1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pico Cassette: Das Spielemodul für das…

Romantik vs. Umweltschutz

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Kondratieff 21.09.15 - 13:38

    Schon vor Jahrzehnten hat man das papierlose Büro prophezeit. Dazu kam es leider nie. Im Gegenteil: trotz der Vernetzung des Büros ist die Papiernutzung explodiert.

    Dafür setzen sich endlich so langsam andere Technologien durch, die "analoge", in diesem Sinne immer wieder neu zu beschaffende read only Speichermedien, verdrängen. Da wir in der Regel die Geräte schon haben und nutzen, ist es nur zu begrüßen, wenn nicht noch gedruckte Bücher zusätzlich zum e-Ink-Gerät, BluRays/DvDs zusätzlich zur Downloadversion oder eben Cartridges zusätzlich zum Appstore-Angebot gekauft bzw. vertrieben werden.

    Bei all den Umweltdebatten macht es für mich einfach keinen Sinn, für das häufig einmalige Durchspielen eines Spiels der Romantik halber Kunststoffmüll zu produzieren. Ausnahme: Es entsteht ein (Tausch-)Markt für gebrauchte Smartphonespiele. Bei den niedrigen Preisen ist das meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich.

  2. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Bouncy 21.09.15 - 13:50

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei all den Umweltdebatten macht es für mich einfach keinen Sinn, für das
    > häufig einmalige Durchspielen eines Spiels der Romantik halber
    > Kunststoffmüll zu produzieren.
    oh bitte, Umweltschutzromantik. Wegen den paar Cartridges, während du täglich deine 80g Schinken in 90g Plastikverpackung kaufst und Strom mit Posten verschwendest. Immer diese Übertreibungen bei Kleinstserien, wohingegen man blind ist - blind sein will! - für die wahre Verschwendung, die wir täglich aus Bequemlichkeit und Spaß praktizieren...

  3. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: OhYeah 21.09.15 - 14:36

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei all den Umweltdebatten macht es für mich einfach keinen Sinn, für
    > das
    > > häufig einmalige Durchspielen eines Spiels der Romantik halber
    > > Kunststoffmüll zu produzieren.
    > oh bitte, Umweltschutzromantik. Wegen den paar Cartridges, während du
    > täglich deine 80g Schinken in 90g Plastikverpackung kaufst und Strom mit
    > Posten verschwendest. Immer diese Übertreibungen bei Kleinstserien,
    > wohingegen man blind ist - blind sein will! - für die wahre Verschwendung,
    > die wir täglich aus Bequemlichkeit und Spaß praktizieren...


    +1

  4. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Kondratieff 21.09.15 - 14:41

    Ich sage nicht, dass es nicht andere Dummheiten gibt (und Du weißt auch nicht, ob ich diese Dummheiten nicht genauso verurteile). Und ich kann mit Sicherheit sagen, dass mein Notebook, das neben dem Posten >>gleichzeitig<< andere Aufgaben erfüllt, deswegen nicht messbar mehr verbraucht ;)

    Aber es gibt nun mal Dummheiten, die keinen funktionalen Mehrwert bieten. Cartridges erhöhen eben in keiner Weise die Funktionalität oder Qualität der Software.
    Und die Produktionskette besteht ja nicht nur aus der Produktion der Cartridges, sondern es müssen ggfs. auch die Maschinen hergestellt werden, die die Cartridges produzieren. Dann müssen die Cartridges selbst verpackt und verschickt werden etc. Es gibt sicherlich unzählige Ressourcen, die entlang der Kette verschwendet werden, damit irgendwelche Leute zusätzliches Gewicht und Volumen mittragen und offen der Welt zeigen können, dass sie ein Game zocken.

  5. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: 0xDEADC0DE 21.09.15 - 14:52

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > während du täglich deine 80g Schinken in 90g Plastikverpackung kaufst

    Du solltest deinen Schinken woanders beziehen, dein aktueller Händler zieht dich über den Tisch.

    > und Strom mit Posten verschwendest.

    Sonderposten? Restposten? Welche Posten denn genau?

    > Immer diese Übertreibungen bei Kleinstserien,
    > wohingegen man blind ist - blind sein will! - für die wahre Verschwendung,
    > die wir täglich aus Bequemlichkeit und Spaß praktizieren...

    Sagte der Übertreiber... ^^

  6. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: ibsi 21.09.15 - 15:50

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > während du täglich deine 80g Schinken in 90g Plastikverpackung kaufst
    >
    > Du solltest deinen Schinken woanders beziehen, dein aktueller Händler zieht
    > dich über den Tisch.
    >
    > > und Strom mit Posten verschwendest.
    >
    > Sonderposten? Restposten? Welche Posten denn genau?
    Falls Du es tatsächlich nicht verstanden hast was er damit meint.. er meint das posten seines Posts in diesem Thread ;)

  7. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: johnny rainbow 21.09.15 - 16:38

    Server laufen auch nicht nur mit Luft. Ich habe mal gelesen, dass das Streamen eines Films mehr Energie als Herstellung und Transport einer DVD braucht. Ob die Aussage auf wirklich fundierten Zahlen basiert weiss ich leider nicht mehr, aber ein so grosser Fortschritt wie von vielen behauptet sind Downloads definitiv nicht.

  8. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: GaliMali 21.09.15 - 17:07

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei all den Umweltdebatten macht es für mich einfach keinen Sinn, für
    > das
    > > häufig einmalige Durchspielen eines Spiels der Romantik halber
    > > Kunststoffmüll zu produzieren.
    > oh bitte, Umweltschutzromantik. Wegen den paar Cartridges, während du
    > täglich deine 80g Schinken in 90g Plastikverpackung kaufst und Strom mit
    > Posten verschwendest. Immer diese Übertreibungen bei Kleinstserien,
    > wohingegen man blind ist - blind sein will! - für die wahre Verschwendung,
    > die wir täglich aus Bequemlichkeit und Spaß praktizieren...

    Wobei hier ordentlich meist recycled wird. Aber seltene Erden usw. sollte man nicht so verschwenden. Da finde ich ist eine Cloud-Festplatte, die 2000 solcher Cartridges vorhält und über über verhandende Glasfaser wege lieber. Fakt ist aber auch, dass immer mehr in 20 Jahren einiges unwiederbringlich verschwunden sein wird. Und in 50 jahren wird man auch diese Cartridges nicht mehr einlesen können. Dann sind die längst wieder als Image für einen Emulator irgendwo im Download oder in Bibliotheken oder gar Museen ;-)

  9. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Floppy1541 21.09.15 - 17:18

    Ja genau - und VW baut Clean Diesel Autos :-)

  10. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Moe479 21.09.15 - 17:46

    du kannst dir gerne ein stück land in der größe von 4405m² (bei duchschnittlich 227 einwohnern pro km²) kaufen um darauf mit deinen blanken händen ohne umweltzerstörende bequemlichkeiten wie z.b. einen metallpflug dich komplett selbstversorgen!

  11. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: 0xDEADC0DE 21.09.15 - 18:18

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls Du es tatsächlich nicht verstanden hast was er damit meint.. er meint
    > das posten seines Posts in diesem Thread ;)

    Sarkasmus ist nicht so dein Ding, oder?

  12. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: neocron 21.09.15 - 20:26

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oh bitte, Umweltschutzromantik. Wegen den paar Cartridges, während du
    > täglich deine 80g Schinken in 90g Plastikverpackung kaufst und Strom mit
    > Posten verschwendest. Immer diese Übertreibungen bei Kleinstserien,
    > wohingegen man blind ist - blind sein will! - für die wahre Verschwendung,
    > die wir täglich aus Bequemlichkeit und Spaß praktizieren...
    woher weisst du, dass er an anderer Stelle verschwenderisch ist?
    wenn er auch nur einigermassen im taeglich Leben darauf achtet, hat er alles Recht dazu diese Verschwendung hier zumindest zu benennen!
    Es existiert bereits eine absolut bessere Loesung fuer Apps ... ohne jegliche Verpackung!
    Es geht um den Grad der Verschmutzung ...
    Welchen Nutzen bietet etwas, und was sind die Kosten dafuer (im Sinne von Umweltverschmutzung und Resourcenaufwand).
    Nostalgik als "Nutzen"? da muss man schon argh diskutieren um das glaubwuerdig zu begruenden ...

  13. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Desertdelphin 21.09.15 - 20:48

    Papier? Im Büro? Wir haben noch ein paar Damen die sich Mails ausdrucken und irgendwelche Idioten die meinen "cool" zu sein und total "oldschool" wenn sie sich ihren Scheiß ausdrucken. Aber in Wirklichkeit ist das nur bei einem absoluten Bruchteil von Nöten. Eine ordentliche Ordnung im PC (die halt auch gelernt sein will) und man kann sich den ganzen Müll sparen. Ich drucke nur noch Verträge aus die unterschrieben werden müssen. Der Rest: DIGITAL.

    Von wegen Papier explodiert. Das ist wieder so ne schöne Ausreden-Pauschalaussage. Nur Dinge die gesetzlich zurückgelegt werden müssen oder bei denen man sich unbedingt ganz wichtige Notizen draufschreiben muss sind nötig. Selbst in Meetings reicht ein Din A5 Block für alles LOCKER aus. Klar wird es einige wenige Berufe geben (Anwaltsgehilfe etc.) bei denen alles gedruckt werden muss da es abgelegt werden muss. Aber das ist sicher nicht die Betätigung eines Großteils der Büroarbeiter.

  14. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: DrWatson 21.09.15 - 22:41

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nostalgik als "Nutzen"? da muss man schon argh diskutieren um das
    > glaubwuerdig zu begruenden ...

    Warum ist Nostalgik kein Nutzen? Vergleich mal Nutzen und Resourcenaufwand von so einer Spielekasette mit Nutzen und Resourcenaufwand eines Schnitzels.
    Ein Schnitzel kann man nur einmal essen, die Kasette kann man immer wieder benutzen.

  15. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Bouncy 22.09.15 - 10:43

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > woher weisst du, dass er an anderer Stelle verschwenderisch ist?
    Weil es hierzulande gar nicht anders geht, unmöglich.
    > Nostalgik als "Nutzen"? da muss man schon argh diskutieren um das
    > glaubwuerdig zu begruenden ...
    Mag sein, aber dann müßte man auch über historische Autos diskutieren. Genaugenommen muß man im Endeffekt über praktisch alle Hobbys diskutieren, da die meisten Hobbys auf egoistisch-emotionalen Aspekten basieren, genau wie ein Hang zur Nostalgie. Kann man kritisieren, aber genau das meine ich wenn ich behaupte, es ist Teil unserer Gesellschaft und man kann diesem Aspekt unmöglich ausweichen...

  16. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: neocron 22.09.15 - 10:55

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > woher weisst du, dass er an anderer Stelle verschwenderisch ist?
    > Weil es hierzulande gar nicht anders geht, unmöglich.
    was soll nicht gehen?
    du definierst halt einfach alles als Verschwendung, wo etwas produziert wird, oder wie?
    Verschwendung heisst, ein Aufwand ist wesentlich groesser, als der daraus gezogene Nutzen!
    Nur weil jemand Lebensmittel in Plastikverpackung kauft, ist dies noch lange keine Verschwendung. Erst recht nicht, wenn dieser Konsument zumindest aktiv darauf achtet das zu kaufen, was moeglichst wenig Verpackung aufweist!
    Verschwendung gaenzlich zu vermeiden, steht ueberhaupt nicht zur Debatte. Wenn aber jemand aktiv versucht Verschwendung zu reduzieren, hat er natuerlich auch das Recht aktiv Verschwendung zu benennen! Besonders, wenn diese noch ein wesentlich groesseres Defizit aufweist.

    > > Nostalgik als "Nutzen"? da muss man schon argh diskutieren um das
    > > glaubwuerdig zu begruenden ...
    > Mag sein, aber dann müßte man auch über historische Autos diskutieren.
    ganz klar, muesste man das!

    > Genaugenommen muß man im Endeffekt über praktisch alle Hobbys diskutieren,
    > da die meisten Hobbys auf egoistisch-emotionalen Aspekten basieren, genau
    > wie ein Hang zur Nostalgie. Kann man kritisieren, aber genau das meine ich
    > wenn ich behaupte, es ist Teil unserer Gesellschaft und man kann diesem
    > Aspekt unmöglich ausweichen...
    das ist alles korrekt!
    Man kann aber nunmal darueber diskutieren, schon allein, wenn man den Nutzen einer Sache stark anzweifelt, im Vergleich zu anderen ...

  17. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Kein Kostverächter 22.09.15 - 11:42

    Deins auch nicht, denn es war kein Sarkasmus.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  18. Re: Romantik vs. Umweltschutz

    Autor: Bautz 23.09.15 - 11:00

    Das liegt einfach daran dass IT es sehr viel leichter macht Papier zu produzieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. nexible GmbH, Düsseldorf
  4. BELFOR Deutschland GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. Gratis
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme