1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit…

Igitt der Rand

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Igitt der Rand

    Autor: wertzuiop 15.10.19 - 18:05

    Fetter Rand und runde Ecken sieht aus wie Spielzeug oder ein Seniorenhandy. Geht imho gar nicht für so ein teures Gerät.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.19 18:05 durch wertzuiop.

  2. Re: Igitt der Rand

    Autor: Thunderbird1400 15.10.19 - 18:40

    Sehe ich genauso. Der schwarze Balken oben ist, erst recht in der Preisklasse, für mich ein NoGo.

  3. Re: Igitt der Rand

    Autor: Der Supporter 15.10.19 - 22:15

    Also das Design ist wirklich nicht mehr zeitgemäss und grauenhaft. Keine Ahnung wer sich das kaufen soll.

  4. Re: Igitt der Rand

    Autor: drvsouth 15.10.19 - 22:41

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das Design ist wirklich nicht mehr zeitgemäss und grauenhaft. Keine
    > Ahnung wer sich das kaufen soll.

    Wen interessiert denn bei nem Smartphone das Design? Außer bei Billiggeräten ist das völlig irrelevant, da man eh ne Hülle drum machen muss, damit das 750-1000¤ Gerät nicht kaputt geht. Smartphonedesigner können eigentlich eingespart werden als Kostenfaktor. Das Design ist nur für die Keynote von Interesse.

    Und irgendwo muss halt die Hardware fürs Radar untergebracht werden, da wird der Rand halt dicker.

  5. Re: Igitt der Rand

    Autor: Pappschachtel 16.10.19 - 01:15

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Supporter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also das Design ist wirklich nicht mehr zeitgemäss und grauenhaft. Keine
    > > Ahnung wer sich das kaufen soll.
    >
    > Wen interessiert denn bei nem Smartphone das Design? Außer bei
    > Billiggeräten ist das völlig irrelevant, da man eh ne Hülle drum machen
    > muss, damit das 750-1000¤ Gerät nicht kaputt geht. Smartphonedesigner
    > können eigentlich eingespart werden als Kostenfaktor. Das Design ist nur
    > für die Keynote von Interesse.
    >
    > Und irgendwo muss halt die Hardware fürs Radar untergebracht werden, da
    > wird der Rand halt dicker.


    Ich weiß ja nicht in welcher Welt du lebst, aber das Design ist das erste das man sieht und somit interessiert es jeden. Eine Hülle verdeckt auch nur die Rückseite, davon geht die scheußliche Front auch nicht weg ;)
    Dieser Radar-Quatsch interessiert niemanden, damit hättest du Recht gehabt.

  6. Re: Igitt der Rand

    Autor: ibsi 16.10.19 - 07:43

    Pappschachtel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Radar-Quatsch interessiert niemanden,
    Ich find es interessant. Also stimmt es nicht.

    > damit hättest du Recht gehabt.
    Und Du unrecht

  7. Re: Igitt der Rand

    Autor: deefens 16.10.19 - 07:49

    Vermutlich ein Multipla-Fahrer.

  8. Re: Igitt der Rand

    Autor: kekinator 16.10.19 - 08:45

    +1

  9. Re: Igitt der Rand

    Autor: drvsouth 16.10.19 - 09:14

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich ein Multipla-Fahrer.

    Erst mal nachdenken bevor man dumme Autovergleiche anstellt.
    Wenn ich Autos rundrum mit Styroporplatten einpacken muss, damit sie im täglichen Einsatz nicht kaputt gehen, dann ist es tatsächlich egal, ob ich ein Porsche, Audi, SsangYong oder Dacia Design habe. Die sind dann alle gleich hässlich.

    Das Smartphonedesign ist wichtig für die Keynote und für Unboxing-Videos. Im Real-Life kenn ich keinen mehr, der sein Smartphone nackt betreibt.

    Quasi so, als ob jeder mit der Erlkönigverkleidung am Auto rumfährt.

  10. Re: Igitt der Rand

    Autor: drvsouth 16.10.19 - 09:30

    Pappschachtel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht in welcher Welt du lebst, aber das Design ist das erste
    > das man sieht und somit interessiert es jeden. Eine Hülle verdeckt auch nur
    > die Rückseite, davon geht die scheußliche Front auch nicht weg ;)

    Das Design siehst du in den 5min vom Auspacken bis zum Anbringen der Hülle. Die Front ist ein Bildschirm. Da sind eh keine tollen Designmerkmale möglich.
    Der Rand links und rechts ist von der Hülle verdeckt und den schwarzen Rand oben finde ich besser als einen Notch. Das sieht beim iPhone 11 jetzt auch nicht so dolle aus.

    Prinzipiell ist eine gut designte Waschmaschine, die ich 10 Jahre ansehen muss, sinnvoller als ein gut designtes Smartphone.

  11. Re: Igitt der Rand

    Autor: Thunderbird1400 16.10.19 - 09:39

    Klar interessiert mich das Design beim einem Smartphone. Und nein, es wird nicht durch eine Hülle verdeckt. Erstens gibt es ultraslim Hüllen, die nur ganz dezent den Rand und Rückseite belegen und so kaum negativ das Design verschandeln, zweitens nutzt auch nicht jeder überhaupt Hüllen. Ich nutze meisten keine. Mir ist auch seit Jahren noch nie ein Gerät runter gefallen. Einfach aufpassen.

    Drittens, selbst wenn das Design durch eine Hülle verdeckt wird, wollen die meisten ein möglichst randloses Display (viel Display bei möglichst kleinem Gehäuse). Der schwarze Balken oben macht das Gerät einfach unnötigerweise 5mm zu lang im Vergleich zu Geräten wie einem S10e (5mm kürzer aber geringfügig größeres Display).

  12. Re: Igitt der Rand

    Autor: violator 16.10.19 - 09:45

    Pappschachtel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht in welcher Welt du lebst, aber das Design ist das erste
    > das man sieht und somit interessiert es jeden.

    Legst du auch Wert darauf, wie deine Fernbedienung gestaltet ist und ob die Rückseite aus Glas ist?

  13. Re: Igitt der Rand

    Autor: violator 16.10.19 - 09:49

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und irgendwo muss halt die Hardware fürs Radar untergebracht werden, da
    > wird der Rand halt dicker.

    Also das Argument zählt nur bei Apple. Da ists selbstverständlich, wenn da irgendein schwarzer Klotz ins Bild ragt, weil die hervorragenden Applesensoren für ein unvergleichliches Nutzererlebnis ja irgendwo hin müssen.

    Aber doch nicht bei einem Googlephone! Da ist alles sofort hässlich, was Platz braucht.

  14. Re: Igitt der Rand

    Autor: violator 16.10.19 - 09:50

    Thunderbird1400 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist auch seit Jahren noch nie ein Gerät runter gefallen.
    > Einfach aufpassen.

    Klar, weil Geräte ja auch immer selbstverschuldet runterfallen.

    Fährst du auch ohne Sicherheitsgurt? Hast ja schließlich noch nie nen Unfall gehabt. Einfach aufpassen.

  15. Re: Igitt der Rand

    Autor: Lucas Zodel 16.10.19 - 10:33

    Klar, das Design ist nicht wirklich ansprechend, aber ich finde es gut, dass eine Firma sich ein bisschen absetzt und ein Smartphone auf den Markt bringt welches sich eher auf andere Techniken als Screen-To-Body ratio konzentriert.
    Ich denke, wenn Google nun auch versuchen würde eine eigene Version von diesen Hole-Punch Kameras, wo die Vorderseite zu 98% aus Display besteht, auf den Markt zu bringen, hätten sie nicht die Möglichkeit für den gleichen Preis andere Neuerungen wie die Gestensteuerung oder die Verbesserungen des Assistants und der Kamera mit einzubringen.
    Daher finde ich es nicht schlecht sich ein wenig abzusetzen und quasi zu sagen "Hey, unser Smartphone gewinnt wahrscheinlich nicht den Schönheitswettbewerb, aber schaut mal was für coole neue Features wir haben..."

  16. Re: Igitt der Rand

    Autor: Niaxa 16.10.19 - 10:45

    Also ich habe gefühlt das 20te Smartphone jetzt und eine Hülle kommt nicht in Frage. Ich passe auf ein Glashandy genausp auf, wie auf eine Mingvase. Beides ist nicht dazu gedacht, rumgeworfen zu werden. 2 Handys gingen durch einen Sturz kaputt und beides mal durch Framdverschulden. Das juckt also nicht, da beides mal die Haftpflicht des Gegenübers dafür aufkommen musste.

    Mein aktuelles Handy hat eine Versicherung und ist in kürzester Zeit ausgetauscht, wenn ich das mal brauche.

    Warum sollte ich mir ein Iphone 11 (Pro oder nicht) ein S10 oder sonstiges teures Handy kaufen, um es in eine 6¤ Plastikhülle zu stecken? Ich kaufe mir auch keinen Lambo und steck ihn in ein Autokondom. Dann kann ich gleich ein billiges Produkt nehmen, bei dem mich ein Sturz nicht stört. Wenn ich aber eines aus Glas nehme mit genialer Haptik, dann will ic das sehen und fühlen.

  17. Re: Igitt der Rand

    Autor: ibsi 16.10.19 - 11:10

    Ich hab die Hülle auch weil ALLE Handys (die ich bisher hatte) deutlich griffiger sind mit Hülle. Besonders dieses immer dünner ist für mich ein Punkt für die Hülle :D
    Auch wenn sich die Oberfläche vom Pixel 2 XL schön anfühlt, mit Hülle griffiger.

  18. Re: Igitt der Rand

    Autor: unbuntu 16.10.19 - 11:11

    Ich hab auch lieber ne Leiste als so nen Notch-Klotz im Bild.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Igitt der Rand

    Autor: b.mey 16.10.19 - 11:55

    Ich finds schick. Mich stört eine Notch auch weiterhin exrem, daher find ich es gut, dass Google siech wieder für einen Rand entschieden hat.

  20. Re: Igitt der Rand

    Autor: Kleiber 16.10.19 - 12:00

    Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ich persönlich finde das Gerät extrem häßlich.
    Das der Rand oben breiter ist als unten ist schon ein großer Design Fehlgriff. Abgesehen davon gibt es viele Alternativen, bei denen die Geräte besser aussehen und sogar günstiger sind. Ich frage mich was Google da macht, die haben so viel Geld, da müssten sich doch ein paar Designer finden lassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. SAP, Hallbergmoos bei München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Netlution GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Checkra1n: Jailbreak-Software für iOS 13 veröffentlicht
    Checkra1n
    Jailbreak-Software für iOS 13 veröffentlicht

    Mit der Software Checkra1n kann auf vielen iPhones und iPads ein Jailbreak durchgeführt werden. Das funktioniert ab iOS 12.3 bis hin zur aktuellen Version 13.2. Verhindern lässt sich das Jailbreaken auch mit iOS-Updates nicht.

  2. Strukturwandel: Arbeitsministerium plant KI-Prüfstelle
    Strukturwandel
    Arbeitsministerium plant KI-Prüfstelle

    Wie lässt sich verhindern, dass unethische KI-Algorithmen Arbeitnehmern schaden? Das Arbeitsministerium richtet, als Teil der KI-Strategie der Bundesregierung, eine Prüfstelle ein, die die Anwendung von KI in Unternehmen beobachten soll.

  3. Magenta Mobil: Telekom wirbt aus Versehen mit 5G für Prepaid-Tarife
    Magenta Mobil
    Telekom wirbt aus Versehen mit 5G für Prepaid-Tarife

    Auf der Webseite der Telekom werden die Tarife Magenta Mobil Prepaid mit 5G-Geschwindigkeiten beworben - dabei hat das Unternehmen die 5G-Nutzung für seine Prepaid-Tarife noch gar nicht freigeschaltet. Bei den Angaben handelt es sich um einen Fehler.


  1. 11:19

  2. 11:05

  3. 10:49

  4. 10:31

  5. 10:01

  6. 09:37

  7. 09:10

  8. 08:31