1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phonestory: Apple entfernt iPhone…

Apple zensiert halt gerne...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple zensiert halt gerne...

    Autor: elknipso 14.09.11 - 19:53

    Apple zensiert halt gerne, sollte sich doch so langsam schon rum gesprochen haben :).

  2. da haben die

    Autor: monkman2112 14.09.11 - 21:46

    definitv einen fehler gemacht... mit dem entfernen der app

  3. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: neocron 14.09.11 - 22:38

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple zensiert halt gerne, sollte sich doch so langsam schon rum gesprochen
    > haben :).

    Edeka zensiert wohl auch? Immerhin verkaufen diese edeka produkte und und keine marken der konkurrenz ... schlimm schlimm ...

  4. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: Realist_X 15.09.11 - 08:31

    Denk bitte nochmal nach, vielleicht gibt es ja noch einen Vergleich, der NOCH weniger passt.

  5. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: volkskamera 15.09.11 - 08:31

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple zensiert halt gerne, sollte sich doch so langsam schon rum
    > gesprochen
    > > haben :).
    >
    > Edeka zensiert wohl auch? Immerhin verkaufen diese edeka produkte und und
    > keine marken der konkurrenz ... schlimm schlimm ...

    Wo ist denn hier jetzt bitte der logische Zusammenhang?

    Der Kunde kann frei entscheiden, welche Kaffeesorte in einer Kaffeemaschine verwendet wird.

    Wäre es eine iKaffeemaschine, dann darf nur der Kaffee verwendet, den man in einem Kaffee-Store teuer einkauft. Und dieser Kaffee-Store wird natürlich vom Hersteller der iKaffeemaschine "optimiert".

  6. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: GodsBoss 15.09.11 - 08:53

    > > Apple zensiert halt gerne, sollte sich doch so langsam schon rum
    > gesprochen
    > > haben :).
    >
    > Edeka zensiert wohl auch? Immerhin verkaufen diese edeka produkte und und
    > keine marken der konkurrenz ... schlimm schlimm ...

    Solche Vergleiche funktionieren schon grundsätzlich nicht, aber der ist ganz besonders blöd. Also: Du möchtest ja eine Abbildung von einem Sachverhalt auf einen anderen haben, der die Struktur erhält. Dann schauen wir doch mal…

    Apple bietet einen Service an, bei dem Leute ihre Produkte verkaufen können, an andere Leute.

    Wer ist in deinem Beispiel das Äquivalent zu Apple, wer zu den Verkäufern und wer zu den anderen Leuten?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  7. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: Oldschooler 15.09.11 - 09:25

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elknipso schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist denn hier jetzt bitte der logische Zusammenhang?
    >
    > Der Kunde kann frei entscheiden, welche Kaffeesorte in einer Kaffeemaschine
    > verwendet wird.
    >
    > Wäre es eine iKaffeemaschine, dann darf nur der Kaffee verwendet, den man
    > in einem Kaffee-Store teuer einkauft. Und dieser Kaffee-Store wird
    > natürlich vom Hersteller der iKaffeemaschine "optimiert".

    Du scheinst noch nie eine Senso oder Dolce Gusto-Maschine gesehen zu haben, dort ist das schon immer so. Auch wenn es mittlerweile andere Hersteller gibt, die die Pads herstellen, müssen diese Gebühren an die Maschinen-Hersteller zahlen.

  8. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: elknipso 15.09.11 - 09:30

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple zensiert halt gerne, sollte sich doch so langsam schon rum
    > gesprochen
    > > haben :).
    >
    > Edeka zensiert wohl auch? Immerhin verkaufen diese edeka produkte und und
    > keine marken der konkurrenz ... schlimm schlimm ...

    Eine solche "Argumentation" kann wirklich nur von einem Appe Fan kommen...

  9. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: Paritz 15.09.11 - 09:33

    > > Apple zensiert halt gerne, sollte sich doch so langsam schon rum
    > gesprochen
    > > haben :).
    >
    > Edeka zensiert wohl auch? Immerhin verkaufen diese edeka produkte und und
    > keine marken der konkurrenz ... schlimm schlimm ...

    Die Apple-Zensur ist schon extrem. Ich hab ein paar Rezensionen zu Apps geschrieben. Sind alle erschienen, bis auf eine. Und was war an der auszusetzen? Rechtsradikale Aeusserungen, verbale Pornografie, unsachliche Beschimpfungen? Nein, ein einziger Nebensatz: "die Portierung dieser App auch auf Android oder WP7 waere eine feine Sache".

  10. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: GodsBoss 15.09.11 - 09:38

    > Die Apple-Zensur ist schon extrem. Ich hab ein paar Rezensionen zu Apps
    > geschrieben. Sind alle erschienen, bis auf eine. Und was war an der
    > auszusetzen? Rechtsradikale Aeusserungen, verbale Pornografie, unsachliche
    > Beschimpfungen? Nein, ein einziger Nebensatz: "die Portierung dieser App
    > auch auf Android oder WP7 waere eine feine Sache".

    Für einen Apple-Kultisten sind das „Rechtsradikale Aeusserungen, verbale Pornografie, unsachliche Beschimpfungen“, vermutlich sogar Schlimmeres. ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: ed_auf_crack 15.09.11 - 10:29

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für einen Apple-Kultisten

    YMMD endlich die richtige bezeichnung. Weil Jünger hört sich noch zu Frei an.

  12. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.11 - 13:13

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du scheinst noch nie eine Senso oder Dolce Gusto-Maschine gesehen zu haben,
    > dort ist das schon immer so. Auch wenn es mittlerweile andere Hersteller
    > gibt, die die Pads herstellen, müssen diese Gebühren an die
    > Maschinen-Hersteller zahlen.
    Und genau das ist der Grund warum ich so einen Pad-Automaten nicht kaufe. Man bekommt schlechtere Qualität zu hohen Preisen bei geringer Auswahl. Jeder Vollautomat akzeptiert ganz normale Bohnen, die ich beim Italiener in höherer Qualität zu besseren Preisen einkaufen kann.

  13. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: elknipso 15.09.11 - 13:33

    hiasB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau das ist der Grund warum ich so einen Pad-Automaten nicht kaufe.
    > Man bekommt schlechtere Qualität zu hohen Preisen bei geringer Auswahl.
    > Jeder Vollautomat akzeptiert ganz normale Bohnen, die ich beim Italiener in
    > höherer Qualität zu besseren Preisen einkaufen kann.


    Kann man so pauschal nicht immer sagen, kommt immer auf die Situation an. Ich habe auch eine Dolce Gusto, einfach aus dem Grund weil ich der einzige bin der Kaffee trinkt.

    Für einen brauchbaren Vollautomaten ist man Minimum 300, eher 400 Euro los. Die Maschine braucht lange bis sie bereit ist, will ständig gewartet/gereinigt werden und kann dann auch nur Kaffee machen.

    So habe ich eine Dolce Gusto mit der ich eine lange Liste von Getränken machen kann, die alle absolut genial schmecken. Die Maschine ist innerhalb von Sekunden bereit und der Wartungsaufwand ist minimal.

    Da zahle ich dann gerne auch etwas mehr für die Kapseln, denn es lohnt sich immer noch.

  14. Wichtige Apple-Abkürzungen

    Autor: Crass Spektakel 15.09.11 - 13:35

    AGGGA: Appleuser Geben Gerne Geld Aus
    AZG: Apple Zensiert Gerne
    ABCDEFI: Apple Baut CompuDer Eigentlich Für Idioten

  15. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: Crass Spektakel 15.09.11 - 13:38

    Wenn Du Vollautomat und Padmaschine unter gleicher Last betreibst wird die Padmaschine auch schnell ein Pflegefall.

    Ein Vollautomat ist dafür gedacht pro Monat ein paar hundert Kaffeetassen zu befüllen. Ich glaube eine Padmaschine wäre danach einfach Schrott.

    Am Besten schmeckt sowieso handgefilterter Kaffee und ehrlich gesagt macht das auch nicht viel Arbeit.

  16. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: elknipso 15.09.11 - 14:03

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du Vollautomat und Padmaschine unter gleicher Last betreibst wird die
    > Padmaschine auch schnell ein Pflegefall.
    >
    > Ein Vollautomat ist dafür gedacht pro Monat ein paar hundert Kaffeetassen
    > zu befüllen. Ich glaube eine Padmaschine wäre danach einfach Schrott.
    >
    > Am Besten schmeckt sowieso handgefilterter Kaffee und ehrlich gesagt macht
    > das auch nicht viel Arbeit.

    Ich wollte ja nur aufzeigen, dass es durchaus Anwendungsfälle gibt in denen eine Kapselmaschine sinnvoll ist. Padkaffee in Richtung Senseo und Co kann man eh nich trinken, das schmeckt viel zu sehr nach Spülwasser :).

  17. Re: Apple zensiert halt gerne...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.11 - 15:31

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte ja nur aufzeigen, dass es durchaus Anwendungsfälle gibt in denen
    > eine Kapselmaschine sinnvoll ist. Padkaffee in Richtung Senseo und Co kann
    > man eh nich trinken, das schmeckt viel zu sehr nach Spülwasser :).
    Es ging hier aber um den wirtschaftlichen Aspekt der "Bohnenkontrolle". Wenn Du viel Kaffee trinkst, zahlst Du drauf.

    Wieder auf das eigentliche Thema zurück: Wenn Du viel am iPhone machst, zahlst Du drauf.
    Würdest Du extrem wenig am iPhone machen (analog wenig Kaffee trinken) schaffst Du das iPhone gar nicht erst an (analog des Vollautomaten) ...
    Hier wird also ein teurer Vollautomat gekauft um dann trotzdem die teuren Pads/ Kapseln zu nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  2. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  3. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
  4. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge