1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pokémon Go im Test: Hype in der…

Woher kommen die Bilder der Pokestops?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woher kommen die Bilder der Pokestops?

    Autor: climbi 14.07.16 - 10:29

    Mich würde mal interressieren, woher die Bilder für die Pokestops etc kommen und die Beschreibungen dazu.

    Das kann ja nicht automatisert passeren. Für mich schaut das so aus, das die von Hand eingepflegt wurden?!? wer macht das? die sind auch noch sehr aktuell.

  2. Re: Woher kommen die Bilder der Pokestops?

    Autor: Elgareth 14.07.16 - 10:32

    Die kommen aus Ingress, dem vorigen Spiel von Niantic, was im Prinzip ähnliches Gameplay bot, nur auf "Cyberkrieg" ausgerichtet vom Stil her.

    Da konnten die Spieler Fotos machen und die mit Ort zu Niantic senden als Vorschlag für einen neuen Hotspot.

    Es gibt wohl noch ein paar Millionen Vorschläge die Niantic auf Halde liegen hat, weil sie nach ihrem dafürhalten erstmal genug Spots hatten.
    Und ja, die werden vermutlich alle händisch gesichtet ^_^

  3. Re: Woher kommen die Bilder der Pokestops?

    Autor: clpdennis 16.07.16 - 06:06

    Hallo
    Habe selber mal Ingress gespielt.
    In dem Spiel Ingress reicht man Portale ein. Diese müssen in der ingress App fotografiert werden und mit einem Titel und (nicht zwingend) einer Beschreibung versehen werden. Dann wartet man bis zu 2-3 Monate auf eine E-Mail oder auf den Portal Schlüssel. Je nach dem auf was man achtet. Die Funktion Portale einzureichen ist mittlerweile aus Ingress verschwunden. Und nach meinen Erfahrungen wird jedes eingereichte Portal manuell bewertet und halt angenommen oder verweigert. Wie im echten Leben muss man dann halt Glück haben wer bei Niantic dein Portal vorgelegt bekommt. Beispiel: Super Denkmal, tolles Foto, aussagekräftiger Titel, gute Beschreibung.......ABGELEHNT!
    Gleiches Denkmal, schlechtes Foto,(Nacht, ohne Blitz) Titel = 1234, Beschreibung keine,.........Portal angenommen.

  4. Re: Woher kommen die Bilder der Pokestops?

    Autor: franzbauer 20.07.16 - 12:34

    Schlechtestes Portal in Saarbrücken! Name: "Heimgehen", Foto nur irgend etwas dunkles. Ergibt [NULL] Sinn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  3. Hays AG, Darmstadt
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 23,49€
  3. (-70%) 11,99€
  4. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Banded Kestrel: AMD bringt Ryzen Embedded mit unter 10 Watt
    Banded Kestrel
    AMD bringt Ryzen Embedded mit unter 10 Watt

    Statt 12 Watt bis 25 Watt sind 6 bis 10 Watt möglich: AMD hat zwei Embedded-APUs veröffentlicht, die für sparsamere oder lüfterlose Systeme gedacht sind. Die Zen-Kerne und die Vega-Grafik takten niedrig.

  2. Network Slicing: Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen
    Network Slicing
    Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen

    Mit Network Slicing will Nokia zugesicherte Datenkapazität oder Latenz in LTE-Netzen bieten. Einer der wichtigsten Partner ist A1 in Österreich.

  3. Statt Github: FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten
    Statt Github
    FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten

    Noch in diesem Jahr will die Free Software Foundation eine Plattform für Code-Hosting und Kollaboration online stellen. Welche Software zum Einsatz kommen soll, ist noch nicht klar.


  1. 15:10

  2. 14:42

  3. 14:21

  4. 14:00

  5. 13:15

  6. 12:01

  7. 11:56

  8. 11:50