1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ROG Phone 5 im Test: Das Gaming…

Ist hardcore Mobile Gaming ein Ding, und wieso?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist hardcore Mobile Gaming ein Ding, und wieso?

    Autor: Fenster 10.03.21 - 21:02

    Das ganze ist etwas außerhalb meiner Filterbubble, aber ist semiprofessionelles Mobile-Gaming jetzt ein Ding?

    Praktisch alle Mobile Games (außer PUBG Mobile) sind kostenlos, werbe- und diamantenverseucht, haben eine comicartige, sicher immer ähnelnde quietschbunte Grafik und laufen auch auf jedem noch so billigen Smartphone von Tante Gertrude oder dem 11-jährigen Jonas.

    Gibt es wirklich Leute, die sagen "nein, ich kauf mir keinen geilen Gamingrechner, ich kauf mir ein fettes Gaming-Phone und entsprechende Gaming-Phone-Hardware dazu"…?
    Und tut den Leuten nicht schnell der Nacken weh, wenn sie dauernd auf den kleinen Handyscreen schauen müssen?

  2. Re: Ist hardcore Mobile Gaming ein Ding, und wieso?

    Autor: Dino13 10.03.21 - 21:23

    Fenster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und tut den Leuten nicht schnell der Nacken weh, wenn sie dauernd auf den kleinen Handyscreen schauen müssen?

    Das müsstest du eher die Leute die einen GameBoy hatten fragen, das waren noch kleine Displays, oder die Leute mit der Switch Lite. Aber selbst mit meiner Retrokonsole die ein 3,5 Inch display hat hab ich bis jetzt keine Probleme mit dem Nacken bekommen.

    Du darfst nicht vergessen dass das Teil ja auch als Smartphone wunderbar fungiert und auch bis auf die Kamera top Komponenten verbaut hat. Mit bis zu 18GB RAM. Man ist eher also bereit mehr für sein Smartphone auszugeben um eine portable Konsole mit sich dabei zu haben. In der Basisausstattung ist Samsung immer noch teurer.

  3. Re: Ist hardcore Mobile Gaming ein Ding, und wieso?

    Autor: doktork 10.03.21 - 22:08

    Fenster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze ist etwas außerhalb meiner Filterbubble, aber ist
    > semiprofessionelles Mobile-Gaming jetzt ein Ding?
    >
    > Praktisch alle Mobile Games (außer PUBG Mobile) sind kostenlos, werbe- und
    > diamantenverseucht, haben eine comicartige, sicher immer ähnelnde
    > quietschbunte Grafik und laufen auch auf jedem noch so billigen Smartphone
    > von Tante Gertrude oder dem 11-jährigen Jonas.
    >
    > Gibt es wirklich Leute, die sagen "nein, ich kauf mir keinen geilen
    > Gamingrechner, ich kauf mir ein fettes Gaming-Phone und entsprechende
    > Gaming-Phone-Hardware dazu"…?
    > Und tut den Leuten nicht schnell der Nacken weh, wenn sie dauernd auf den
    > kleinen Handyscreen schauen müssen?

    Bei Minigames kann ich mir das vielleicht noch vorstellen (Tower Defense oder Jump'n'Run) aber mir kann doch keiner erzählen, dass nicht mindestens 70% der Shooter und sonstiges mit Emulatoren vercheatet sind, bei denen die Maus und Keyboard als Input dienen.

  4. Re: Ist hardcore Mobile Gaming ein Ding, und wieso?

    Autor: Manto82 11.03.21 - 07:33

    Fenster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze ist etwas außerhalb meiner Filterbubble, aber ist
    > semiprofessionelles Mobile-Gaming jetzt ein Ding?
    >
    > Praktisch alle Mobile Games (außer PUBG Mobile) sind kostenlos, werbe- und
    > diamantenverseucht, haben eine comicartige, sicher immer ähnelnde
    > quietschbunte Grafik und laufen auch auf jedem noch so billigen Smartphone
    > von Tante Gertrude oder dem 11-jährigen Jonas.
    >
    > Gibt es wirklich Leute, die sagen "nein, ich kauf mir keinen geilen
    > Gamingrechner, ich kauf mir ein fettes Gaming-Phone und entsprechende
    > Gaming-Phone-Hardware dazu"…?
    > Und tut den Leuten nicht schnell der Nacken weh, wenn sie dauernd auf den
    > kleinen Handyscreen schauen müssen?

    Ich persönlich mit meinen knapp 40 kann es auch nicht nachvollziehen.
    Mir ist das Display zum ordentlichen spielen oder auch YT schauen viel zu klein und zu unbequem.

    Mein Sohn dagegen spielt fast nur auf dem Handy.
    PubG, Minecraft, Roblox und Among Us.
    Könnte er auch alles auf dem PC zocken den er hat. Von der Leistung aus würde der vollkommen ausreichen, aber er spielt und guckt lieber am PC.
    Statt wie ich "damals" mit drei Leuten vor einer 14" Röhre zu hocken spielt er mit seinen Freunden halt übers Smartphone. Egal ob sie zusammen sitzen oder jeder bei sich, aufm Sofa gelümmelt oder im Sessel oder sonst wo.

    Ist halt so. Unsere Eltern konnten wahrscheinlich auch nicht nachvollziehen warum wir am 486er oder dem NES gesessen haben zum spielen statt Mensch ärgere dich nicht am Kaffeetisch zu spielen :)

    When you got me on my Nerven, I'll put you into the Gulli and do the Deckel druff so that you'll never come back to the Tageslicht.

  5. Re: Ist hardcore Mobile Gaming ein Ding, und wieso?

    Autor: Trollversteher 11.03.21 - 08:44

    >Praktisch alle Mobile Games (außer PUBG Mobile) sind kostenlos, werbe- und diamantenverseucht, haben eine comicartige, sicher immer ähnelnde quietschbunte Grafik und laufen auch auf jedem noch so billigen Smartphone von Tante Gertrude oder dem 11-jährigen Jonas.

    verschiebe das "kostenlos" etwas weiter an den Anfang des Satzes, dann passt es (Praktisch alle *kostenlosen* Mobile Games (außer PUBG Mobile) sind werbe- und diamantenverseucht, haben eine comicartige, sicher(...). Es gibt immer noch zahlreiche kostenpflichtige Games (oder solche im Abo wie zB bei Apple Arcade), die *nicht* dem Motto "tausendste langweilige Kopie eines erfolgreichen Games mit Insert-coin-to-continue game design" folgen.

    >Gibt es wirklich Leute, die sagen "nein, ich kauf mir keinen geilen Gamingrechner, ich kauf mir ein fettes Gaming-Phone und entsprechende Gaming-Phone-Hardware dazu"…?

    Die gibt es wohl weniger - aber solche, die sagen "Ich kaufe mir keine Mobilkonsole, sondern statt dessen lieber ein Smartphone mit genug Performance für flüssiges Gaming" (wobei das ja dann nicht unbedingt ein ROG Phone sein muss), die gibt es..

    >Und tut den Leuten nicht schnell der Nacken weh, wenn sie dauernd auf den kleinen Handyscreen schauen müssen?

    Also mal abgesehen davon, dass das ohnehin sehr viele tun, ob nun beim Zocken oder anderen Smartphone-Aktivitäten - nein, tut es nicht, bei der richtigen Sitzhaltung - zumindest nicht mehr als bei typischen Mobile Konsolen. Ich habe phasenweise sehr oft (hauptsächlich Strategie und Aufbau) auf dem Smartphone gezockt, zB an Abenden, an denen meine Frau gerne "Ihre Sendungen" geschaut aht, ich aber trotzdem nicht in mein "Männerspielzimmer" fliehen wollte.

  6. Re: Ist hardcore Mobile Gaming ein Ding, und wieso?

    Autor: Trollversteher 11.03.21 - 08:45

    Das kenne ich auch so von meinem Neffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Doctoral Researcher / Graduate Research Assistant / Graduate Research Associate (m/f/d) at ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT Inhouse Consultant CAD (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
  3. IT Application Manager / Financial Data Manager (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Product Owner (m/w/d) Software
    LayTec AG, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
Beam me up, BMW

Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Mini Recharged BMW bietet den Umbau des originalen Mini zum Elektroauto an
  2. Entertainment BMW Theatre Screen bringt 8K-Kino für die Rücksitze
  3. Transformation BMW will 6.000 neue Stellen wegen E-Autos schaffen

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
  2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
  3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz