Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pro 7 und Pro 7 Plus: Meizu präsentiert…

Pro 7 Namensrechte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pro 7 Namensrechte?

    Autor: trust 27.07.17 - 10:47

    Ich dachte erst Pro 7 hätte ein Smartphone im Angebot... kann man jetzt auch Smartphones Verkaufen und sie Apple nennen oder BMW usw... Man kann es kaum glauben, dass in unserer Zeit nicht geklagt wird, oder sind die Rechtsanwälte schon unterwegs?

  2. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: TarikVaineTree 27.07.17 - 10:49

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte erst Pro 7 hätte ein Smartphone im Angebot... kann man jetzt
    > auch Smartphones Verkaufen und sie Apple nennen oder BMW usw... Man kann es
    > kaum glauben, dass in unserer Zeit nicht geklagt wird, oder sind die
    > Rechtsanwälte schon unterwegs?


    Ist nicht die selbe Branche. Apples Anwälten wäre das vermutlich egal, aber bei der MediaGroup ... mal sehen. :P

  3. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: FrankGallagher 27.07.17 - 11:07

    Ich wusste ja gar nicht, dass Pro7 auch in China aktiv ist... Das Meizu nicht in DE aktiv ist, weiß ich, weil ich Artikel zu ende lesen kann.

  4. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: Meta_Wolf 27.07.17 - 11:26

    Bei Metro und Metronome hat es auch nicht gestört des eines eine Eisenbahn- und das andere ein Einzelhandelsunternehmen ist.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Metronom_Eisenbahngesellschaft

  5. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: thbth 27.07.17 - 11:34

    Ganz ehrlich?
    Die Serie wird doch lediglich durchnummeriert... Also was soll da schon geschehen, selbst wenn sich Meizu dazu entscheiden würde in Deutschland aktiv zu werden mit dem Pro 7 (Plus)

  6. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: oiskkin 27.07.17 - 11:48

    Naja, in Zeiten, wo Computer und Smartphone langsam zu Fernsehern werden, ist es gar nicht mal so Branchenfremd. Und im deutschsprachigen Raum assoziiert der Normale den Begriff Pro 7 mit dem gleichnamigen Sendern. Ich hab auch zuerst gedacht, der Sender Pro 7 bringt ein Smartphone raus.
    Und zu Deinem Vergleich, Metro als Markenname eines Einzelhandelsunternehmen ist nicht so bekannt, da war die ehemalige Tochter Galeria Kaufhof oder Saurn wesentlich bekannter.
    Und zuletzt, für Untergrundbahnen ist Metro im deutschsprachigem Raum auch weniger geläufig, hier eher U-Bahn.

  7. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: GossipGirl 27.07.17 - 12:04

    Da Meizu im deutschen Markt nicht angeboten wird, kann ich mir keine Klage vorstellen. Personen - welche sich nicht gerade auf IT-Newsseiten rumtreiben, kriegen wohl gar nichts von diesem Gerät mit...

  8. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: h3nNi 27.07.17 - 13:33

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trust schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich dachte erst Pro 7 hätte ein Smartphone im Angebot... kann man jetzt
    > > auch Smartphones Verkaufen und sie Apple nennen oder BMW usw... Man kann
    > es
    > > kaum glauben, dass in unserer Zeit nicht geklagt wird, oder sind die
    > > Rechtsanwälte schon unterwegs?
    >
    > Ist nicht die selbe Branche. Apples Anwälten wäre das vermutlich egal, aber
    > bei der MediaGroup ... mal sehen. :P

    Gerade Apple würde klagen, wenn es nur ansatzweise an die Marke erinnern könnte.
    Siehe: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/markenstreit-cafe-apfelkind-besiegt-apple-1.1784653

  9. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: TarikVaineTree 27.07.17 - 14:00

    h3nNi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > trust schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich dachte erst Pro 7 hätte ein Smartphone im Angebot... kann man
    > jetzt
    > > > auch Smartphones Verkaufen und sie Apple nennen oder BMW usw... Man
    > kann
    > > es
    > > > kaum glauben, dass in unserer Zeit nicht geklagt wird, oder sind die
    > > > Rechtsanwälte schon unterwegs?
    > >
    > >
    > > Ist nicht die selbe Branche. Apples Anwälten wäre das vermutlich egal,
    > aber
    > > bei der MediaGroup ... mal sehen. :P
    >
    > Gerade Apple würde klagen, wenn es nur ansatzweise an die Marke erinnern
    > könnte.
    > Siehe: www.sueddeutsche.de


    Ich warte auf den ersten, der ein Bild von auch postet, wie er auf dem Teil Pro 7 streamt.

  10. Re: Pro 7 Namensrechte?

    Autor: George99 27.07.17 - 14:07

    oiskkin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und zu Deinem Vergleich, Metro als Markenname eines
    > Einzelhandelsunternehmen ist nicht so bekannt

    Sorry, das ist Blödsinn, jeder Selbstständige/Gewerbetreibende kennt Metro oder ist sogar dort Kunde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office
  4. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  2. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  3. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".


  1. 17:38

  2. 17:23

  3. 16:54

  4. 16:39

  5. 15:47

  6. 15:00

  7. 13:27

  8. 12:55