Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PwnFest: Hacker bekommen 120.000 US…

Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

    Autor: ocm 14.11.16 - 15:05

    Zum Beispiel zwei Mal Microsoft Edge, Safari unter macOS, VMware, .....

    Komischerweise wird hier immer nur über Lücken in Smartphones berichtet, die anderen Systeme fallen unter den Tisch. Ist verseuchter PC ist wohl das größere Problem.

    Mit seiner Bemerkung zum Kernel zeigt der Autor, dass er von der Android-Entwicklung nicht allzu viel versteht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.16 15:24 durch ocm.

  2. Re: Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

    Autor: Trollversteher 14.11.16 - 15:11

    >Mit seiner Bemerkung zum Kernel zeigt der Autor, dass er von der Android-Entwicklung nicht allzu viel versteht.

    Aha? Magst Du das näher erläutern?

  3. Re: Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

    Autor: ocm 14.11.16 - 15:19

    Der Android-Kernel hat mit dem Linux-Kernel in Sachen Entwicklung nicht mehr all zu viel zu tun. Google pflegt die Android-Kernel selbst, und portiert alle Patches darauf, egal was bei der Versionsnummer steht.

    Deshalb ist es auch seltsam, wenn der Autor anfängt zu spekulieren, wie lange es wohl Patches gibt. Der Support-Zeitraum ist doch dokumentiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.16 15:21 durch ocm.

  4. Es ging im Artikel um das hohe Preisgeld

    Autor: Kondom 14.11.16 - 15:34

    Es ging im Artikel doch gar nicht darum, was alles auf der Veranstaltung geknackt wurde. Es ging lediglich um das hohe Preisgeld, dass so sonst kein anderer Hersteller und Zero-Day-Händler bietet.

    Aber Hautpsache du hast erstmal neunmalklug kommentiert...

  5. Re: Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

    Autor: Trollversteher 14.11.16 - 15:38

    >Der Android-Kernel hat mit dem Linux-Kernel in Sachen Entwicklung nicht mehr all zu viel zu tun. Google pflegt die Android-Kernel selbst, und portiert alle Patches darauf, egal was bei der Versionsnummer steht.

    Tun sie eben nicht, und genau das ist ja im Artikel auch erklärt: Viele proprietäre Treiber für den Snapdragon 821 sind nicht Teil des Mainline-Kernels und werden auch nicht von Google entwickelt und gepflegt, sondern von den Hardware-Herstellern, in diesem Fall Qualcomm selbst. Und damit sind sie von diesen abhängig.

    >Deshalb ist es auch seltsam, wenn der Autor anfängt zu spekulieren, wie lange es wohl Patches gibt. Der Support-Zeitraum ist doch dokumentiert.

    Aber wie gesagt, Google hat ja nur Einfluss auf seine eigene Kernel Entwicklung - bei den proprietären Hardware-Treibern sind sie auf die Hardwarehersteller angewiesen, und wenn Qualcomm die älteren Kernel-Versionen nicht mehr weiterpflegt, kann Google soviel Support-Zeiträume dokumentieren wie sie wollen - wenn es eine Lücke in einem dieser Treiber gibt, liegt es in der Hand von Qualcomm & Co diese zu patchen, nicht in der von Google.

  6. Re: Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

    Autor: ocm 14.11.16 - 15:56

    Google hat sich zu diesem Support verpflichtet, also müssen sie entsprechende Verträge mit Qualcom haben, sonst hätten sie entweder einen anderen Chip genommen oder einen anderen Kernel verwendet.

  7. Re: Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

    Autor: Trollversteher 14.11.16 - 16:13

    >Google hat sich zu diesem Support verpflichtet, also müssen sie entsprechende Verträge mit Qualcom haben, sonst hätten sie entweder einen anderen Chip genommen oder einen anderen Kernel verwendet.

    Google hat zwei Jahre versprochen - warum sollten sie also darüber hinaus Qualcomm mit viel Kohle verpflichten? Haben sie doch bisher auch nicht gemacht. Den meisten Geräten wurden das Update auf Nougat verwehrt, weil Qualcomm sich geweigert hat, Updates für Snapdragon 800/801 bereit zu stellen.

  8. Re: Auf der Veranstaltung wurden noch ganz andere Systeme gehackt

    Autor: RaZZE 14.11.16 - 18:26

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit seiner Bemerkung zum Kernel zeigt der Autor, dass er von der
    > Android-Entwicklung nicht allzu viel versteht.

    Deswegen ist er ja auch Autor, und kein Kernel Entwickler ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Karlsruhe
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. Froneri Ice Cream Deutschland GmbH, Osnabrück
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,49€
  3. (-50%) 4,99€
  4. 49,86€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
  2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

  1. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  2. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.

  3. Gaming: Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
    Gaming
    Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

    Mindestens 100 Spiele für iPhone, iPad, MacOS sowie Apple TV für eine monatliche Abogebühr: Das ist der Gedanke hinter Apple Arcade. Interessantes Konzept - aber echte Blockbuster wird es wohl nur gelegentlich geben.


  1. 20:47

  2. 20:10

  3. 19:41

  4. 19:03

  5. 19:00

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:45