Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Royole Flexpai: Erstes faltbares…

Bis zu 200.000 Biegungen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: privsec 01.11.18 - 11:59

    Ist das wie beim Internet? Bis zu, kann alles bedeuten? :D

  2. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: CSCmdr 01.11.18 - 12:18

    Nicht alles. Das bedeutet nur, dass es spätestens beim 200.000ten Mal falten kaputt geht. Vielen erst dann, vielleicht schon beim 1. Mal, vielleicht beim 1000. Mal, Vielleicht auch beim 123.456. Mal. Aber keinesfalls erst beim 200.001. Mal - da ist es definitiv schon kaputt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.18 12:19 durch CSCmdr.

  3. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: dbettac 01.11.18 - 12:25

    Lustig, wie Du seine Frage beantwortest, indem Du mit "Nicht" beginnst und danach sinngemäß "Ja" schreibst...

  4. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: CSCmdr 01.11.18 - 12:33

    Falsch. Er fragt ob das alles bedeuten kann und meine Antwort war: "Nein, nur Werte <=200.000"

  5. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: Desertdelphin 01.11.18 - 12:49

    Nicht falsch. War ganz stark eine rethorische Frage. Der Satz sagt es ja auch. Wenn da steht "T-Shirts ab 5 ¤" brauche ich auch nicht fragen ob das heißt das alle T-Shirts nur 5 ¤ kosten.

  6. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: Codemonkey 01.11.18 - 13:08

    Ja, genau wie bei der Internetbandbreite! Das bedeutet nur, dass es spätestens beim 200.000ten Mal falten kaputt geht. Vielleicht erst dann, vielleicht schon beim 1. Mal, vielleicht beim 1000. Mal, Vielleicht auch beim 123.456. Mal. Aber keinesfalls erst beim 200.001. Mal - da ist es definitiv schon kaputt.

    Menschen in Foren haben eine enorme Abneigung anderen zuzustimmen.

  7. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: daggywaggy 01.11.18 - 13:15

    Das ganze wird dann nur noch von solchen Aussagen wie: "Bis zu x mal oder mehr." getoppt. Das ist dann die professionelle Art "Keine Ahnung" zu sagen. (Leider fällt mir jetzt kein Beispiel ein)

  8. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: EinJournalist 01.11.18 - 13:16

    Wer sagt das eine gutes Modell das nicht übermäßig strapaziert wird nicht auch 210.000 Biegungen aushält? Davon mal abgesehen ist das auch super irrelevant. Selbst wenn man das Ding 50x am Tag "faltet" könnte man es ein Jahrzehnt nutzen. Wer behält heutzutage schon so lange ein Telefon im Einsatz? Wer klappt so ein Teil 50x am Tag auf? Außer natürlich am Anfang wenn man das gefühlt jedem ins Gesicht hält.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  9. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: Apfelbaum 01.11.18 - 13:19

    Na der Hersteller sagt das, Herr Journalist!

  10. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: EinJournalist 01.11.18 - 14:03

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na der Hersteller sagt das, Herr Journalist!


    Achso! Dann ist das ja ein klarer Fall. Die Vergangenheit zeigte ja, das Herstellerangaben eine gute verlässliche Quelle sind.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  11. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: Apfelbaum 01.11.18 - 17:10

    Das steht wieder auf einem anderen Papier.
    Da nur Angaben des Herstellers existieren, kann man nach derzeitigem Stand von nichts anderes ausgehen ;-).

    Außerdem hast du ja von möglichen 210.000 Faltversuchen gesprochen und somit die offiziellen Herstellerangaben noch übertroffen. Ich fände es überhaupt nicht schlimm, wenn sich Hersteller zum positiven hin verschätzen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.18 17:12 durch Apfelbaum.

  12. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: balle13 01.11.18 - 19:51

    Also wenn die Übersetzung stimmt hält der "Faltmechanismus" so lange durch. Damit könnten sie auch das Gelenk meinen. Vom Display hat ja keiner gesprochen ;)

  13. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: |=H 02.11.18 - 06:58

    Was sollen die denn sagen? Das Gerät hält genau 136273 Biegungen aus?
    Du hast immer mal Displays die nicht optimal sind, zudem ist nicht jeder Biegevorgang gleich.

  14. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: Siebenstein 02.11.18 - 08:49

    Ist nur blöd, daß das Display schon nach einem halben Jahr völlig zerkratzt ist, Biegsamkeit bedeutet im Umkehrschluss nämlich weiche Oberfläche!

  15. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: kendon 02.11.18 - 09:25

    "Bis zu 1000 oder mehr."

    Es könnten also 1000 sein, weniger ist aber möglich, weil "bis zu", oder halt mehr, weil "oder mehr". Dass man keine genaue Aussage in solchen Szenarien treffen kann ist klar, aber welche Information soll denn der Nutzer aus obiger Aussage ziehen? Es könnten 1000 sein, aber auch alles drunter, oder alles drüber. Komplett offen.

  16. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: andy01q 02.11.18 - 11:52

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollen die denn sagen? Das Gerät hält genau 136273 Biegungen aus?
    > Du hast immer mal Displays die nicht optimal sind, zudem ist nicht jeder
    > Biegevorgang gleich.
    Sie sollen entweder sagen "Das Gerät hält mindestens 100.000 Biegungen aus." (<- beste Lösung) oder "90% der Geräte halten 200.000 Biegungen aus" (für Ingenieure eine tolle Angabe, für Marketing zugegeben eher nicht) oder eine andere sinnvolle Aussage oder nichts.
    "Das Gerät halt bis zu 200.000 Biegungen" impliziert, dass es einen Test gab bei dem die Teile links und rechts kaputt gegangen sind und es gab immerhin ein einziges, das etwas länger, aber dann doch wieder nicht ganze 200.001 Biegungen durchgehalten hat.

  17. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: andy01q 02.11.18 - 11:54

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber welche Information soll denn der
    > Nutzer aus obiger Aussage ziehen?
    Keine.
    Trotzdem wird mit solchen Aussagen gelegentlich geworben (insbes. in den USA)
    Edit:
    https://en.wikipedia.org/wiki/GEICO_advertising_campaigns
    https://www.explainxkcd.com/wiki/index.php/870:_Advertising



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.18 11:59 durch andy01q.

  18. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: renegade334 02.11.18 - 12:11

    Man wird das Ding ggf. keine 100 mal am Tag biegen. Sofern stirbt der Akku früher.

  19. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: andy01q 02.11.18 - 12:16

    Im andren Thread hat jemand gemeint er packt 500-mal pro Tag.
    In diesem Thread diskutieren wir über "bis zu" was halt bedeutet, dass das Display ohne Probleme schon beim ersten mal kaputt gehen kann.

  20. Re: Bis zu 200.000 Biegungen

    Autor: kendon 02.11.18 - 12:38

    > Im andren Thread hat jemand gemeint er packt 500-mal pro Tag.

    Man kann ja auch mal anfangen solche Schwachsinnsaussagen zu hinterfragen. Wenn man das in 16 Stunden am Tag schaffen will muss das alle 57,6 Sekunden passieren, den ganzen Tag, vom Aufstehen bis zum Schlafengehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. 4,19€
  3. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    1. Have I been pwned: Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks
      Have I been pwned
      Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks

      Sind seit Jahren nicht mehr geänderte, im Browser hinterlegte Zugangsdaten geleakt worden? Ab Firefox 70 soll der Browser dies mit Firefox Monitor und Have I been pwned überprüfen - und im Fall des Falles den Nutzer warnen.

    2. Valve: Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel
      Valve
      Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel

      Nach einem Update gibt es in der Source-2-Engine Hinweise auf ein mysteriöses Projekt namens Citadel. Parallel dazu berichtet ein gut informierter Streamer, dass Valve "definitiv" an Half-Life VR arbeite.

    3. Neuer Mobilfunkstandard: 5G-Smartphones haben Hitzeprobleme
      Neuer Mobilfunkstandard
      5G-Smartphones haben Hitzeprobleme

      Die ersten 5G-Smartphones kommen nur langsam auf den Markt. Es gibt aber schon Erfahrungen aus den USA - und die sind durchwachsen. Die hohen 5G-Geschwindigkeiten werden zwar gelobt, aber den Smartphones machen Hitzeprobleme zu schaffen.


    1. 10:27

    2. 10:15

    3. 09:55

    4. 09:13

    5. 09:00

    6. 08:55

    7. 08:19

    8. 07:55