1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Ara: Google will nicht nur das…

Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: derdiedas 24.10.14 - 17:28

    nur wie gehört das verdammte Puzzle denn nochmal zusammen, und wo zum Teufel ist das GPS Modul hin?

  2. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: Wallbreaker 24.10.14 - 17:51

    Hab ich auch erst gedacht, da nur Magneten eingesetzt werden. Gäbe es eine enorm starke Energiequelle, keine Frage, dann würden Elektromagneten, bei widrigsten Umständen Alles zusammen halten.
    Aber da es sich hier, nur um einen gewöhnlichen Akku handelt, seh ich ganz schwarz wenn so ein Gerät mal runter fällt.

  3. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: grorg 24.10.14 - 18:07

    Ich verwende sowieso immer ein Handy-Kondom bei meinen Geräten, da kann hinten nichts rausfallen.

  4. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: SylvanasWindläufer 24.10.14 - 20:18

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich auch erst gedacht, da nur Magneten eingesetzt werden. Gäbe es eine
    > enorm starke Energiequelle, keine Frage, dann würden Elektromagneten, bei
    > widrigsten Umständen Alles zusammen halten.
    > Aber da es sich hier, nur um einen gewöhnlichen Akku handelt, seh ich ganz
    > schwarz wenn so ein Gerät mal runter fällt.


    Du weisst schon das da elektromagnete drin sind?

  5. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: Nephtys 24.10.14 - 20:39

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur wie gehört das verdammte Puzzle denn nochmal zusammen, und wo zum
    > Teufel ist das GPS Modul hin?

    Trolling is bad trolling.

    Das GPS Modul kann man ja einfach wieder orten. So einfach.


    Spaß beiseite: Das gleiche passiert auch mit aktuellen Handys. Ihr unterschätzt die Leistungsfähigkeit der Magnet und der Schienen. Springen da Teile von ab, dann würde das gleiche auch bei einem iPhone passieren. Nur dass man das dann etwas schwieriger zusammensetzen kann.

  6. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: Auf 'ne Cola 24.10.14 - 20:43

    besser das, als wenn es bricht. Hier gibt's nämlich noch sowas wie ne Knautschzone, die nachgibt und so einen sturz abfängt.

  7. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: igor37 24.10.14 - 21:00

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur wie gehört das verdammte Puzzle denn nochmal zusammen, und wo zum
    > Teufel ist das GPS Modul hin?

    Besser als "****, jetzt ist mir das Handy runtergefallen. Hoffentlich geht das Display noch, sonst kann ich das Ding wieder in die Reparatur schicken".

  8. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: Wallbreaker 24.10.14 - 22:29

    SylvanasWindläufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab ich auch erst gedacht, da nur Magneten eingesetzt werden. Gäbe es
    > eine
    > > enorm starke Energiequelle, keine Frage, dann würden Elektromagneten,
    > bei
    > > widrigsten Umständen Alles zusammen halten.
    > > Aber da es sich hier, nur um einen gewöhnlichen Akku handelt, seh ich
    > ganz
    > > schwarz wenn so ein Gerät mal runter fällt.
    >
    > Du weisst schon das da elektromagnete drin sind?

    Natürlich, und worauf sind diese angewiesen? Auf Strom, und zwar massig davon. Was gibt denn so ein popliger Akku her, was diese Magneten effektiv leistungsfähig machen würde?

  9. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: Tobias Claren 25.10.14 - 17:34

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur wie gehört das verdammte Puzzle denn nochmal zusammen, und wo zum
    > Teufel ist das GPS Modul hin?


    Bei Dell haben die Mini-PCIe-UMTS-Karten GPS integriert.
    Bei begrenzter Anzahl an Steckplätzen sollte man z.B. Mobilfunk, WLAN, BT und GPS in einem Modul kaufen können.

    Interessant wäre auch noch, wenn man auf die ganze Modulrückseite, bis auf die Kamera ein weiteres großes Modul, einen Akku stecken könnte. Und für 3D gibt es das Akkumodul eine Nummer kleiner (damit zwei Kameramodule passen).
    Notfalls ähnlich wie bei Samsung mit Stromkontakten für zusätzliche Rückseitendeckel mit eingebautem Akku.

  10. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: SylvanasWindläufer 26.10.14 - 01:26

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SylvanasWindläufer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wallbreaker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hab ich auch erst gedacht, da nur Magneten eingesetzt werden. Gäbe es
    > > eine
    > > > enorm starke Energiequelle, keine Frage, dann würden Elektromagneten,
    > > bei
    > > > widrigsten Umständen Alles zusammen halten.
    > > > Aber da es sich hier, nur um einen gewöhnlichen Akku handelt, seh ich
    > > ganz
    > > > schwarz wenn so ein Gerät mal runter fällt.
    > >
    > >
    > > Du weisst schon das da elektromagnete drin sind?
    >
    > Natürlich, und worauf sind diese angewiesen? Auf Strom, und zwar massig
    > davon. Was gibt denn so ein popliger Akku her, was diese Magneten effektiv
    > leistungsfähig machen würde?

    Ganz einfach: das gehäuse also nicht ein block davon sondern das gehäuse hat einen ganz kleinen akku eingabut. Die magnete brauchen nur energie wenn sie ihren status wechseln, nicht aber wenn sie ihn behalten
    Sie sollten sich erstmal informieren bevor sie so einen Stuss von sich geben.

    Lordaeron gehört den Verlassenen. Auf immer und ewig.

  11. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: uselessdm 26.10.14 - 16:03

    Das ist doch ganz einfacg, Google muss einfach den Beweis erbringen, dass es hält, ansonsten kann man davon ausgehen, dass man da bedenken haben sollte.

  12. Re: Oh ich hab mein Handy fallen gelassen...

    Autor: Dwalinn 27.10.14 - 10:25

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derdiedas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nur wie gehört das verdammte Puzzle denn nochmal zusammen, und wo zum
    > > Teufel ist das GPS Modul hin?
    >
    > Trolling is bad trolling.
    >
    > Das GPS Modul kann man ja einfach wieder orten. So einfach.
    [....]

    Naja ein GPS Modul hat doch nur 15m genauigkeit.. so weit werden die Module doch sicherlich nicht fliegen..... mhhh ich glaube das ist ein Job für Galileo!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte
  2. über Hays AG, Bonn, München
  3. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster
  4. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. 5,29€
  3. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme