1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google…

650 - 1000 Euro?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 650 - 1000 Euro?

    Autor: Cerdo 25.10.21 - 19:33

    Sagt mal, gebt ihr wirklich so viel Geld für ein Smartphone aus? Da bekommt man ein High-End-Tablet für weniger Geld.
    Und was macht man dann damit? Kommentare auf Golem.de verfassen, YouTube-Videos glotzen, Nachrichten/Mails checken, Fotos schießen? Braucht man dafür so ein teures Wegwerf-Handy?

    Ich hab mein Smartphone vor mehreren Jahren gebraucht für 200 Euro gekauft und habe nicht ein einziges Mal erlebt, dass mir die Leistung für irgendwas fehlt oder mir die Kamera zu schlecht war. Einzig der Akku hält statt zwei Tagen halt nur noch einen.

    Oder verpasse ich da was?

  2. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: tomr 25.10.21 - 19:37

    Die Antwort auf alle deine Fragen ist: Ja.

    Außerdem ist mein aktuelles Handy kaum noch nutzbar, weil ladeport und ein Mikrofon kaputt ist.

  3. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: amagol 25.10.21 - 20:00

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt mal, gebt ihr wirklich so viel Geld für ein Smartphone aus?

    Warum denn nicht? Das Smartphone benutze ich mehr als jedes andere Geraet dass ich besitze. Fuer mein Auto muss ich im Jahr mehr zahlen.

    > Da bekommt man ein High-End-Tablet für weniger Geld.

    Schoen, und wie stecke ich das High-End-Tablet in meine Hosentasche um es immer dabei zu haben?

    > Und was macht man dann damit? Kommentare auf Golem.de verfassen,
    > YouTube-Videos glotzen, Nachrichten/Mails checken, Fotos schießen?

    Unter anderem. Ich brauche mein Telefon auch fuer die Arbeit (Mail, Chat, Pager, Intranet-Access).

    > Braucht man dafür so ein teures Wegwerf-Handy?

    Brauchen? Nein. Ich koennte auch mit einem Pixel 3a ueberleben. Aber warum sollte ich? $1000 sind fuer mich keine Ausgabe ueber die ich da besonders lange nachdenken muss. Wenn ich am verhungern waere saehe das natuerlich anders aus.

    > Ich hab mein Smartphone vor mehreren Jahren gebraucht für 200 Euro gekauft
    > und habe nicht ein einziges Mal erlebt, dass mir die Leistung für irgendwas
    > fehlt oder mir die Kamera zu schlecht war.

    Schoen fuer dich, aber denk mal drueber nach: Haette derjenige sein 200 Euro Smartphone behalten und sich keine neues gekauft, haettest du es nicht. Natuerlich gibt es Leute die mehr oder weniger Geld fuer Spass/Statussymnole/etc ausgeben.

    > Einzig der Akku hält statt zwei Tagen halt nur noch einen.

    Ich hatte schon lange kein Telefon mehr, das bei meinem Nutzerprofil mehr als einen Tag (d.h. von morgens bis abends) durchgehalten hat. 128 GB sind sehr knapp wenn ich alle Apps die ich benutze drauf habe (dabei sind max 1-2 Spiele). Und LTE ist always on (~10-20GB/Monat).

    > Oder verpasse ich da was?

    Wenn es fuer dich nichts ist, gibt es genug Leute die entweder den Bedarf oder das Geld haben. Ist wie bei Autos oder Fernsehern. Fast niemand "braucht" mehr als einen Dacia oder einen 30" Fernseher - trotzdem ist es fuer viele schoen etwas mehr zu haben.

  4. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: xPandamon 25.10.21 - 20:01

    Ein Smartphone hast du immer dabei. Ein Tablet nicht. Alleine deswegen ist es das Geld wert. Die Kameras sind im oberen Preissegment teils deutlich besser, die Displays und Lautsprecher ebenfalls. Mit einem Einsteiger-Gerät (oder älterem Flaggschiff) musst du halt einige Abstriche machen, wenn dich das nicht stört ist das doch gut.

  5. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: Marco2G 25.10.21 - 20:03

    Ich versteh's auch nicht... mein Xiaomi Mi Max 3 hat so 300 Euro gekostet... ich hab nen Kratzer auf dem Fingerprint sensor und das LineageOS Derivat macht komische Sachen bei der Display Helligkeit (aber das war ja meine Schuld... hätte ja das originale ROM nicht knicken müssen).

    Ich nutze es für GPS, Browsen, Mail und ab und an mal ein Foto, nicht fürs Album, sondern weil ich nicht an ein Kabeletikett sehe oder mir die Server Seriennummer nicht merken will.

    Mal gany ehrlich, wenn das Zeug nicht durch planned Obsolescence unbrauchbar würde, ich glaube, ich könnte das Ding noch locker drei Jahre weiter nutzen...

    Ich kauf mir aus Prinzip kein Smartphone über 400 Flocken mehr. Sehe den Sinn schlichtweg nicht...

    Wenn jemand ein Smartphone mit sinnvoller Hardwaretastatur rausbrächte, würde ich das Prinzip wohl aus dem Fenster pfeffern.

  6. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: PeterTasse 25.10.21 - 20:20

    Marco2G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh's auch nicht... mein Xiaomi Mi Max 3 hat so 300 Euro
    > gekostet... ich hab nen Kratzer auf dem Fingerprint sensor und das
    > LineageOS Derivat macht komische Sachen bei der Display Helligkeit (aber
    > das war ja meine Schuld... hätte ja das originale ROM nicht knicken
    > müssen).
    >
    > Ich nutze es für GPS, Browsen, Mail und ab und an mal ein Foto, nicht fürs
    > Album, sondern weil ich nicht an ein Kabeletikett sehe oder mir die Server
    > Seriennummer nicht merken will.
    >
    > Mal gany ehrlich, wenn das Zeug nicht durch planned Obsolescence
    > unbrauchbar würde, ich glaube, ich könnte das Ding noch locker drei Jahre
    > weiter nutzen...
    >
    > Ich kauf mir aus Prinzip kein Smartphone über 400 Flocken mehr. Sehe den
    > Sinn schlichtweg nicht...
    >
    > Wenn jemand ein Smartphone mit sinnvoller Hardwaretastatur rausbrächte,
    > würde ich das Prinzip wohl aus dem Fenster pfeffern.


    Wie die Vorposten schon schrieben, gibt es schlicht verschiedene Nutzergruppen. Die alten Herrschaften die damit nen paar Fotos - ohne jeglichen Anspruch - machen, etwas WA und ab und an mal telefonieren. Und auf der anderen Seite auch Nutzer die ihre Smartphones echt ausreizen. Es ist eine Kamera die man immer dabei hat (und mittlerweile auch professionell nutzen kann, wenn man will oder muss), ein mobiles Büro das man mit Allem verbinden kann (Selbstständige freuen sich über das Minibüro für den Notfall), ein ewig bereites Lexikon und Helfer für absolut jede Situation. Und - bis auf wirklich gute Fotos - geht das auch mit einem günstigen Handy. Aber da sind doch himmelweite Unterschiede. Geschwindigkeit, Kompatibilität mit verschiedenen Standards, und und und. Und XIAOMI und co haben dabei noch einen gravierenden Nachteil Billighardware aus schlechtesten Bedingungen. Weit weg von Fairphone, Apple oder anderen Herstellern die auch nur irgendwie auf Herkunft und Arbeitsbedingungen sowie Langlebigkeit schauen.
    Dazu ist das nutzen eine custom Roms sicher Nichts für jedermann. Und das Interface von XIAOMI ist nun wirklich grausig. Da kann man jede verstehen der Stock-Android oder Apple wählt.
    Es gibt viele Faktoren.
    Klar geht das alles auch ohne diese modernen Geräte. Man kann auch Fotos noch analog machen, mit dem 30 Jahre alten Ford Fiesta als Vertriebler durch ganz Deutschland fahren und so weiter. Geht Alles. Nur bietet der Fortschritt, wie so oft, auch mehr Möglichkeiten. Ob man die nutzt oder nicht, das hängt an jedem Individuum selbst.

  7. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: smarty79 25.10.21 - 21:28

    Spätestens, wenn man für Oma den A3-Fotokalender für Weihnachten fertig macht, ist man sehr dankbar für die guten Fotos ihrer Enkelkinder. Mein iP7 taugte dafür nur sehr eingeschränkt, das 11er war schon sehr okay, mein 13 liefert gerade unter schwierigen Bedingungen nochmal bessere Bilder. Aber ja, ich kontrolliere gute Bilder auch sofort. Hierfür jedes Mal 3s wie auf nem Mittelklasse-Android warten zu müssen? Nein, danke!

  8. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: narfomat 25.10.21 - 21:35

    in 2 jahren gibts das 6 für 300euro, ich seh da kein problem...

  9. Das ist das Problem von Android

    Autor: uschatko 25.10.21 - 21:40

    da ist zuviel Billigschrott auf dem Markt. Wer ein iPhone will der gibt das Geld ohne nach zu fragen aus. Bei Android geht es aber viel, viel günstiger. Und dann bekommt man 0-Updates, Bugs und Plastikschrott.
    Wenn man jedoch bei Android bereit ist genauso viel wie für ein iPhone zu investieren, dann ist man mit dem Smartphone auch ein paar Jahre mit Updates und ordentlicher Hardware versorgt. Und die Frage nach dem Preis relativiert sich ganz schnell. Alle 2 Jahre 300 Euro ausgeben, oder einmal 650 Euro in 3 bis 4 Jahren ist wohl einfache Rechenkunst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.21 21:44 durch uschatko.

  10. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: uschatko 25.10.21 - 21:43

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in 2 jahren gibts das 6 für 300euro, ich seh da kein problem...

    Pixel 5, Preis bei Einführung 560 Euro. Seit Anfang 2021 850 Euro.

  11. Re: Das ist das Problem von Android

    Autor: PeterTasse 25.10.21 - 21:54

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da ist zuviel Billigschrott auf dem Markt. Wer ein iPhone will der gibt das
    > Geld ohne nach zu fragen aus. Bei Android geht es aber viel, viel
    > günstiger. Und dann bekommt man 0-Updates, Bugs und Plastikschrott.
    > Wenn man jedoch bei Android bereit ist genauso viel wie für ein iPhone zu
    > investieren, dann ist man mit dem Smartphone auch ein paar Jahre mit
    > Updates und ordentlicher Hardware versorgt. Und die Frage nach dem Preis
    > relativiert sich ganz schnell. Alle 2 Jahre 300 Euro ausgeben, oder einmal
    > 650 Euro in 3 bis 4 Jahren ist wohl einfache Rechenkunst.

    Das ist nun doch etwas überzogen. Android hat auch gute Geräte. Nen Fairphone zb. Ist nen anderes, nicht auf Hightech basierendes, Konzept. Aber es funktioniert wunderbar.
    Samsung und Co bieten auch teuere Geräte für den Preis eines iPhones an (auch wenn die schnell an Wert verlieren). Aber die sind qualitativ, nach meiner Erfahrung, auch lange nicht so gut wie die Geräte von Apple. Alleine das Samsung mal Updates ausgerollt haben die teilweise über Wochen einfach mal die Telefonfunktionen zerstört haben - natürlich ohne davon zu wissen - zeigt wie viel Wert die auf Qualität legen. Die mangelhaften Herstellungsbedingungen nicht einbezogen.
    Nach vielen Jahren und viel Tauscherei bei den Androiden bin ich mittlerweile aber auch auf dem Zug, nen iPhone einfach 4-5 Jahre zu nutzen und dann zu wechseln. Klappt bisher sehr gut. Der nächste Wechsel steht jetzt an, mal sehen ob das dann auch wieder so lange ohne jegliche Probleme hält ;)

  12. Re: Das ist das Problem von Android

    Autor: xPandamon 25.10.21 - 22:02

    PeterTasse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uschatko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da ist zuviel Billigschrott auf dem Markt. Wer ein iPhone will der gibt
    > das
    > > Geld ohne nach zu fragen aus. Bei Android geht es aber viel, viel
    > > günstiger. Und dann bekommt man 0-Updates, Bugs und Plastikschrott.
    > > Wenn man jedoch bei Android bereit ist genauso viel wie für ein iPhone
    > zu
    > > investieren, dann ist man mit dem Smartphone auch ein paar Jahre mit
    > > Updates und ordentlicher Hardware versorgt. Und die Frage nach dem Preis
    > > relativiert sich ganz schnell. Alle 2 Jahre 300 Euro ausgeben, oder
    > einmal
    > > 650 Euro in 3 bis 4 Jahren ist wohl einfache Rechenkunst.
    >
    > Das ist nun doch etwas überzogen. Android hat auch gute Geräte. Nen
    > Fairphone zb. Ist nen anderes, nicht auf Hightech basierendes, Konzept.
    > Aber es funktioniert wunderbar.
    > Samsung und Co bieten auch teuere Geräte für den Preis eines iPhones an
    > (auch wenn die schnell an Wert verlieren). Aber die sind qualitativ, nach
    > meiner Erfahrung, auch lange nicht so gut wie die Geräte von Apple. Alleine
    > das Samsung mal Updates ausgerollt haben die teilweise über Wochen einfach
    > mal die Telefonfunktionen zerstört haben - natürlich ohne davon zu wissen -
    > zeigt wie viel Wert die auf Qualität legen. Die mangelhaften
    > Herstellungsbedingungen nicht einbezogen.
    > Nach vielen Jahren und viel Tauscherei bei den Androiden bin ich
    > mittlerweile aber auch auf dem Zug, nen iPhone einfach 4-5 Jahre zu nutzen
    > und dann zu wechseln. Klappt bisher sehr gut. Der nächste Wechsel steht
    > jetzt an, mal sehen ob das dann auch wieder so lange ohne jegliche Probleme
    > hält ;)

    Ich glaube da hast du ihn\sie etwas missverstanden ^^`

  13. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: schnedan 25.10.21 - 22:03

    nö passt schon... mein leicht über 200¤ Gerät langt völlig. Kamera ist so lala, aber dafür nehme ich eh lieber ne richtige Kamera... so mit richtiger Optik und so.
    Das leicht unter 200¤ Gerät meiner Mutter ist moderner: noch besserer Prozessor und Kamera ist sogar besser.

    PS: zu 85% betreibe ich mein Smartphone im Auto als Navi. Ansonsten ist es ein Telephon und zur Not im Urlaub mal n Notsurfgerät. Wer will schon mit so Bildschirmen viel machen. Grausam!

  14. Re: Das ist das Problem von Android

    Autor: uschatko 25.10.21 - 22:03

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich glaube da hast du ihn\sie etwas missverstanden ^^`

    Genau, auch mein Eindruck. Er hätte zu Ende lesen sollen.

  15. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: amagol 26.10.21 - 00:57

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö passt schon... mein leicht über 200¤ Gerät langt völlig. Kamera ist so
    > lala, aber dafür nehme ich eh lieber ne richtige Kamera... so mit richtiger
    > Optik und so.

    Auch wenn meine Sony A7III bestimmt bessere Fotos macht als mein Pixel 4XL - auf eine gute Kamera im Smartphone will ich nicht verzichten. Denn mein Telefon is eigentlich immer dabei und in der Regel ist die Bildqualitaet auch vollkommen ausreichend. Und ich will auf einer Party auch nicht fuer den Fotografen gehalten werden :)

    > PS: zu 85% betreibe ich mein Smartphone im Auto als Navi. Ansonsten ist es
    > ein Telephon und zur Not im Urlaub mal n Notsurfgerät. Wer will schon mit
    > so Bildschirmen viel machen. Grausam!

    Unterwegs finde ich einen Smartphonebildschirm ausreichend. Wer will schon etwas in Tablet/Notebookgroesse die ganze Zeit festhalten?

  16. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: narfomat 26.10.21 - 04:30

    >Pixel 5, Preis bei Einführung 560 Euro. Seit Anfang 2021 850 Euro.
    sinnfreier kommentar, weil der preisanstieg bekanntlich andere gründe hat und nicht jenen, das smartphones generell mit zunehmendem alter immer teurer werden...

  17. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: Profi_in_allem 26.10.21 - 05:01

    Ich habe mich langsam rangetastet, von 150¤ Smartphones zu 200-250¤ und 350¤. Man bekommt was man bezahlt und vor allem CPU Leistung, RAM, Speicher und ein OLED Display sind durch nichts zu ersetzen. Ich würde auch das neue Pixel kaufen, nicht jetzt aber vielleicht in 1-2 Jahren und wenn google mal wieder ein reduziertes Angebot startet.

    Da ich IT-Profi bin und überaus intelligent, zählt meine Meinung mehr als alle anderen. Dies begründe ich ganz einfach, meine Meinung ist immer gut durchdacht, ich habe also einen Denkvorsprung vor allen anderen. Ich bitte dies bei etwaigen Antworten auf meine Posts zu bedenken, ich habe und hatte bisher immer Recht. Wer also anderer Meinung ist wie ich, sollte vorher bedenken, dass er höchstwahrscheinlich im Unrecht ist.

  18. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: narfomat 26.10.21 - 05:53

    ist doch völlig normal das der preis sich über 2 jahre halbiert, samsung s10+ ist 03/19 bei 1000 gestartet, schon 08/20 war das teil bei 600euro, liegt aktuell bei 550 (deutscher onlineshop mit n ^^)...

    samsung s20 (enterprise) 04/2020 bei 1000 gestartet, 14monate später schon bei 650...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.21 05:57 durch narfomat.

  19. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: Sharra 26.10.21 - 07:05

    Öhm nein. 1. habe ich kein Smartphone ständig dabei, weil ich es einfach nicht brauche. Somit ist deine Aussage bereits faktisch widerlegt. Und wenn, dann kann ich auch ein Tablett mitnehmen. Ja, das passt nicht in die Hosentasche. Da will ich das Smartphone aber auch nicht haben. Das Problem stellt sich also faktisch ebenfalls erst gar nicht nicht.

    Dafür bietet das Tablett deutlich mehr Komfort und Leistung zu geringeren Preisen, und man glotzt nicht wie der "letzte Depp" auf so ein Mäusekino auf dem man schon nichts mehr sehen kann, wenn die On-Screen-Tastatur aufploppt, weil dann bis zu 50% des Displays belegt sind.

  20. Re: 650 - 1000 Euro?

    Autor: Steffo 26.10.21 - 07:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm nein. 1. habe ich kein Smartphone ständig dabei, weil ich es einfach
    > nicht brauche. Somit ist deine Aussage bereits faktisch widerlegt.

    Ich habe mich hier gefragt, ob das nicht schon fast fahrlässig ist.
    Man kann Notfälle nie ausschließen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de