1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sailfish OS: Jolla nennt Details zu…

GByte, Auflösung …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GByte, Auflösung …

    Autor: Fairy Tail 20.09.13 - 11:38

    Wie lange will man noch die Einheiten flasch schreiben (GByte anstatt GB) und die Bildgröße fälschlich als Auflösung bezeichnen? Auch ist es verboten, SI-Präfixe in einer anderen Bedeutung zu missbrauchen als dezimal. Und wenn bei RAM 1 GB steht, dann ist das schlicht falsch! 1 GiB! Wie lange ist das jetzt bekannt und wie lange wird das schon sonst überall genutzt? Auch ist die Einheit der elektrischen Kapazität Coulomb und nicht Ah! Welchen Sinn macht es bitte, alles auf die Stunde hochzurechnen, wenn jede andere Einheit auf die Sekunde definiert ist? Auch ist die Einheit der Energie Joule und nicht Wh!

    Ich fasse es nicht, dass Golem es immer und immer weiter falsch schreibt. Ist das nicht peinllich?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.13 11:41 durch Fairy Tail.

  2. Re: GByte, Auflösung

    Autor: nykiel.marek 20.09.13 - 11:41

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange will man noch die Einheiten flasch schreiben (GByte anstatt GB)
    > und die Bildgröße fälschlich als Auflösung bezeichnen? Auch ist es
    > verboten, SI-Präfixe in einer anderen Bedeutung zu missbrauchen als
    > dezimal. Und wenn bei RAM 1 GB steht, dann ist das schlicht falsch! 1 GiB!
    > Wie lange ist das jetzt bekannt und wie lange wird das schon sonst überall
    > genutzt? Ich fasse es nicht, dass Golem es immer und immer weiter falsch
    > schreibt. Ist das nicht peinllich?

    Du hast natürlich Recht, aber es wurde hier bereits mehrmals diskutiert und ich denke nicht, dass es diesmal mehr bringt als letztes mal :)
    LG, MN

  3. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: mwi 20.09.13 - 12:08

    Als ich noch zur Schule ging, war "Farad" noch die Einheit für die elektrische Kapazität. Coulomb ist die Ladung. Es gibt im Bereich der Technik nun mal umgangssprachliche Bezeichnungen, die zwar falsch sind, aber sich durchgesetzt haben. Man spricht ja auch "kmh" und nicht "Kilometer pro Stunde".
    Mit der Aussage "Der Akku hat eine Ladung von x Coulomb" könnten einfach nicht alle Leute was anfangen. Bei "Kapazität" weiß jeder "hier steht mir was Begrenztes zur Verfügung und das ist hier so viel".

  4. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: gefaber 20.09.13 - 12:14

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange will man noch die Einheiten flasch schreiben (GByte anstatt GB)
    > und die Bildgröße fälschlich als Auflösung bezeichnen? Auch ist es
    > verboten, SI-Präfixe in einer anderen Bedeutung zu missbrauchen als
    > dezimal. Und wenn bei RAM 1 GB steht, dann ist das schlicht falsch! 1 GiB!
    > Wie lange ist das jetzt bekannt und wie lange wird das schon sonst überall
    > genutzt? Auch ist die Einheit der elektrischen Kapazität Coulomb und nicht
    > Ah! Welchen Sinn macht es bitte, alles auf die Stunde hochzurechnen, wenn
    > jede andere Einheit auf die Sekunde definiert ist? Auch ist die Einheit der
    > Energie Joule und nicht Wh!
    >
    > Ich fasse es nicht, dass Golem es immer und immer weiter falsch schreibt.
    > Ist das nicht peinllich?


    Also wenn du hier schon rumklugscheißt, dann bitte richtig: Die Einheit der elektrischen Kapazität ist Farad (F) = As/V = C/V also Ladung (Coulomb) durch Spannung (Volt). Wovon alle hier schreiben ist aber die galvanische Kapazität und die wird in der Tat in der Regel in Amperestunden (Ah) angegeben, kann aber auch in Coulomb geschrieben werden. Aber seien wir mal ehrlich: Unter Amperestunde kann man sich viel eher etwas vorstellen als unter Coulomb. Noch besser wäre natürlich gleich Wattstunde (Wh) = VAh. Da könnte man direkt vom Stromverbrauch auf die Zeit schließen, die der Akku mit einer Ladung durchhält - anders als bei Joule. Da aber die ganzen Lithium-Ionen-Zellen mehr oder weniger die gleiche Spannung entwickeln, kann man die Akkus anhand von Amperestunden auch ganz gut vergleichen.

    Und das mit Giga und Gibi - blah! Langweilig!

  5. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: Fairy Tail 20.09.13 - 12:20

    Oh ja, Ladung, nicht Kapazität. Im Artikel und sonst wird ja immer von Kapazität gesprochen. ;) Kann man mal sehen, wie weichgespült man von diesen Falschangaben wird. Wenn man Kapazität meint, dann sollte man auch die Kapazität angeben und nicht die Ladung. Oder wenn man die Ladung beziffert (aber bitte mit richtigem Einheitenzeichen und nicht so einem Mist wie Ah), dann auch von ladung schreiben. Der Leser wird sich schon dran gewöhnen, wenn man es weiterhin richtig schreibt. Und am Anfang wird er zwar verwundert sein, aber wenn er Wissenslücken aufweist, dann soll er sich eben dahingehend bilden. Und mal eben bei WIkipedia nachschlagen, was Coulomb ist und was elektrische Ladung ist, sollte echt nicht kompliziert sein. Das Zeug ist schließlich Grundstoff in der Schule.

    „Kaemha“ ist aber falsch. Da gibt es kein Wennundaber. Wieso soll man sich dafür einsetzen, dass etwas falsches im Umlauf bleiben soll? Ich verstehe das nicht.

  6. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: mwi 20.09.13 - 12:27

    Warum die meisten Leute eher "kaemha" (3 Silben) sagen und nicht "Kilometer pro Stunde" (7 Silben)? Weil es Geschwindigkeit heißt und nicht Langsamheit ;-)
    Übrigens nutzt die offizielle Seite von Jolla die gleichen Einheiten. Klar, dann ist es dort halt auch falsch, aber zumindest in der GB/GiB-Geschichte ist es doch (zumindest streng theoretisch betrachtet) ganz offen, ob GB oder GiB gemeint sind, wenn es doch mit GB angegeben ist.

  7. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: Fairy Tail 20.09.13 - 12:28

    Habe ich oben mich schon dazu geäußert. Aber As ist Coulomb. Ich weiß nicht, was daran so kompliziert sein soll. Wer nicht weiß, was Coulomb ist, solls nachschlagen. Und alles auf die Stunde hochrechnen soll vermieden werde, da die Stunde nicht metrisch ist. Auch sind alle EInheiten an der Sekunde definiert. Wozu in der Einheit die Stunde hochrechnen und so die Einheit verfälschen und wieder im System alles unnötig kompliziert machen? As bzw Coulomb und gut ist. Ich weiß nicht, was daran so schwer sein soll, sich einfach an den nicht ohne Grund entwickelten Standard zu halten. Und natürlich kann man auch VAs oder sowas angeben, solange man sich an die Standardeinheiten hält, die untereinander im System eben hervorragend zusammenspielen (die unmetrische Stunde aber eben nicht).

    Sorry, der Unterschied von Giga und Gibi sollte mittlerweile bekannt sein und auch, das Giga einfach 10^9 heißt und nicht 2^30. Wenn man 2^30 meint, dann soll man eben das nutzen, was unmißverständlich 2^30 angibt: Gibi. Ich weiß nicht, warum das fast jeder ITler nicht einsehen will und einfach ablehnt, obwohl es logisch und eindeutig ist.

  8. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: Fairy Tail 20.09.13 - 12:35

    Es ist dennoch falsch. Und die Leute labern jeden Tag eine gequirlte Soße, da kann man doch verlangen, gerade bei den wichtigen Einheiten es richtig auszusprechen. So oft kommen die nicht vor.

    Ja, dann machen die es von Jolla auch falsch. Ist dennoch kein Grund, Fehler einfach weiter zu geben! Und nein, es ist nicht egal, was gemeint ist, wenn GB da steht. Giga ist 10^9 und nicht 2^30. Ein ITler, der auch was von Mathematik versteht, muss doch begreifen, dass das ungleich ist und somit nicht das gleiche Kürzel nutzen kann! Da kanns doch keine Diskussionen geben! Es ist sogar im Gesetzt vorgeschrieben, dass Kilo usw 10^x ist. Also ist für andere Interpretationen einfach kein Platz. wer 2^n abkürzen will, der soll Alternativen nutzen und so wirklich jede Organisation, die davon Ahnung hat, empfielt die Binärpräfixe. Also warum nicht nutzen? Das Thema gibts seit über 10 Jahren. Es kann nicht sein, dass die Presse und andere das immernoch falsch machen. Selbst Betriebssystem machens richtig, Apple, Linux usw. Nur die Presse lässt sich ausgerechnet von den alten Konzernen und Firmen was sagen und schreibt was flasches hin. Ich verstehe das nicht.

  9. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: ji (Golem.de) 20.09.13 - 14:43

    Hallo,

    wir haben vor einigen Jahren die Schreibweise von Einheiten bei Golem.de einheitlich festgelegt, mit dem Ziel, möglichst gut lesbare und verständliche Texte zu produzieren. Zuvor gab es wiederholt Diskussionen und Missverständnisse, die nicht sein müssen. Wir wissen, dass wir von in manchen Punkten (GB/Gbyte) von Gepflogenheiten abweichen, haben aber die Erfahrung gemacht, dass die Art und Weise, wie wir es derzeit tun, die wenigsten Missverständnisse und Unklarheiten mit sich bringt.

    Bei den eigentlichen Kenngrößen (Zoll vs cm, GByte vs GiB) orientieren wir uns an dem, was im Markt am häufigsten ist. Es wäre mir neu, das "überall" sonst die korrekten SI-Einheiten verwendet werden. Da wir mit unserer Schreibweise meist derjenigen folgen, die andernorts am häufigsten verwendet wird, verbessert das auch die Vergleichbarkeit mit den Angaben anderer.

    Peinlich sind unsere Schreibweisen sicher nicht. Das Problem und die damit einhergehende Ungenauigkeit ist uns durchaus bewusst und wir schließen nicht aus, unsere Schreibweisen zu ändern, wenn das zu einem besseren Verständnis führen würde. Wir sprechen intern durchaus über die Kritik, stellen dabei aber auch fest, dass es nur sehr wenige Nutzer gibt, die mit den Schreibweisen Probleme haben und dabei vor allem das Argument formaler Korrektheit anführen. Dem gegenüber steht unsere Erfahrung, dass es vielen deutlich leichter fällt, mit gewohnten Einheiten und einer kontextunabhängig verständlichen Schreibweise umzugehen.

    ... jens

  10. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: Fairy Tail 20.09.13 - 15:08

    Dennoch sind es falsche Angaben. Es gibt halt Standards. Wenn der Leser nicht weiß, was das ist, dann muss er das nachschlagen. Und von Gibi sollte nun jeder Technikinteressierte was gehört haben.

    Auch kann es bei Gigabyte und Gigabit keine Missverständnisse geben. Einheitenzeichen von Byte ist „B“, das von Bit ist „bit“. Ich sehe absolut Null Probleme, das auseinander zu halten. Und wer bei GB an Bit denkt, der muss das Problem bei sich selbst suchen. Kann doch nicht sein, dass so eine weitreichende Seite wie Ihre lieber Falschangaben auch noch verbreitet, nur damit wenige Dumme nicht in Versuchung gebracht werden können, sich vlt. doch mal zu bilden. Bei Rechtschreibfehlern haltet Ihr euch doch auch aan den Standard, wieso AUSGERECHNET bei Einheiten nicht? Das sollte schleunigst geändert werden.

  11. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: Truster 20.09.13 - 15:27

    Ist heute schon Freitag?

    Ach ja, da war was..., bin raus :)

  12. Re: GByte, Auflösung …

    Autor: Dorsai! 21.09.13 - 16:07

    Gibibutzibubytes haben in der Informatik nichts verloren. Außerdem ist da nichts verboten, dass sind Normen, die nicht zuletzt von den Festplattenherstellern gelobbiet wurden. Nur weil die ihre Platten dann besser verkaufen lasse ich mir aber nichts von total sinnlosen Zehnerpotenzen bei Speichern erzählen. Wie unsinnig das ist merkt man jetzt bei SSDs, deren Flash Speicher einfach auch in den üblichen Zweierpotenzen angegeben werden weil sie Herstellungsbedingt einfach so daher kommen.

    Außerdem hat ja niemand in der Informatik jemals behauptet, dass ein "Giga" beim "Gigabyte", Speicher betreffend eine SI-Einheit mit SI-Präfix sein soll. Ein Byte ist etwas abstraktes, eine einheitenlose mathematische Größe, keine physikalische. Da hätte man sehr wohl damit leben können, dass GB einmal 2^30 Byte bei Speichern und 10^9 Byte bei Datenübertragungen bedeuten kann.

    Schreibt man jetzt lieber 16GB oder (gerundete) 17,180GB, weil es ja "genauer" ist... Letztere Angabe hat einfach keinen Sinn, und sobald man das eingesehen hat und, dass Giga hier kein SI-Präfix ist, dann braucht man auch kein Teletubby Byte mehr.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.13 16:20 durch Dorsai!.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 19,95€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb
    China
    Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb

    In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen befördern. Die Bahn ist auch autonom ohne Fahrer einsetzbar.

  2. IT: Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger
    IT
    Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger

    Das Betriebssystem Windows 7 ist ein Auslaufmodell: Im Januar 2020 beendet Microsoft den kostenlosen Support, dann drohen Sicherheitslücken. Doch in der Berliner Verwaltung warten noch Tausende Rechner auf ein Upgrade - 30.000 müssen wegen eines Fehlers zudem neu bespielt werden.

  3. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.


  1. 13:27

  2. 13:02

  3. 22:22

  4. 18:19

  5. 16:34

  6. 15:53

  7. 15:29

  8. 14:38