1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Blue Earth S7550…

Eine Stunde...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Eine Stunde...

    Autor: Replay 12.11.09 - 12:57

    ... in der Sonne und die Batterie ist gegrillt. Es macht keinen Sinn, in Geräten mit Li-Ion-Batterien Solarzellen fest einzupflanzen, weil die Li-Ion-Batterien schlicht in die Binsen gehen, wenn man die Geräte in die Sonne legt, um sie aufzuladen.

    Die Solarzelle müßte abnehmbar sein, sodaß man die Zelle in die Sonne und das Gerät in den Schatten legen kann. Oder die Solarzelle müßte aufklappbar sein, sodaß sie das Gerät abschattet. Oder es müßte eine andere Batteriechemie verwendet werden, da Li-Ion ziemlich zickig ist.

    So wie das in dem Samsung-Telefon gemacht wurde, ist das auf jeden Fall völlig hirnbefreit. Idee gut, Umsetzung verpfuscht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  2. Re: Eine Stunde...

    Autor: toptop 12.11.09 - 13:59

    so etwas würde apple nicht herrausbringen

  3. Re: Eine Stunde...

    Autor: Alles Schwachsinn 12.11.09 - 14:23

    Stimmt, der apfel würde lizenzgebühren für die sonne kassieren...

  4. Re: Eine Stunde...

    Autor: Amanda B. 12.11.09 - 14:28

    Da hast du allerdings vollkommen Recht. Mir sind schon einige Akkus kaputtgegangen weil diese zu heiss wurden. Dabei spielts für den Akku keine Rolle woher die Hitze kommt.

  5. Re: Eine Stunde...

    Autor: Bertrand 12.11.09 - 16:19

    Man muss Solarzellen ja auch nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Solarzellen erreichen ja schließlich auch bei bewölktem Himmel sehr gute Wirkungsgrade.

  6. Re: Eine Stunde...

    Autor: nope 12.11.09 - 23:02

    Nur für den einfachen Anwender sieht es vermutlich so aus:

    Solar:
    Sonne -> Strom
    mehr Sonne -> mehr Strom

    also wird er das Telefon wohl den Nachmittag über auf die Fensterbank in die pralle Sonne legen um es aufzuladen. Denn wenn eine Stunde Sonne schon für ein, zwei Anrufe reicht, braucht es ja nie mehr an die Steckdose, wenn man es einfach jeden Nachmittag aufläd.
    Und selbst wenn sowohl im Handbuch als auch auf dem Gerät selbst ein großer roter Hinweis steht, daß bei Sonnen einstrahlung der Akku explodiert, wirds entweder keiner lesen, oder einfach nicht beachten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektmanager (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  2. Applikationsbetreuer*in CRM-System Vertrieb
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
    Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Tübingen
  4. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€ (-69%)
  2. (u. a. A Plague Tale: Requiem, Far Cry 6, Age of Empires IV)
  3. (u. a. Kingdom Come Deliverance -72%, AC Valhalla -70%, Fallout 4 GOTY -78%)
  4. 39,99€ (-41%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Was macht einen guten Netzspeicher aus?
Energiewende
Was macht einen guten Netzspeicher aus?

Um erneuerbare Energien zu nutzen, muss Strom für Zeiten ohne Wind und Sonne gespeichert werden. Aber die Speicher zu bauen, muss sich auch lohnen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Hyme baut Wärmespeicherkraftwerk auf Bornholm
  2. Erneuerbare Energien DLR testet Energiespeicher mit geschmolzenem Salz
  3. Energiewende Das Stromnetz braucht einen Neustart

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse

80 Plus: Netzteile richtig auswählen
80 Plus
Netzteile richtig auswählen

Bei jedem Rechnerkauf stellt sich die Frage nach dem Netzteil: Reichen eigentlich 500 Watt oder sollte man lieber der Empfehlung mit 850 Watt folgen?
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Brandgefahr Der 12VHPWR-Stecker hat ein Problem
  2. MEG Ai1300P PCIE5 MSI hat das erste ATX-3.0-Netzteil
  3. Galliumnitrid Anker präsentiert kompakte GaN-Ladegeräte