Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Root Metrics: Messungen für die ersten…

Welch Überraschung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welch Überraschung

    Autor: Hotohori 13.08.19 - 22:48

    War doch klar, dass die Realität anders aussehen wird. Da klingt der Artikel fast schon naiv, als wäre man überrascht. Zwischen Theorie bzw. Test Aufbau und Praxis ist halt ein nicht zu unterschätzender Unterschied.

    Die Latenzen sind allerdings ohne weitere wichtige Infos so auch wenig brauchbar. Wenn allerdings 5G wirklich so eine gute Latenz haben sollte, dann dürfte diese ja nicht all so weit von den Latenzen der Festanschlüssen weg sein. Da klingen mir die Werte hier aber sehr hoch, denn bei Festnetz sind wir ja meist unter 20ms.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 22:50 durch Hotohori.

  2. Re: Welch Überraschung

    Autor: beuteltier 14.08.19 - 10:01

    Die 1ms Latenz gibt es - wenn überhaupt - nur in der Car2Car Kommunikation mit geringem Durchsatz. Aus dem Whitepaper: "UL: From a few bps to 10 Mbps". Für den im Artikel getetsten Modus "hoher Datendurchsatz" sind 10-50ms alleine für die Luftstrecke vorgesehen. Das wird leider von der Presse mit schon fast an Blindheit grenzender Ignoranz in einen Topf geworfen und durchgequirlt.
    Mehr Infos hier: https://forum.golem.de/kommentare/handy/root-metrics-messungen-fuer-die-ersten-5g-netze-der-welt-liegen-vor/latenz-1-ms/128465,5451035,5451527,read.html#msg-5451527

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  4. MVV Trading GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59