1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Phone im Hands on: Razers 120…

Freue mich schon aufs Zurückschicken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: ptepic 02.11.17 - 23:24

    "Bitte zum erstmaligen Installieren und zur weiteren Benutzung Ihrer Hardware hier Ihren Facebook oder G+ Account eingeben. Die Eingabe Ihrer Googledaten für das Android werden dann später ebenfalls benötigt. Vielen Dank."

    Uuuund Tschüß

    Ich habe in der Vergangenheit lernen müssen, dass man bei Razor zur Benutzung ihrer Hardware einen Facebook Account braucht oder G+ oder Email. Zumindest für die aktuellen Treiber.

    Tja schade... gibt ja noch andere Hersteller...

  2. Re: Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: Feii90 03.11.17 - 11:22

    Denk ich nicht da Android drauf ist hast du somit bereits Automatisch dein G+ Konto eingegeben ;)

  3. Re: Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: ptepic 03.11.17 - 11:25

    nein

  4. Re: Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: Crunchy_Nuts 03.11.17 - 18:25

    ptepic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Bitte zum erstmaligen Installieren und zur weiteren Benutzung Ihrer
    > Hardware hier Ihren Facebook oder G+ Account eingeben. Die Eingabe Ihrer
    > Googledaten für das Android werden dann später ebenfalls benötigt. Vielen
    > Dank."
    >
    > Uuuund Tschüß
    >
    > Ich habe in der Vergangenheit lernen müssen, dass man bei Razor zur
    > Benutzung ihrer Hardware einen Facebook Account braucht oder G+ oder Email.
    > Zumindest für die aktuellen Treiber.
    >
    > Tja schade... gibt ja noch andere Hersteller...


    Fake Konto erstellen und fertig.
    Ist ja bei Nvidia auch so, die Schmarotzer wollen ja auch einen Account damit man Treiber runterladen kann.
    Aber grundsätzlich verachte ich sowas, ich hoffe es gibt genug negative Rezensionen wegen der Accountbindung.
    Diese hirnlosen Entwickler müssen endlich mal checken das keiner sowas will.

    Bei 750¤ für jemand der gerade ins Smartphone Geschäft einsteigt wäre ich eh skeptisch.
    Und der Sinn für ein 120Hz Display in einem Smartphone erschließt sich mir nicht wirklich.
    Für was? Um Angry Birds super flüssig spielen zu können?
    Um smooth im Internet rum zu scrollen auf kosten des Akkuverbrauchs?
    Und ob die Leistung der GPU und CPU ausreicht um die Spiele mit 120Hz flüssig und ohne ruckler darstellen zu können?

    Ich bin mal gespannt wie die ersten Rezensionen aussehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-40%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

  1. Support-Ende für ältere Sonos-Produkte: Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken
    Support-Ende für ältere Sonos-Produkte
    Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken

    Viele Sonos-Kunden sind verärgert. Ältere Produkte erhalten keine neuen Software-Updates mehr und können somit nicht mit neueren Geräten verwendet werden. Der Unternehmens-Chef bittet Kunden dafür um Entschuldigung, bleibt aber beim bisherigen Plan.

  2. Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
    Magenta-TV-Stick im Test
    Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

    Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.

  3. Zurück in die Zukunft: Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor
    Zurück in die Zukunft
    Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor

    Nike hat mit dem Adapt BB 2.0 das nächste Sneaker-Modell mit automatischen Schnürsenkeln vorgestellt. Sie sollen komfortabler zu tragen und leichter anzuziehen sein als die Vorgänger.


  1. 09:42

  2. 09:10

  3. 07:44

  4. 07:18

  5. 07:00

  6. 22:45

  7. 17:52

  8. 17:30