1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Phone im Hands on: Razers 120…

Freue mich schon aufs Zurückschicken...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: ptepic 02.11.17 - 23:24

    "Bitte zum erstmaligen Installieren und zur weiteren Benutzung Ihrer Hardware hier Ihren Facebook oder G+ Account eingeben. Die Eingabe Ihrer Googledaten für das Android werden dann später ebenfalls benötigt. Vielen Dank."

    Uuuund Tschüß

    Ich habe in der Vergangenheit lernen müssen, dass man bei Razor zur Benutzung ihrer Hardware einen Facebook Account braucht oder G+ oder Email. Zumindest für die aktuellen Treiber.

    Tja schade... gibt ja noch andere Hersteller...

  2. Re: Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: Feii90 03.11.17 - 11:22

    Denk ich nicht da Android drauf ist hast du somit bereits Automatisch dein G+ Konto eingegeben ;)

  3. Re: Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: ptepic 03.11.17 - 11:25

    nein

  4. Re: Freue mich schon aufs Zurückschicken...

    Autor: Crunchy_Nuts 03.11.17 - 18:25

    ptepic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Bitte zum erstmaligen Installieren und zur weiteren Benutzung Ihrer
    > Hardware hier Ihren Facebook oder G+ Account eingeben. Die Eingabe Ihrer
    > Googledaten für das Android werden dann später ebenfalls benötigt. Vielen
    > Dank."
    >
    > Uuuund Tschüß
    >
    > Ich habe in der Vergangenheit lernen müssen, dass man bei Razor zur
    > Benutzung ihrer Hardware einen Facebook Account braucht oder G+ oder Email.
    > Zumindest für die aktuellen Treiber.
    >
    > Tja schade... gibt ja noch andere Hersteller...


    Fake Konto erstellen und fertig.
    Ist ja bei Nvidia auch so, die Schmarotzer wollen ja auch einen Account damit man Treiber runterladen kann.
    Aber grundsätzlich verachte ich sowas, ich hoffe es gibt genug negative Rezensionen wegen der Accountbindung.
    Diese hirnlosen Entwickler müssen endlich mal checken das keiner sowas will.

    Bei 750¤ für jemand der gerade ins Smartphone Geschäft einsteigt wäre ich eh skeptisch.
    Und der Sinn für ein 120Hz Display in einem Smartphone erschließt sich mir nicht wirklich.
    Für was? Um Angry Birds super flüssig spielen zu können?
    Um smooth im Internet rum zu scrollen auf kosten des Akkuverbrauchs?
    Und ob die Leistung der GPU und CPU ausreicht um die Spiele mit 120Hz flüssig und ohne ruckler darstellen zu können?

    Ich bin mal gespannt wie die ersten Rezensionen aussehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  3. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  4. Hays AG, Thüringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme