1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qualcomm: Snapdragon 835 und Snapdragon…

Das Surface-Phone...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Surface-Phone...

    Autor: pre3 25.11.16 - 16:30

    ...rückt in greifbare Nähe; gut so!

  2. Re: Das Surface-Phone...

    Autor: stiGGG 26.11.16 - 02:32

    Das wird auf jeden Fall ein riskantes Unterfangen für Microsoft. Man muss kein Hellseher sein um zu erkennen dass dieses Gerät eigentlich mit x86 SoC hätte kommen sollen. Da Intel das aber nicht hinbekommen und jetzt sogar aufgegeben hat, stehen sie vor einem Problem. Ich sehe nicht wie sich ein Surface Phone jetzt von den letzten im oberen Segment angesiedelten Lumias absetzen soll.
    Sie haben nur einen Schuss, wenn sich das Teil nicht durch ein Wunder bahnbrechend besser verkauft, also ebenfalls floppt, können die die Phone Geschichte endgültig beerdigen und ihre ganze Strategie steht in Frage.

  3. Re: Das Surface-Phone...

    Autor: pre3 26.11.16 - 07:29

    Soweit so richtig.
    Aber was ist die Alternative? Mit den dahinsiechenden Lumias weitermachen? Da steckt mE zu viel altes Nokia drin, das scheidet aus.

    Ich als Konsument bin wirklich neugierig auf das SPhone, denn mit fast allen anderen Mobilgeräten am Markt (Ausnahme BB10) kann man wenn überhaupt nur sehr eingeschränkt produktiv arbeiten.

    Microsofts Surface-Strategie geht ja auf, warum also nicht jetzt ein ultramobiles Gerät nachschieben?

  4. Re: Das Surface-Phone...

    Autor: sofries 26.11.16 - 18:10

    Ich habe natürlich auch auf ein natives X86 SoC gehofft, aber Intel hat im letzten Jahrzehnt im Ultramobilen Bereich versagt und daran ändern auch die Core M Modelle nichts.

    Die Emulation klingt interessant und nicht so abwegig. Die meisten Programme, die Nutzer im Alltag benutzen sind Office, Browser und einige Tools je nach Arbeitszweck. Diese sind meist relativ genügsam und trotz des Leistungsverlusts aufgrund der Emulation sollte es nicht mehr allzu lange dauern, bis SoCs verfügbar sind, die die meisten Programme problemlos ausführen können.
    Wenn das erstmal möglich ist, könnte man in den Jahren dann SoCs haben, die auch Photoshop und einfache Videobearbeitung/Gaming in niedrigen Einstellungen packen.

    Und dann hätte man ein Gerät, was man an verschiedenen Bildschirmen anschließen und zum Tablet/Laptop/Desktop machen könnte, also das ultimative mobile Gerät.

    Ich hoffe, Microsoft vergeigt es nicht. Ansonsten ist deren Mobilsparte tot.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. websedit AG, Ravensburg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. CP Erfolgspartner AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15