1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sailfish X: Sailfish OS für das Xperia X…

Wird wohl ein Flop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird wohl ein Flop

    Autor: EpicLPer 28.08.17 - 08:55

    Willkommen bei Sailfish OS, dem OS das wir nicht kostenlos anbieten aber trotzdem davon ausgehen dass Entwickler sich magisch zu unserer Platform hingezogen fühlen und Apps dafür entwickeln, sich ein 300¤ Device kaufen, die 50¤ ROM und zusätzlich noch eine komplett andere Programmier-Umgebung kennen lernen nur damit die 20 Leute die das dann auch wirklich benutzen wollen sich die App runterladen können.

    PS.: Android Kompatibilität gibts zwar angeblich, aber laut Doku ist die nicht 100% gegeben. Also viel Spaß beim raus finden was da drauf läuft und was nicht :) Benutzerfreundlichkeit gleich 0.

  2. Re: Wird wohl ein Flop

    Autor: __fastcall 28.08.17 - 11:55

    EpicLPer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willkommen bei Sailfish OS, dem OS das wir nicht kostenlos anbieten aber
    > trotzdem davon ausgehen dass Entwickler sich magisch zu unserer Platform
    > hingezogen fühlen und Apps dafür entwickeln, sich ein 300¤ Device kaufen,
    > die 50¤ ROM und zusätzlich noch eine komplett andere Programmier-Umgebung
    > kennen lernen nur damit die 20 Leute die das dann auch wirklich benutzen
    > wollen sich die App runterladen können.
    >
    > PS.: Android Kompatibilität gibts zwar angeblich, aber laut Doku ist die
    > nicht 100% gegeben. Also viel Spaß beim raus finden was da drauf läuft und
    > was nicht :) Benutzerfreundlichkeit gleich 0.

    Habe das Jolla Sailfish, auch das Sailfish C aber das ist mir beim Moshen kaputt gegangen ^^.

    Das einzige Manko ist echt das die Handys von denen recht lahm sind. Vorallem wenn es um Android Apps geht die natürlich durch die Virtualisierung mehr Performance frisst.

    Ich hab mir das Xperia heute aus dem Grund bestellt bald das Sailfish OS drauf zu flashen. Die Android Unterstützung funktioniert für meine Verwendung gut. Whatsapp, Telegram, VRR, Browser, Runkeeper all sowas läuft bei mir ohne Probleme. Das einzige Problem war da die Grafikbeschleunigung bei Spielen. Aber ich spiele nur auf dem PC.

    Die Gestensteuerung und der Minimalismus im System finde ich so bedeutsam und intuitiv, der Datenschutz ist stark ausgeprägt. Man kann den Android Apps auch Rechte entziehen und man hat Standardmäßig auch nicht den GooglePlay Store drauf. Den muss man sich selbst installieren. Ich mein Standardmäßig ist der Yandrex Store drauf oder so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Actian Germany GmbH, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  3. Fr. Schiettinger KG, Brand
  4. Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

  1. Microvast: US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg
    Microvast
    US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg

    Brandenburg meldet eine weitere Investition im Bereich Elektromobilität. Der US-Hersteller Microvast verlegt seinen Europasitz nach Ludwigsfelde und will dort Akkus für Fahrzeuge herstellen.

  2. Elektroauto: Audi stellt E-Tron Sportback mit Pixellicht vor
    Elektroauto
    Audi stellt E-Tron Sportback mit Pixellicht vor

    Audi hat sich als Teil des VW-Konzerns der Elektromobilität verschrieben und nun mit dem E-Tron Sportback das nächste Modell seiner Elektroautoserie offiziell vorgestellt. Das Fahrzeug ist ein SUV-Coupé mit einer Reichweite von rund 450 km.

  3. Nubia Z20 im Test: Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera
    Nubia Z20 im Test
    Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera

    Die ZTE-Tochter Nubia experimentiert mit Smartphones, die keine Frontkamera, dafür aber zwei Displays haben. Beim neuen Z20 ist der rückseitige Bildschirm auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Das Handling der beiden Screens funktioniert gut, die Software braucht aber noch etwas Feinschliff.


  1. 09:38

  2. 09:24

  3. 09:03

  4. 07:59

  5. 18:54

  6. 18:52

  7. 18:23

  8. 18:21