Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on…

Wegwerftelefon für 800¤

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Ispep 04.10.17 - 22:49

    Warum sollte irgendwer ein Telefon für 800¤ kaufen, dass nach 2 Jahren nicht mehr für sicheres mobiles zahlen genitzt werden kann und da es keine security patches gibt, einen Wiederverkaufswert von null Euro hat?

    Google kann und will es nicht!

    Wenn Apple 5 Jahre Updates liefert und preislich drunter liegt, dann muss man nicht mit Pickel XL um die Ecke kommen.

  2. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: JackIsBlack 04.10.17 - 23:08

    Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober 2020.

    Wiederverkaufswert wird davon auch nur wenig tangiert. Das Pixel 1 wird gebraucht noch um die 450¤ gehandelt.

  3. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: bark 04.10.17 - 23:19

    Und das iPhone welches zur Seltenheit rauskam den selben Uvp hatte für 550-600


    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober 2020.
    >
    > Wiederverkaufswert wird davon auch nur wenig tangiert. Das Pixel 1 wird
    > gebraucht noch um die 450¤ gehandelt.

  4. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Arib 04.10.17 - 23:42

    80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat weniger Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...

  5. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: slead 05.10.17 - 00:31

    Arib schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat weniger
    > Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...


    Gibt es für die 80% Belege? Studien? Referenzen? Quellen?
    Würde mich interessieren.

  6. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: PocketIsland 05.10.17 - 01:39

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arib schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat
    > weniger
    > > Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...
    >
    > Gibt es für die 80% Belege? Studien? Referenzen? Quellen?
    > Würde mich interessieren.

    Frag einfach jeden Mensch den du siehst, 80% ist eine konservative Schätzung denke ich. Die meisten wissen nicht mal was Android ist, geschweige denn Updates. Die haben einfach"ein Samsung". :D

  7. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: slead 05.10.17 - 02:15

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Frag einfach jeden Mensch den du siehst, 80% ist eine konservative
    > Schätzung denke ich. Die meisten wissen nicht mal was Android ist,
    > geschweige denn Updates. Die haben einfach"ein Samsung". :D


    also nein

  8. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Eheran 05.10.17 - 07:19

    Ich würde ihm vorsichtig zustimmen. Selbst wenn die Leute wissen, was Updates sind, installieren sie mitunter absichtlich keine.
    >Die meisten wissen nicht mal was Android ist, geschweige denn Updates. Die haben einfach"ein Samsung". :D
    Soetwas sieht man leider in vielen Bereichen des Lebens.

  9. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Heldbock 05.10.17 - 08:14

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober 2020.

    Nope. Nur mindestens 2 Jahre Sicherheitsupdates:
    https://support.google.com/nexus/answer/4457705?hl=de

  10. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: bastie 05.10.17 - 08:28

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope. Nur mindestens 2 Jahre Sicherheitsupdates:
    > support.google.com

    Wo steht da was von 2 Jahren für das Pixel 2? (Ernst gemeinte Frage, mich interessiert das wirklich, ich bitte um Antwort.)
    Im Play-Store steht beim Pixel 2 nämlich folgendes:
    Mindestens 3 Jahre Betriebssystem- und Sicherheitsupdates

  11. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: zysch0 05.10.17 - 08:46

    Wirklich interessant, denn da steht nur das Pixel und Pixel XL. Sowie ältere Nexus Modelle.

    Na mal schauen :D

  12. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Heldbock 05.10.17 - 09:35

    Mist, hab ganz übersehen, dass die neuen ja eine 2 im Namen haben ^^ :o

  13. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: DY 05.10.17 - 09:54

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte irgendwer ein Telefon für 800¤ kaufen, dass nach 2 Jahren
    > nicht mehr für sicheres mobiles zahlen genitzt werden kann und da es keine
    > security patches gibt, einen Wiederverkaufswert von null Euro hat?
    >
    > Google kann und will es nicht!
    >
    "Bei einigen der neuen Geräte kann nur ein geringer Teil der Datenauswertung mangels Rechenkapazität bzw. wegen erforderlicher Ergänzungsdaten lokal erfolgen, z. B. bei den Kopfhörern mit Übersetzungsprogramm. Der rechenintensive Teil der Anwendung (im o. e. Beispiel Syntaxanalyse, Vokabelsuche usw.) geht über das lokale Netz und dann über das Internet zur Datenkrake. Der Missbrauch ist - auch wegen der hausinternen Vernetzung - vorprogrammiert, wenn nicht von Google, dann von Hackern.
    Nur der Horizont ist die Grenze, auch bei den Datenabgreif-, Überwachungs- und Erpressungsmöglichkeiten."

    Wozu sollen bei einem solchen System Security Patches gut sein. Welche Security kann da überhaupt im gepatchten Zustand für den Nutzer gewährleistet werden.
    Alles was Alphabet/Google anfasst und vermarktet dreht sich um Ausspähen der Nutzer.
    Die Frage ist ,warum man überhaupt Geld ausgeben soll, damit dann man ausspioniert wird. Die Geräte müssten eigentlich kostenlos abgegeben werden.

  14. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: JackIsBlack 05.10.17 - 11:42

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober
    > 2020.
    >
    > Nope. Nur mindestens 2 Jahre Sicherheitsupdates:
    > support.google.com

    Man sollte auch die richtigen Links nehmen:
    https://store.google.com/product/pixel_2_specs

    "Sicherheitsupdates für drei Jahre von Oktober 2017 bis Oktober 2020"

  15. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: felyyy 05.10.17 - 14:49

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arib schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat
    > weniger
    > > Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...
    >
    > Gibt es für die 80% Belege? Studien? Referenzen? Quellen?
    > Würde mich interessieren.

    80% ist klar übertrieben, aber ich glaube du versteifst dich zu sehr auf die Zahl.

    Was Arib meint ist, dass viele User Updates in erster Linie ablehnen.
    Es ist für in dem Fall völlig egal, ob Funktionen nachgereicht oder Sicherheitslücken geschlossen werden. So ein Update soll einfach schnell weg gehen, nicht vom Schreiben mit Freunden abhalten und nicht rumnerven.
    Beispiel meine beste Freundin. Sie würde sich laut ihrer Aussage niemals im Leben ein iPhone kaufen, weil es dort "alle drei Tage ein neues Update gibt".
    Deshalb liebt sie ihr Androidtelefon heiß und innig, denn hier gibt es keine Updates.

    Sie sieht sich hier zu 100% im Recht. Ob es jetzt nun ein Vorteil ist, dass man keine Updates mehr erhält, steht natürlich auf einem anderen Blatt. ^^

    Love: iOS, Security, WSUS, SCCM, SAP, Crypto, C#, .NET, PHP, x64 assembly
    Could be better: Windows 10
    Embarrassing: Android

    Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin.

  16. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Cerb 05.10.17 - 19:57

    Richtig. Never change a running system ist auch unter SmartPhones weit verbreitet - vor allem wenn Major Updates das Design oder die Bedienung verändern.

    Manchmal müssen wir auch mal unsere "Geek Blase" verlassen und einsehen dass Dinge die wir für toll empfinden (Updates und Fortschritt) für normale Nutzer oftmals eher ein Ärgernis sein können. Die wollen ein Gerät das zuverlässig funktioniert und nicht plötzlich eine neue "Einarbeitung" erfordert.

  17. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Codemonkey 05.10.17 - 20:37

    Ja, oder ihr kommt mal aus eurer Android Blase und schaut euch die iOS 11 Verbreitung an.

    iOS 11 hat jetzt nach keinem ganzen Monat angeblich bereits 41% Anteil.

    Und es geht hier auch weniger nur um Sicherheitsupdates, sondern darum auch immer das neuste zu haben.

  18. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Arib 05.10.17 - 21:13

    Kann ich nur bestätigen. Bei uns auf der Arbeit und auch im Bekanntenkreis, werden Updates teilweise mit Absicht nicht installiert, weil man Angst vor möglichen Fehlern und/oder Veränderungen hat, oder schlicht keine Lust hat wegen des Zeitaufwands.

    Die Zahl der Nutzer die länger als 3 Jahre nach Updates verlangt ist, glaube ich, eher gering. Die "normalen" User interessiert es kaum und die technikaffinen haben nach der Zeit so oder so schon ein neues Gerät. Belege hab ich dafür keine, ist nur meine Einschätzung.

  19. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Codemonkey 05.10.17 - 21:27

    Ja genau, besser weiter schätzen als sich den Fakten stellen. Die Realität könnte unangenehm sein.

    https://mixpanel.com/trends/#report/ios_11

  20. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Eheran 05.10.17 - 21:36

    Schon vor dem Release haben 20% iOS11? Wie kann das denn sein?
    Ansonsten: Wie unterbreitet Apple die Updates? Kann man die einmalig "ablehnen"? Oder nerven sie und man macht es dann einfach, "beugt sich dem Schicksal"?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  3. ElringKlinger AG, Reutlingen
  4. Wacker Chemie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48