1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phonebloks: Ein Smartphone mit…
  6. Thema

Typisch Designer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Mein Gott, es ist eine Idee, die visualisiert wurde

    Autor: KarimS 12.09.13 - 22:47

    fluppsi schrieb:

    > Nunja. Zu solchen Phantasieprodukten ist aber jedes Kind mit ein wenig
    > Kreativität fähig. Irgendeinen Einfall haben reicht nicht. Wir sind hier
    > nicht in einem Science Fiction Film. Die Ideen müssen auch realisierbar
    > sein. Ein modulares Konzept "skizzieren" kann ich dir auch. Das ist
    > wirklich keine Kunst und schon lange nicht neu.

    Würden alle so denken wie du, dann hätten wir gar keine Innovationen.
    Viele gute Entwicklungen sind dadurch entstanden, dass jemand eine Idee hatte, die einfach und innovativ klang, aber noch nicht realisierbar ist. Diese Idee stoß irgendwo auf offene Ohren und plötzlich ist alles möglich.

  2. Re: Typisch Designer

    Autor: mmmm 12.09.13 - 23:03

    Ws ist mit Muliplexen der (4.) Pins? wahrscheinlich viel zu langsam bei der CPU, aber vielleicht bei anderen Bauteilen?

  3. Re: Typisch Designer

    Autor: supermulti 12.09.13 - 23:36

    Das Alles ändert doch nichts daran, dass die Idee an sich schlecht ist..
    Selbst wenn Sie es schaffen sollten aus mehreren Modulen ein Baukasten System zu entwicklen, überwiegen die Nachteile.

    In Smartphones hat man SOCs. Und da ist der Name Programm: CPU, GPU u. teilweise Ram in einem Gehäuse. Wo will man da mit der Modularität ansetzen? Wlan und Bluetooth sind auch fast immer im selben Chip.

    Mehrere Funktionen in einem Chip zu vereinen spart Platz, senkt die Kosten und Vereinfacht die "Reperatur" (Es wird halt einfach das einzige Board ausgetauscht)..

    Smartphone sind zwar Computer, aber keine Desktops und Android ist zwar ein Linux, aber kein Ubuntu.

    Sowas führt nur zu noch mehr Fragmentation, Treiberproblemen und teuren Bastelhandys.

  4. Re: Typisch Designer

    Autor: Moe479 12.09.13 - 23:40

    der soc könnte auch alle unter ihm befindlichen 'pins' nutzen ... das display genauso um mal das grösste problenm aufzulösen ...

  5. Re: Typisch Designer

    Autor: Moe479 13.09.13 - 05:34

    steht irgendwo, dass es keine 'all in one' billig-bausteine geben darf?

  6. Re: Mein Gott, es ist eine Idee, die visualisiert wurde

    Autor: KTVStudio 13.09.13 - 06:14

    Naja bei so schwerwiegenden Defiziten... ein RAM Riegel hat als DDR3 240 Pins wie soll da der Anschluss funktionieren? Was ist mit elektrostatischer Ladung wenn das Modul zuhause rumfliegt? Das Gerät hat auch übermäßig viel Plastikhülle, da jedes Modul von allen Seiten von Plastik umgeben ist. Meiner Meinung nach wird das so nichts.

  7. Re: Mein Gott, es ist eine Idee, die visualisiert wurde

    Autor: Stuffmuffin 13.09.13 - 07:17

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja bei so schwerwiegenden Defiziten... ein RAM Riegel hat als DDR3 240
    > Pins wie soll da der Anschluss funktionieren? Was ist mit elektrostatischer
    > Ladung wenn das Modul zuhause rumfliegt? Das Gerät hat auch übermäßig viel
    > Plastikhülle, da jedes Modul von allen Seiten von Plastik umgeben ist.
    > Meiner Meinung nach wird das so nichts.


    Leute wartet mal ab das Model ist aus Plastik. Wer sagt das das es nicht auch aus andern Stoffen hergestellt werden darf? Jetzt hört mal auf rumzunörgeln. Wenn ein Standartprodukt auf den Markt kommt regt sich jeder auf weil keine Innovation dahinter steckt und wenn dann mal Innovation kommt sagt ihr das wird sowieso nichts...

  8. Re: Mein Gott, es ist eine Idee, die visualisiert wurde

    Autor: timo.w.strauss 13.09.13 - 07:40

    Ich bin vielleicht noch nicht richtig wach, aber das Konzept entspricht einem "PC" der frühen Tage.
    Die Hauptplatine(Motherboard) verbindet die einzelen Komponenten, früher ISA Slots heute USB.
    Ich stimme zu das sich Speicher und CPU nicht trennen lassen. War früher bei PCs ebenfalls so.
    die Komponenten werden dann mit 4 und mehr Pins angeschlossen. Den laut Video gibt es größere Module die mehr "Löcher" abdecken, wodurch 2x USB möglich wird.

    Ich werd mir dieses Telefon kaufen.

  9. Re: Mein Gott, es ist eine Idee, die visualisiert wurde

    Autor: tanren 13.09.13 - 09:29

    Der Thread Ersteller hat doch recht. Das Konzept sieht aus wie etwas das sich ein 8 Jähriger ausdenken würde.
    Jedem der nur ein bisschen technisches Verständnis hat, sollte klar sein das soetwas kompletter quatsch ist. Natürlich könnte man ein Handy bauen das modular aufgebaut ist, das wäre dann aber minstens 10 mal grösser als herkömmliche Modelle und 2 mal teurer.

  10. Re: Mein Gott, es ist eine Idee, die visualisiert wurde

    Autor: Heavens 13.09.13 - 10:46

    tanren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Thread Ersteller hat doch recht. Das Konzept sieht aus wie etwas das
    > sich ein 8 Jähriger ausdenken würde.
    > Jedem der nur ein bisschen technisches Verständnis hat, sollte klar sein
    > das soetwas kompletter quatsch ist. Natürlich könnte man ein Handy bauen
    > das modular aufgebaut ist, das wäre dann aber minstens 10 mal grösser als
    > herkömmliche Modelle und 2 mal teurer.

    Wieso?

  11. Re: Mein Gott, es ist eine Idee, die visualisiert wurde

    Autor: solide_coke 14.09.13 - 11:32

    tanren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Thread Ersteller hat doch recht. Das Konzept sieht aus wie etwas das
    > sich ein 8 Jähriger ausdenken würde.

    Kinder denken sich auch oft gute Sachen aus. Sie haben ja viel mehr Fantasie.


    Es wäre doch außerdem möglich wenn das Lochraster um einiges feiner wäre?
    Die komplette Unterseite eines Blocks, anstatt nur die Ecken, könnte man ja mit Pins zu versehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  3. Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
  4. IT Customer Support / Help-Desk Agent (m/w/d) im Frontline-Support
    Compusoft Deutschland AG, Dresden, Schmallenberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 760€
  2. (u. a. Godzilla vs. Kong, Halloween Kills, Fast & Furious: Hobbs & Shaw, Pleasure)
  3. 999€
  4. (u. a. SPC Gaming-Tisch elektrisch für 339,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook