1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit…

Google hat einfach keine guten Designer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: Gurli1 15.10.19 - 18:32

    Und bei dem Preis werden die Geräte ein Nischen Produkt bleiben.

  2. Re: Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: AlfredENeumann 16.10.19 - 09:10

    Ein Pixel kauft man sich nicht wegen des Designs. Da hat man ganz andere Vorzüge.

  3. Re: Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: violator 16.10.19 - 09:46

    Hab bis heute noch niemanden mit Pixelphone gesehen, diese Vorzüge scheinen nicht wirklich viele zu treffen.

  4. Re: Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: Lucas Zodel 16.10.19 - 10:50

    Ich hab eins, finde es toll immer gleich die Android Updates zu bekommen.
    Und die tiefe Integration mit dem Assistant ist auch was schönes.
    Aber stimmt, vom Design her war Pixel nie vorn dabei. (Ist mir persönlich aber auch nicht wirklich wichtig)

  5. Re: Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: ibsi 16.10.19 - 11:08

    Ja, Samsungs Werbung ist leider schon immer besser gewesen. Die meisten kennen doch nur Apple und Samsung. Mittlerweile auch Huawei und Xiaomi (da günstig).

    LG, Google, OnePlus ... alles eher Nischenprodukte. Bekannte hat sich ein Pixel 3 geholt und ist sehr zufrieden. Andere Bekannte hat ein Pixel 2 XL und ist auch zufrieden.
    Ich bin mit meinem Pixel 2 XL auch zufrieden. Mal sehen, eventuell bin ich beim 5er wieder dabei (kleines Kamera Update :D).

  6. Re: Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: unbuntu 16.10.19 - 11:11

    Samsung macht halt Werbung, kann mich nicht erinnern, hier mal Werbung fürs Pixel irgendwo gesehen zu haben.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: Gurli1 16.10.19 - 14:19

    Ich sage ja nicht, dass es keine guten Smartphones sind, aber sie sind völlig unsexy und geben dem Durchschnittnutzer absolut keinen Grund, es zu kaufen.

    Für Androidentwickler sind sie sicher die erste Wahl. Aber wie ich oben schon sagte: Nischenprodukt.

    Was ich nicht verstehe ist das: Google hat im Vergleich zu Apple die deutlich besseren Cloud-Dienste und die wesentlich bessere künstliche Intelligenz. Und Android an sich ist ganz sicher nicht schlechter als iOS. Aber Google bekommt es einfach nicht gebacken, ein ganzes, sauber integriertes Ecosystem zu schaffen. Über das Smartphone hinaus ist da einfach nichts wettbewerbsfähiges. Tablets, Smart Watches, TV Set Top Boxen, PCs – da sieht es überall düster aus. Und selbst die Smartphones sind hinsichtlich Design und teilweise auch von der Hardware her nicht zeitgemäß.

    Und andere Hersteller wie Samsung können das naturgemäß nicht. Die Nutzererfahrung ist auf den Drittherstellern-Android-Phones sowieso immer suboptimal. Vieles findest sich doppelt, anderes greift nicht richtig ineinander, und dazu noch einen Haufen Bloatware.

    Wirklich schade.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.19 14:24 durch Gurli1.

  8. Re: Google hat einfach keine guten Designer

    Autor: Psy2063 17.10.19 - 10:09

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann mich nicht erinnern, hier mal Werbung fürs
    > Pixel irgendwo gesehen zu haben.

    im Fernsehen lief doch letztes Jahr zum Pixel 3 gefühlt in jedem Werbeblock der Privatsender mehrmals diese Instagram-Influenca Werbemüllpartnerschaft mit der Telekom, davor zum Pixel 2 ebenfalls schon. Die Kamerafunktion wurde schon massiv vermarktet und große Plakate gab es auch einige.

    ka ob es diesmal auch wieder so eine groß aufgezogene Kampagne gibt, aber gut möglich dass sie sich das sparen und in ihrer Nische bleiben. wer ein Pixel wegen der vanilla android vorzüge haben will holt sich eh eins und gegen den Samsung/LG/Huawei Markt kommen sie nicht an, imho können sie sich das Werbebudget sparen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. SOG Business-Software GmbH, Hamburg
  3. über experteer GmbH, Karlsruhe
  4. Hays AG, Bensheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 4,63€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
    3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

    1. Microsoft: Surface Duo kostet ab 1.400 US-Dollar
      Microsoft
      Surface Duo kostet ab 1.400 US-Dollar

      Microsofts Smartphone mit Doppelbildschirm soll ab dem 10. September 2020 erhältlich sein - zunächst aber wohl erst einmal in den USA.

    2. Streamer: Shroud spielt wieder auf Twitch
      Streamer
      Shroud spielt wieder auf Twitch

      Michael "Shroud" Grzesiek streamt wieder auf Twitch, Ninja wartet noch - und in China entsteht ein neuer Konkurrent für das Videoportal.

    3. Varjo: Macher von fotorealistischem VR-Headset sammeln Millionen
      Varjo
      Macher von fotorealistischem VR-Headset sammeln Millionen

      Insgesamt 54 Millionen US-Dollar konnte Varjo in einer Finanzierungsrunde für seine VR-Headsets sammeln. Damit soll die weltweite Expansion vorangetrieben werden.


    1. 14:21

    2. 13:57

    3. 13:30

    4. 12:55

    5. 12:40

    6. 12:25

    7. 12:02

    8. 11:47