1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel 3a und 3a XL im Test: Googles…

Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: Apfelbaum 07.05.19 - 21:40

    kwT

  2. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: flow77 07.05.19 - 23:31

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kwT

    Speziell auf dieses Smartphone, oder allgemein? Weil ist ja nicht neu die These.
    Ich frage deswegen weil es durchaus Smartphones gibt die mehr als eine Nutzer-Generation verkraftet.

  3. Der Trend ist genau andersrum...

    Autor: Pecker 08.05.19 - 08:03

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kwT

    Smartphones werden immer länger genutzt. Früher konnte man zwar Akku und alles tauschen, nach 2 Jahren waren die Teile aber unbenutzbar, weil die Software oder Hardware nicht mehr mithalten konnte (zumindest die ersten Androidgeräte). Hier bekommst du ein Gerät, dass 3 Jahre lang aktuell bleiben wird und ohne Probleme diese 3 Jahre und mehr genutzt werden kann.

  4. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: Caretaker 08.05.19 - 08:32

    Ja, der Smartphone Markt stagniert bereits schon eine ganze Weile. Es gibt keine wirklichen Innovationen mehr und die meisten Standard Apps haben ihren Zenit an Leistungsbedarf schon lange erreicht. Deswegen gibt es kaum mehr Vorteile wenn man schnellere Highend Smartphones kauft. Von daher ist das alles ziemlich geschmeidig geworden. Mehr Geld für ein Gerät auszugeben macht, wenn dann nur Sinn wenn man eine bessere Kamera benötigt.

  5. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: ikso 08.05.19 - 09:13

    Ich würde eher sagen das moderne Smartphones so lange genutzt werden wie nie zuvor!
    Mein iPhone X werde ich auch dieses Jahr sicher nicht wechseln und wird damit mindestens 3 Jahre von mir verwendet, danach wird es an meine Tochter weitergegeben.

  6. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: randya99 08.05.19 - 10:08

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde eher sagen das moderne Smartphones so lange genutzt werden wie
    > nie zuvor!
    > Mein iPhone X werde ich auch dieses Jahr sicher nicht wechseln und wird
    > damit mindestens 3 Jahre von mir verwendet, danach wird es an meine Tochter
    > weitergegeben.

    Meiner Erfahrung nach ist ein Handy mach 3 Jahren so ziemlich durch. Man kann es zwar noch verwenden, aber man merkt, dass der Flashspeicher sich langsam auflöst, der Akku nicht mehr so lange hält, der Arbeitsspeicher für die neusten Apps nicht genug ist (Apps laden beim Wechsel immer öfter neu) und je nach Schusseligkeit und Material sieht es auch nicht mehr so toll aus.

    Vllt ist das mit großem Speicher und wenn man es nicht so stark nutzt (immer mit Hülle) ein bisschen anders. Die Leistung reicht heutzutage immer länger, aber 3 Jahre sind trotzdem recht lang.

  7. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: lost_bit 08.05.19 - 11:39

    Die Akkus kann man heute auch noch nach wie vor wechseln. Nur muss man 10 Euro für Werkzeug dazulegen, wenn es nicht wie beim Ersatzdisplay gleich dabei ist. Da die Komponenten aber auch billiger sind als zu damaligen Zeiten....

    Na gut bei Oberklasse Smartphones sind die vielleicht nicht unbedingt billiger.

    Und dass bisschen handwerkliche Geschick das da benötigt wird. Tutorials gibt's auf YouTube für wirklich jedes Modell.

    Was allerdings die Versicherung bei einem nicht originalen Akku sagt wenn da Mal etwas abfackelt. Denn originale Akkus zu bekommen ist auf Banggood oder aliexpress doch eher Schein als Sein.

  8. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: Bigfoo29 08.05.19 - 11:56

    Also ich sags mal so... ich nutze das OnePlus3. Damals ein Spitzen-Gerät für 400 Euro. Das läuft auch heute noch flüssiger als so manches Neu-Telefon. Was man seinem Smartphone allerdings angedeihen lassen muss: Einen pfleglichen Umgang und einen Batteriewechsel nach 2 oder 3 Jahren.

    - Und man sollte halt von vornherein drauf achten, Geräte zu bekommen, bei denen der Bootloader entsperrt werden kann und die von der CustomROM-Szene genutzt werden, um langfristig Support zu bekommen. Das OP3 hat derzeit Android 9 (LOS 16) mit wöchentlichem OS-Update / monatlichen Security-Patches. Viele Neu-Telefone in der Preisregion unter dem OP3 können das heute noch nicht vorweisen.

    Regards.

  9. Re: Der Trend ist genau andersrum...

    Autor: redmord 08.05.19 - 21:56

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbaum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kwT
    >
    > Smartphones werden immer länger genutzt. Früher konnte man zwar Akku und
    > alles tauschen, nach 2 Jahren waren die Teile aber unbenutzbar, weil die
    > Software oder Hardware nicht mehr mithalten konnte (zumindest die ersten
    > Androidgeräte). Hier bekommst du ein Gerät, dass 3 Jahre lang aktuell
    > bleiben wird und ohne Probleme diese 3 Jahre und mehr genutzt werden kann.

    Hmm.. und das hat Android in nur 10 Jahren geschafft. Bin ich froh, dass der Markt so aussieht wie er aussieht... ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.19 21:59 durch redmord.

  10. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: DrBernd 08.05.19 - 23:54

    >Meiner Erfahrung nach ist ein Handy mach 3 Jahren so ziemlich durch.

    Mein Galaxy S7 ist noch immer super. Das Teil ist jetzt 2,5 Jahre alt, der Akku ist tatsächlich mittlerweile altersschwach und wird bald gewechselt, dann dürfte es nochmal 1,5 Jahre halten. Ich spiele nicht auf dem Telefon oder zumindest keine Spiele die die Hardware fordern, ich wüsste nicht wozu ich mehr Leistung bräuchte.

  11. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: Bouncy 09.05.19 - 01:59

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber man merkt, dass der Flashspeicher sich langsam auflöst
    Das ist... kaum zu glauben. Wirklich kaum...

  12. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: Trollversteher 09.05.19 - 09:00

    >Meiner Erfahrung nach ist ein Handy mach 3 Jahren so ziemlich durch. Man kann es zwar noch verwenden, aber man merkt, dass der Flashspeicher sich langsam auflöst, der Akku nicht mehr so lange hält, der Arbeitsspeicher für die neusten Apps nicht genug ist (Apps laden beim Wechsel immer öfter neu) und je nach Schusseligkeit und Material sieht es auch nicht mehr so toll aus.

    >Vllt ist das mit großem Speicher und wenn man es nicht so stark nutzt (immer mit Hülle) ein bisschen anders. Die Leistung reicht heutzutage immer länger, aber 3 Jahre sind trotzdem recht lang.

    Naja, also die Erfahrung habe ich mit meinen iPhones der letzten Generationen nicht gemacht - mein 6s Plus habe ich über drei Jahre benutzt und dann noch für einen ordentlichen Preis weiter verkauft, und meine Verlobte ist auch immer noch sehr zufrieden mit ihrem iPhone SE. Den Akku sollte man nach drei Jahren dann, je nach Nutzung, möglicherweise doch noch mal tauschen, aber das geht ei den iPhones ja noch relativ einfach. Und mittlerweile ist man ja nicht mehr knausrig mit RAM wie früher, und da die Apps (abgesehen vielleicht von einer Handvoll anspruchsvolleren Games) ja auch nicht wirklich deutlich komplexer werden, denke ich auch nicht, dass mit einem Gerät der letzten Generation wie dem iPhone X so schnell an die Speichergrenzen stoßen wird.

  13. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: Trollversteher 09.05.19 - 09:03

    >Das ist... kaum zu glauben. Wirklich kaum...

    Ja, beim Akku gebe ich Ihm ja recht, der lässt, bei "normalem" und nicht sonderlich sorgsamen Gebrauch in der Tat nach 2-3 Jahren spürbar nach - aber von sich, nach 2-3 Jahren, auflösenden Flashspeichern bei Smartphones höre ich jetzt zum ersten Mal.

  14. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: dododo 09.05.19 - 21:32

    Also meine Freundin nutzt heute noch mein altes LG G2 mittlerweile fast 6 Jahre alt. Da hielt der Akku unter einem aktuellen Linage noch immer 1-2 Tage bei moderater Nutzung. Erst vor drei Monaten ist der dann eingebrochen und spontan von 40% auf 0% runter da wurde der Akku dann getauscht. Kommt glaube ich auch drauf an wie intensiv man ein Gerät nutzt und wie stark der Akku damit auch beansprucht wird.

  15. Re: Toller Preis, leider entwickeln sich Smartphones aber zu Wegwerfprodukten

    Autor: Apfelbaum 09.05.19 - 22:26

    Das ist ein vorbildliches Nutzungsverhalten!
    Ich selbe habe mein Smartphone auch bis zum bitteren Ende im Einsatz, sehr viele Menschen wechseln es aber leider jährlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. MEIERHOFER AG, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Open Source: Angriff von zwei Seiten
    Open Source
    Angriff von zwei Seiten

    Angeblich schlecht für kommerzielle Anbieter, andererseits aber auch nicht ethisch genug: An der Jahrzehnte alten Definition, was Open Source ist und was es sein soll, wird die Kritik im lauter. Der Streit in der Community wird zur Belastungsprobe.

  2. Windows 10: Installation auch in Deutschland mit Microsoft-Kontozwang
    Windows 10
    Installation auch in Deutschland mit Microsoft-Kontozwang

    Nachdem Microsoft die Windows-Installation mit Online-Kontozwang in den USA eingeführt hat, beobachten Nutzer dieses Verhalten jetzt auch hierzulande. Anwender können vor der Installation die Netzwerkverbindung trennen. Auch nach der Einrichtung lassen sich Offline-Konten noch einrichten.

  3. Gesten-Erkennung: Mauszeigerkopfsteuerung wird in MacOS eingebaut
    Gesten-Erkennung
    Mauszeigerkopfsteuerung wird in MacOS eingebaut

    Apple hat in Betaversionen von MacOS eine Funktion zur Maussteuerung mit dem Kopf eingebaut. Zusätzliche Hardware ist überflüssig, sofern eine Webcam vorhanden ist.


  1. 09:30

  2. 09:16

  3. 08:55

  4. 07:54

  5. 23:17

  6. 19:04

  7. 18:13

  8. 17:29