Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer-CEO Tan: Gaming-Gerät für mobile…

das kaufe ich nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das kaufe ich nicht

    Autor: ML82 22.09.17 - 11:42

    ... und intelligente chinesen auch nicht.

  2. Re: das kaufe ich nicht

    Autor: KillerKowalski 22.09.17 - 11:49

    D.h. alle Chinesen die irgendwann ein Gerät kaufen könnten, dessen Klasse und Spezifikationen momentan noch völlig unbekannt sind, welches sich aber doch als ganz gut erweisen könnte, doof sind?
    Geil.

  3. Re: das kaufe ich nicht

    Autor: Dwalinn 22.09.17 - 12:29

    Nein nur wahrscheinlich doof, noch weiß man ja nichts über Preis/Leistung aber es geht hier ja um Razer.

    Was will Razer schon anderes machen als die Konkurrenz? Hardware Controller sind zwar nett (wenn sie unterstützt werden) gibt es aber auch schon in jeder Preisklasse.... ein eigenes Smartphone macht mMn auch wenig sinn, wie will man da mit Chinesischen Produkten konkurieren die viel Leistung zu einen guten Preis bieten?

    Bleibt nur noch eine bessere Software übrig aber meiner Erfahrung nach macht macht man damit nur alles schlimmer.

  4. Re: das kaufe ich nicht

    Autor: Shoopi 22.09.17 - 13:02

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D.h. alle Chinesen die irgendwann ein Gerät kaufen könnten, dessen Klasse
    > und Spezifikationen momentan noch völlig unbekannt sind, welches sich aber
    > doch als ganz gut erweisen könnte, doof sind?
    > Geil.

    Nunja, deine Argumentation fällt an einem Punkt komplett auseinander: Razer verkauft hier die Ouya. Und wer das kauft - ja, der ist dämlich.
    Allerdings muss man natürlich sagen das das Teil tatsächlich auf dem China-Markt erfolgreich sein könnte. Was nun wirklich gar nichts bedeutet.

    Denn tut mir ja Leid, aber die Chinesen lassen sich definitiv ganz schön leicht von F2P-Abzockspielen ausnehmen. Welche nun mal besonders auf dem Mobile Markt präsent sind. In kaum einem anderem Land funktioniert das halt DERART gut. Und ich danke Gott dafür, denn wer diesen "Low Effort"-Cashgrab unterstützt setzt kein gutes Zeichen. Spätestens wenn Firmen wie Tencen und den hunderten Mobile-Entwicklern auf ihren Messetreffen Kunden auf Tiere reduzieren in dem sie sie "Wale", "Delphine" etc taufen und taktisch besprechen wie genau diese "Tiere" besonders effektiv ins Netz gehen - sollte man lieber ein Zeichen setzen und die Finger weglassen von solchem Mist. Einer der Gründe warum ich innerlich hoffe das Razer damit auf die Nase fällt. Jeder, der zu Mobile Cash Grabs, "Videogame-Gambling" und "How do we appeal to whales?" ist für mich ein Verbrecher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  3. 129,99€ (219,98€ für zwei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28