Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pro 7 und Pro 7 Plus: Meizu präsentiert…

Modernes Kunstwerk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Modernes Kunstwerk

    Autor: TarikVaineTree 27.07.17 - 10:48

    Hässlich.
    Dann doch lieber das YotaPhone.

  2. Re: Modernes Kunstwerk

    Autor: icekeuter 27.07.17 - 11:24

    Ich warte auch schon gepsannt auf das YotaPhone 3 <3

  3. Re: Modernes Kunstwerk

    Autor: GossipGirl 27.07.17 - 12:07

    Also ich hatte das Yota 2 und habe noch selten so ein schlechtes Gerät gehabt... Das Konzept mit dem eInk Display ist zwar gut, die Umsetzung war jedoch (meiner Meinung nach) total schlecht...

    Als Beispiel: Wenn das Gerät auf den Bauch (Hauptdisplay nach unten) gelegt wurde, verkratze sich das Glas, weil es keine abstehenden Ränder hatte... Wer (wirklich WER... ich verstehe es bis heute nicht) kommt auf so eine Idee? So zerstört man sich ja den eigenen USP.

  4. Re: Modernes Kunstwerk

    Autor: phinotv 27.07.17 - 13:04

    GossipGirl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hatte das Yota 2 und habe noch selten so ein schlechtes Gerät
    > gehabt... Das Konzept mit dem eInk Display ist zwar gut, die Umsetzung war
    > jedoch (meiner Meinung nach) total schlecht...

    Ich weiß nicht wann du das Yota2 hattest, wahrscheinlich noch mit 4.4, da war es wirklich noch sehr bescheiden in der Umsetzung.
    Aber ab Android 5 und erst recht mit 6 wurde die Nutzung des 2. Display genial.
    Seitdem läuft jede Anwendung auch auf der E-Ink-Seite, wenn auch vllt das eine oder andere Spiel da kein Sinn macht, aber ich spiele damit in praller Sonn gut Ingress.
    Also was dem Gerät eigentlich nur fehlt, ist die Wasserdichtigkeit. weil das E-Ink-Display ist einfach nur das Killer-Feature für drausen (Fahrrad fahren/lange Laufzeiten iVm. GPS).
    >
    > Als Beispiel: Wenn das Gerät auf den Bauch (Hauptdisplay nach unten) gelegt
    > wurde, verkratze sich das Glas, weil es keine abstehenden Ränder hatte...
    > Wer (wirklich WER... ich verstehe es bis heute nicht) kommt auf so eine
    > Idee? So zerstört man sich ja den eigenen USP.

    Also dies kann ich so nicht nachvollziehen. Ich nutze meins jetzt 2 Jahre und es hat vorne nicht mehr Kratzer als jedes andere von mir genutzet Handy mit Schutzfolie, nähmlich keine.

    Ich warte jedenfalls schon sehnsüchtig auf das Yota3, etwas größere Displays auf beiden Seiten und insbesondere höhere Auflösung auf der E-Ink-Seite. Hoffenlich auch mindestens Spritzwasser geschützt.

  5. Re: Modernes Kunstwerk

    Autor: GossipGirl 27.07.17 - 13:46

    Okey... Stimmt... Ich hatte es tatsächlich nach dem Release... Daher kann es gut sein, dass meine Erfahrungen nicht mehr mit den heutigen Tatsachen übereinstimmen... Hitzeprobleme (extremer Akkuverbrauch bei eInk Verwendung) hast du keine (mehr)?

    Haben sie mittlerweile die Benachrichtigungen (bspw. Whatsapp) gut integriert?

    Wegen dem Verkratzen... Ich hatte es zuwenig lange um dein Argument entkräften zu können... Es ist mir nur aufgefallen... Wenn es kein Problem darstellt, nehme ich diesen Einwand / das Beispiel gerne zurück... :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Arbeitsspeicher: Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz
    Arbeitsspeicher
    Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz

    Hoher Takt und niedrige Latenz: Von Gskill kommt eine optimierte Version des Trident Z mit DDR4-4000 und CL15-16-16-18. Der Speicher eignet sich für schnelle CPUs wie den Core-i9-9900K oder den Ryzen 9 3900X.

  2. Mailinglisten: Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt
    Mailinglisten
    Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt

    Mit kurzer Vorwarnzeit wird der Service Yahoo Groups massiv eingeschränkt. Bald können keine neuen Dateien mehr hochgeladen werden, bestehende Daten werden größtenteils im Dezember gelöscht.

  3. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.


  1. 15:56

  2. 15:29

  3. 14:36

  4. 13:58

  5. 12:57

  6. 12:35

  7. 12:03

  8. 11:50