Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on…

Wegwerftelefon für 800¤

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Ispep 04.10.17 - 22:49

    Warum sollte irgendwer ein Telefon für 800¤ kaufen, dass nach 2 Jahren nicht mehr für sicheres mobiles zahlen genitzt werden kann und da es keine security patches gibt, einen Wiederverkaufswert von null Euro hat?

    Google kann und will es nicht!

    Wenn Apple 5 Jahre Updates liefert und preislich drunter liegt, dann muss man nicht mit Pickel XL um die Ecke kommen.

  2. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: JackIsBlack 04.10.17 - 23:08

    Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober 2020.

    Wiederverkaufswert wird davon auch nur wenig tangiert. Das Pixel 1 wird gebraucht noch um die 450¤ gehandelt.

  3. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: bark 04.10.17 - 23:19

    Und das iPhone welches zur Seltenheit rauskam den selben Uvp hatte für 550-600


    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober 2020.
    >
    > Wiederverkaufswert wird davon auch nur wenig tangiert. Das Pixel 1 wird
    > gebraucht noch um die 450¤ gehandelt.

  4. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Arib 04.10.17 - 23:42

    80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat weniger Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...

  5. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: slead 05.10.17 - 00:31

    Arib schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat weniger
    > Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...


    Gibt es für die 80% Belege? Studien? Referenzen? Quellen?
    Würde mich interessieren.

  6. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.17 - 01:39

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arib schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat
    > weniger
    > > Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...
    >
    > Gibt es für die 80% Belege? Studien? Referenzen? Quellen?
    > Würde mich interessieren.

    Frag einfach jeden Mensch den du siehst, 80% ist eine konservative Schätzung denke ich. Die meisten wissen nicht mal was Android ist, geschweige denn Updates. Die haben einfach"ein Samsung". :D

  7. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: slead 05.10.17 - 02:15

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Frag einfach jeden Mensch den du siehst, 80% ist eine konservative
    > Schätzung denke ich. Die meisten wissen nicht mal was Android ist,
    > geschweige denn Updates. Die haben einfach"ein Samsung". :D


    also nein

  8. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Eheran 05.10.17 - 07:19

    Ich würde ihm vorsichtig zustimmen. Selbst wenn die Leute wissen, was Updates sind, installieren sie mitunter absichtlich keine.
    >Die meisten wissen nicht mal was Android ist, geschweige denn Updates. Die haben einfach"ein Samsung". :D
    Soetwas sieht man leider in vielen Bereichen des Lebens.

  9. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Heldbock 05.10.17 - 08:14

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober 2020.

    Nope. Nur mindestens 2 Jahre Sicherheitsupdates:
    https://support.google.com/nexus/answer/4457705?hl=de

  10. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: bastie 05.10.17 - 08:28

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope. Nur mindestens 2 Jahre Sicherheitsupdates:
    > support.google.com

    Wo steht da was von 2 Jahren für das Pixel 2? (Ernst gemeinte Frage, mich interessiert das wirklich, ich bitte um Antwort.)
    Im Play-Store steht beim Pixel 2 nämlich folgendes:
    Mindestens 3 Jahre Betriebssystem- und Sicherheitsupdates

  11. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: zysch0 05.10.17 - 08:46

    Wirklich interessant, denn da steht nur das Pixel und Pixel XL. Sowie ältere Nexus Modelle.

    Na mal schauen :D

  12. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Heldbock 05.10.17 - 09:35

    Mist, hab ganz übersehen, dass die neuen ja eine 2 im Namen haben ^^ :o

  13. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: DY 05.10.17 - 09:54

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte irgendwer ein Telefon für 800¤ kaufen, dass nach 2 Jahren
    > nicht mehr für sicheres mobiles zahlen genitzt werden kann und da es keine
    > security patches gibt, einen Wiederverkaufswert von null Euro hat?
    >
    > Google kann und will es nicht!
    >
    "Bei einigen der neuen Geräte kann nur ein geringer Teil der Datenauswertung mangels Rechenkapazität bzw. wegen erforderlicher Ergänzungsdaten lokal erfolgen, z. B. bei den Kopfhörern mit Übersetzungsprogramm. Der rechenintensive Teil der Anwendung (im o. e. Beispiel Syntaxanalyse, Vokabelsuche usw.) geht über das lokale Netz und dann über das Internet zur Datenkrake. Der Missbrauch ist - auch wegen der hausinternen Vernetzung - vorprogrammiert, wenn nicht von Google, dann von Hackern.
    Nur der Horizont ist die Grenze, auch bei den Datenabgreif-, Überwachungs- und Erpressungsmöglichkeiten."

    Wozu sollen bei einem solchen System Security Patches gut sein. Welche Security kann da überhaupt im gepatchten Zustand für den Nutzer gewährleistet werden.
    Alles was Alphabet/Google anfasst und vermarktet dreht sich um Ausspähen der Nutzer.
    Die Frage ist ,warum man überhaupt Geld ausgeben soll, damit dann man ausspioniert wird. Die Geräte müssten eigentlich kostenlos abgegeben werden.

  14. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: JackIsBlack 05.10.17 - 11:42

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Artikel nicht gelesen? Mindestens 3 Jahre Updates, also bis Oktober
    > 2020.
    >
    > Nope. Nur mindestens 2 Jahre Sicherheitsupdates:
    > support.google.com

    Man sollte auch die richtigen Links nehmen:
    https://store.google.com/product/pixel_2_specs

    "Sicherheitsupdates für drei Jahre von Oktober 2017 bis Oktober 2020"

  15. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: felyyy 05.10.17 - 14:49

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arib schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80 % der Nutzer interessieren Updates einen Scheiß. Das iPhone hat
    > weniger
    > > Wertverlust weil es eben ein iPhone ist...
    >
    > Gibt es für die 80% Belege? Studien? Referenzen? Quellen?
    > Würde mich interessieren.

    80% ist klar übertrieben, aber ich glaube du versteifst dich zu sehr auf die Zahl.

    Was Arib meint ist, dass viele User Updates in erster Linie ablehnen.
    Es ist für in dem Fall völlig egal, ob Funktionen nachgereicht oder Sicherheitslücken geschlossen werden. So ein Update soll einfach schnell weg gehen, nicht vom Schreiben mit Freunden abhalten und nicht rumnerven.
    Beispiel meine beste Freundin. Sie würde sich laut ihrer Aussage niemals im Leben ein iPhone kaufen, weil es dort "alle drei Tage ein neues Update gibt".
    Deshalb liebt sie ihr Androidtelefon heiß und innig, denn hier gibt es keine Updates.

    Sie sieht sich hier zu 100% im Recht. Ob es jetzt nun ein Vorteil ist, dass man keine Updates mehr erhält, steht natürlich auf einem anderen Blatt. ^^

    Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin.

  16. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Cerb 05.10.17 - 19:57

    Richtig. Never change a running system ist auch unter SmartPhones weit verbreitet - vor allem wenn Major Updates das Design oder die Bedienung verändern.

    Manchmal müssen wir auch mal unsere "Geek Blase" verlassen und einsehen dass Dinge die wir für toll empfinden (Updates und Fortschritt) für normale Nutzer oftmals eher ein Ärgernis sein können. Die wollen ein Gerät das zuverlässig funktioniert und nicht plötzlich eine neue "Einarbeitung" erfordert.

  17. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Codemonkey 05.10.17 - 20:37

    Ja, oder ihr kommt mal aus eurer Android Blase und schaut euch die iOS 11 Verbreitung an.

    iOS 11 hat jetzt nach keinem ganzen Monat angeblich bereits 41% Anteil.

    Und es geht hier auch weniger nur um Sicherheitsupdates, sondern darum auch immer das neuste zu haben.

  18. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Arib 05.10.17 - 21:13

    Kann ich nur bestätigen. Bei uns auf der Arbeit und auch im Bekanntenkreis, werden Updates teilweise mit Absicht nicht installiert, weil man Angst vor möglichen Fehlern und/oder Veränderungen hat, oder schlicht keine Lust hat wegen des Zeitaufwands.

    Die Zahl der Nutzer die länger als 3 Jahre nach Updates verlangt ist, glaube ich, eher gering. Die "normalen" User interessiert es kaum und die technikaffinen haben nach der Zeit so oder so schon ein neues Gerät. Belege hab ich dafür keine, ist nur meine Einschätzung.

  19. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Codemonkey 05.10.17 - 21:27

    Ja genau, besser weiter schätzen als sich den Fakten stellen. Die Realität könnte unangenehm sein.

    https://mixpanel.com/trends/#report/ios_11

  20. Re: Wegwerftelefon für 800¤

    Autor: Eheran 05.10.17 - 21:36

    Schon vor dem Release haben 20% iOS11? Wie kann das denn sein?
    Ansonsten: Wie unterbreitet Apple die Updates? Kann man die einmalig "ablehnen"? Oder nerven sie und man macht es dann einfach, "beugt sich dem Schicksal"?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM, Berlin
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  2. 104,90€
  3. 59,99€
  4. (aktuell u. a. Corsair M65 Pro Maus für 24,99€, Acer Predator 27-Zoll-Monitor für 599,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Unfallgefahren: DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein
      Unfallgefahren
      DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein

      DJI will verhindern, dass unbedachte Nutzer ihre Drohnen in die Nähe von startenden und landenden Hubschraubern und Flugzeugen bringen und baut daher künftig ein Erkennungssystem ein, auch in kleine Drohnen.

    2. Logistik: Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung
      Logistik
      Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung

      Nach den Vorstellungen von Ford soll bei der Paketzustellung in nicht allzu ferner Zukunft ein zweibeiniger Roboter den menschlichen Postboten ersetzen. Er soll in einem autonomen Fahrzeug mitfahren und das gewünschte Paket zur Haustür tragen.

    3. Consumer Reports: Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher
      Consumer Reports
      Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher

      Die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports bewertet die automatische Spurwechselfunktion in Teslas Autopilot als weit weniger kompetent als einen menschlichen Fahrer und warnt vor Sicherheitsrisiken.


    1. 08:42

    2. 08:22

    3. 07:51

    4. 07:00

    5. 18:46

    6. 18:07

    7. 17:50

    8. 17:35