgegebene Minimalziel
    > erreicht wird.

    Wenn das vorgegebene Minimalziel erreicht ist dann ja - aber eben auch nur dann...

  16. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:15

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In diesem Fall stimmt das, wobei ich sicher bin, dass Kickstarter in diesem
    > Fall sicher eine Art "Treuhänder-Rolle" inne hält...

    Nein. Crowdfunding-Plattformen sind derzeit nur Vermittler und übernehmen keine Haftung (odr ähnliches) für den Fall der Fälle. Sobald der Pledge erfolgreich ist, geht das Geld an den Projektinhaber, abzüglich eines Anteils für die Plattform. Danach hat die Plattform mit der Sache nichts mehr zu tun.

  17. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:17

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich bekommt er das Geld, wenn das im Projekt vorgegebene
    > Minimalziel
    > > erreicht wird.
    >
    > Wenn das vorgegebene Minimalziel erreicht ist dann ja - aber eben auch nur
    > dann...

    Und genau darum ging es ja. Was ist, wenn der Projektinhaber das Geld für Blackjack und Nutten verprasst und danach einen auf Privatinsolvenz macht, so dass eventuelle Kläger nichts mehr holen können?

  18. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Crowdfunding-Plattformen sind derzeit nur Vermittler und übernehmen
    > keine Haftung (odr ähnliches) für den Fall der Fälle.

    Ah ok, das wusste ich (noch) nicht. Dann ist dies natürlich schlecht... :/

  19. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau darum ging es ja. Was ist, wenn der Projektinhaber das Geld für
    > Blackjack und Nutten verprasst und danach einen auf Privatinsolvenz macht,
    > so dass eventuelle Kläger nichts mehr holen können?

    Ok, dann gibt es hier (bislang) leider keine Garantie... wobei er dies dann auch nur einmal macht, denn dann ist der Ruf dahin... oder die Leute haben sich schon daran gewöhnt > siehe bspw. an unseren Banken...

  20. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:44

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ah ok, das wusste ich (noch) nicht. Dann ist dies natürlich schlecht... :/

    Schlecht? Du kannst eine Crowdfunding-Plattform nicht dafür verantwortlich machen, wenn ein Projektgründer Betrug begeht. So wie man eBay auch nicht verantwortlich machen kann, wenn Dir ein Verkäufer statt dem erworbenen DVD-Player einen Ziegelstein ins Paket legt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Hays AG, Großraum Frankfurt
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Consors Finanz BNP Paribas, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58