1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus…

Läuft LineageOS mit MicroG?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: Kosake 20.05.20 - 10:53

    Diese Frage wird immer wichtiger. Es wird Zeit, dass man Android flächendeckend ohne die Googlekrake nutzen kann.
    Leider werden diese Fragen im deutschen Medien überhaupt nicht thematisiert.

  2. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: lala1 20.05.20 - 11:14

    Ja das ist eigentlich die erste Frage die man sich stellen sollte.
    Aber da das kein Kaufkriterium ist wird die wohl nie gestellt werden. Somit bietet das auch kaum ein Hersteller per Default an.
    Ich bekomme z.B. kein Tablet (außer richtig teure und zu alte) die mit LineageOs oder so laufen.
    Wozu braucht man eigentlich MiroG? Ich habe gar keine Google Services und alles läuft eigentlich.

  3. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: Vögelchen 20.05.20 - 11:15

    Kosake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android
    > flächendeckend ohne die Googlekrake


    Wasch mich, aber macht mich nicht nass!

    Vielleicht gibt's ja was von Ra...äh Facebook...

  4. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: Trockenobst 20.05.20 - 13:51

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme z.B. kein Tablet (außer richtig teure und zu alte) die mit
    > LineageOs oder so laufen.

    Kenne mich gut mit Android aus, hab es versucht Module wie WLAN/Bluetooth/Kamera von ähnlichen anderen Roms auf ein Clean Android zu porten.

    Ein Mediatek Teclast Tablet war mein Versuch. FullHD, Stereo, passt. Aber das WLAN ging einfach nicht und es war instabil ohne Ende, obwohl der selbe Chip drin war. Und ganz schlimm sind die Treiber für die Displays. Wenn du da einen Fehler machst, kannst du den Touch-Digitizer Schrotten und es gibt ohne Hilfe vom Hersteller keinen Weg einen Reset zu machen.

    Die meisten Billigtablets lizenzieren das Android von Spezialfirmen, die das dann genau so zum laufen bringen. Updates gibt es praktisch nicht. Das war es.

    Die ab 300¤ Tablets sind etwas besser, aber die Arbeit dort ein freies ROM zum laufen zu kriegen ist einfach die Arbeit nicht wert. Ich habe bei meinem Teclast einfach via adb Schnittstelle Google soweit runterschossen bzw. abgeschaltet, so geht das.

  5. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: narfomat 20.05.20 - 15:42

    >Läuft LineageOS mit MicroG?
    >Diese Frage wird immer wichtiger.

    nicht für die käufer-zielgruppe und damit nicht für die hersteller. wie viele nutzer hat lineage? halbe millionen? interessiert sich kein hersteller für...

    >Ich habe bei meinem Teclast einfach via adb Schnittstelle Google soweit runterschossen bzw. abgeschaltet
    welches hast du? läuft das gut?

  6. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: elknipso 20.05.20 - 16:08

    Kosake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Frage wird immer wichtiger. Es wird Zeit, dass man Android
    > flächendeckend ohne die Googlekrake nutzen kann.
    > Leider werden diese Fragen im deutschen Medien überhaupt nicht
    > thematisiert.

    Sie werden deshalb nicht thematisiert, weil das eine absolute Nische ist für ein paar Nerds und Bastler.

    Ein Smartphone das gerootet wurde disqualifiziert sich schon für etliche Anwendungszwecke und für die breite Masse sowieso. Und keine Google Dienste auf einem Smartphone ist für die allermeisten Nutzer ebenfalls ein großer Nachteil um nicht zu sagen ein absolutes KO-Kriterium bei einem Smartphone.

  7. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: wupme 20.05.20 - 17:00

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kosake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Frage wird immer wichtiger. Es wird Zeit, dass man Android
    > > flächendeckend ohne die Googlekrake nutzen kann.
    > > Leider werden diese Fragen im deutschen Medien überhaupt nicht
    > > thematisiert.
    >
    > Sie werden deshalb nicht thematisiert, weil das eine absolute Nische ist
    > für ein paar Nerds und Bastler.

    Genau das sehen viele Nerds jedoch leider nicht.
    Es lohnt sich nicht, der Großteil der Kunden hat nicht mal entfernt interesse daran.

  8. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: IchBIN 20.05.20 - 18:40

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Smartphone das gerootet wurde disqualifiziert sich schon für etliche
    > Anwendungszwecke und für die breite Masse sowieso. Und keine Google Dienste
    > auf einem Smartphone ist für die allermeisten Nutzer ebenfalls ein großer
    > Nachteil um nicht zu sagen ein absolutes KO-Kriterium bei einem Smartphone.


    Siehste, für mich disqualifiziert sich ein Smartphone, das *nicht* gerootet wurde, und/oder Google Dienste enthält, dafür, dass ich persönliche Daten von mir (wie z.B. Logins/Zugänge oder Kontakte etc) darauf speichere.

    Wenn die Dienste/Anwendungszwecke mit einem Smartphone, was sich so weit wie möglich unter der Kontrolle des Besitzers befindet, nicht laufen wollen, dann will ich diese Dienste/Anwendungszwecke auch nicht. Geht ja in erster Linie um irgendwelchen Bank-Kram, und dafür sind Smartphones ja sowieso viel zu unsicher...

  9. Re: Absolutes Kaufkriterium!

    Autor: IchBIN 20.05.20 - 18:44

    Für mich ist das ein absolutes Kaufkriterium. Wenn ein Smartphone für mich in Frage kommen soll, muss es ein Custom-ROM wie /e/ oder LineageOS dafür geben. Auf micro-G kann ich verzichten, da ich keine Apps nutze, die ohne Kontakt zum Großen Bruder nicht funktionieren, aber für alles andere: Nur mit Stock-ROM wäre mir ein Smartphone viel zu "löchrig", als dass ich da persönliche Daten von mir drauftun wollen würde, die landen ja nachher dann sonstwo...

    Aber zum Glück brauche ich momentan kein neues Smartphone.

    Ich gehe davon aus, dass Realme Geräte genauso leicht zu unlocken sind, wie OnePlus. Und hoffe, dass Realme auch zeitnah Kernel-Sourcen für seine Geräte veröffentlicht. Dann liegt es nur noch an der Community, ob ein LineageOS o.ä. dafür portiert wird, d.h. es braucht halt etwas Zeit. Hat den Vorteil, dass das Gerät bis dahin vielleicht schon wieder noch etwas günstiger geworden ist :-)

  10. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: IchBIN 20.05.20 - 18:46

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Android
    > > flächendeckend ohne die Googlekrake
    > Wasch mich, aber macht mich nicht nass!

    AOSP ist wie gesagt quelloffen, d.h. man kann schon spywarefreie Android-Distributionen erstellen, eben aus den offenen Quellen. Da gibt es zwar dann auch noch ein paar Kleinigkeiten, wie Zeitserver, Captive Portal, DNS usw., die man dringend ändern muss, damit es wirklich gar nicht mehr nach Hause telefoniert, aber selbst ohne diese Änderungen ist es bereits um ein vielfaches akzeptabler zu nutzen, als es ein offizielles Android-ROM wäre, was den Nutzer praktisch komplett ausschnüffelt, und wo man dies auch nicht abstellen kann.


    > Vielleicht gibt's ja was von Ra...äh Facebook...
    Regen durch Traufe ersetzen? Pest durch Cholera? Sollte bestimmt ein Witz sein...

  11. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: IchBIN 20.05.20 - 18:49

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Sie werden deshalb nicht thematisiert, weil das eine absolute Nische ist
    > > für ein paar Nerds und Bastler.
    > Genau das sehen viele Nerds jedoch leider nicht.
    > Es lohnt sich nicht, der Großteil der Kunden hat nicht mal entfernt
    > interesse daran.

    Das heißt, wenn es künftig irgendwann überhaupt keine Smartphones mehr gibt, wo das geht, können diese sogenannten "Nerds und Bastler" kein Smartphone mehr nutzen. Denn wer, mit einem halbwegs intakten Bewusstsein von Privatsphäre und genügend IT-Wissen um zu erkennen, wie krass die durch so ein Stock-ROM ausgehebelt wird, könnte es ernsthaft auch nur im entferntesten akzeptabel finden, auf so einem Stock-ROM persönliche Daten zu speichern und die damit kostenlos dem Hersteller sowie Google zur Verfügung zu stellen, inklusive Bewegungs- und Interessenprofil etc? Da könnte man ja gleich Whatsapp benutzen oder sich wahlweise erschießen gehen...

  12. Dann kaufen sich die nerds und bastler...

    Autor: janny 21.05.20 - 10:00

    ...mit nem kleineren geldbeutel die sachen von pine64.org (in dem fall das pinephone)
    ...mit nem groesseren geldbeutel die sachen von puri.sm (in dem fall das librem 5)

    und falls dann einer der bekannten fragt, ob nerd/bastler*in nicht ein handy kennt, welches mensch nicht ausspioniert, sagt es ja klar, das hier. das hat sogar hardwareswitches für camera/microphone, gsm/gps und wifi/bluetooth ;)

    aber das ist das problem der spyphonehersteller, nicht meins :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.20 10:01 durch janny.

  13. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: LinuxMcBook 31.05.20 - 04:38

    IchBIN schrieb:
    > Da könnte man ja gleich Whatsapp benutzen oder sich wahlweise erschießen
    > gehen...

    Und das zeigt auch ganz gut, dass der Wunsch nach Smartphones ohne Google oder Apple-Apps nicht nur aus einer sehr kleinen Nischen-Gruppe einiger Nerds kommt (wobei da sogar schon Anteile von Aluhutträgern rein spielen) sondern auch im höchsten Maße irrational ist...

  14. Re: Läuft LineageOS mit MicroG?

    Autor: IchBIN 31.05.20 - 05:20

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das zeigt auch ganz gut, dass der Wunsch nach Smartphones ohne Google
    > oder Apple-Apps nicht nur aus einer sehr kleinen Nischen-Gruppe einiger
    > Nerds kommt (wobei da sogar schon Anteile von Aluhutträgern rein spielen)
    > sondern auch im höchsten Maße irrational ist...

    Du tust ja gerade so, als wäre Vernunft gepaart mit gesundem Skeptizismus gegenüber multinationalen Großkonzernen und genügend IT-Wissen, um abzuschätzen, was mit der Ansammlung von Massen persönlicher Daten über jeden einzelnen Nutzer, die zu höchst präzisen Persönlichkeitsprofilen dieser Nutzer führen, an totalitären Horrorvorstellungen möglich ist, etwas höchst seltenes wäre.
    Wenn dem so sein sollte, dann ist aber doch eher Aufklärung angebracht, anstatt sich bereitwillig defätistisch in die Manipulationsmaschine zu begeben und damit okay zu sein, dass die eigene Meinung und Entscheidungen von einer anonymen Konzernmaschinerie nach deren Agenda fremdgesteuert werden. (Zumal ja staatliche Begehrlichkeiten schon sehr lange in diese die freiheitliche Demokratie konterkarierende Richtung zu gehen scheinen.)

    Andererseits, vielleicht rottet sich die Menschheit so auch aus, dann wäre es eh alles egal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Zwickau, Dresden
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,99€
  2. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...
  3. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...
  4. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona