Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Display des Galaxy Note 7 ist…

Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: HiddenX 18.08.16 - 11:30

    Wie können Corning und Samsung sowas auf den Markt bringen? Grade, dass man auf diese dämlichen Schutzfolien verzichten kann ist doch die Errungenschaft der letzten Jahre.
    Ich habe nach über einem Jahr auf meinen Oneplus One einen einzigen ca. 1cm langen Kratzer nachdem ich es mit dem Display nach unten auf einem Tisch über irgend ein Körnchen gezogen habe aus versehen. Ansonsten nicht mal Mikrokratzer. Ich würde mir nie ein Gerät kaufen, bei dem ich eine Schutzfolie draufpappen muss.

  2. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: redbullface 18.08.16 - 11:32

    Ich habe auf meinem S7 Edge eine Schutzfolie. Warum stört dich das derart? Ich weiß nicht mal ob die Folie irgendwas bringt, aber ich habe eine besseres Gefühl (nicht wegen dem Tastsinn, sondern weil es beruhigend ist).

  3. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: Moe479 18.08.16 - 11:42

    natürlich bringt sie was, ist wie ne knautschzone/leich auswechselbarer stoßfänger für kratzer, härten und stärken gibt es unterschiedliche, nur das richtige raufziehen benötigt übung, eine gewisse präzision und sauberkeit, ich spare sie mir nur wenn das display schon ordentlich kratzer hat, ansonsten sind die 1-3 ¤ gut investiert, finde ich, und matte/entspiegelte gibt es auch, was für mich ganz angenehm für unterwegs bei wechselnden lichtverhältnisen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.16 11:47 durch Moe479.

  4. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: waswiewo 18.08.16 - 11:43

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum stört dich das derart?

    Öhm, vermutlich weil es das einfach tut? Warum stört es dich denn nicht? Das ist doch ein sehr persönliches/individuelles empfinden. Ich würde auch keine Folie auf meinem Display wollen, gefällt mir optisch einfach nicht, irgendwo sieht man es immer. Ich hab auch kein Verständnis dafür das bei einem mehrere hundert ¤ teurem Gerät etwas für wenige Cent nötig sein soll. Dann Kauf ich einfach ein Gerät, bei dem das nicht nötig ist.

  5. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: quasides 18.08.16 - 11:45

    sieht aus als wollte samsung etwas gegen display bruch machen. die neue oberfläche sollte dadruch das sie weicher ist auch bei weitem bruchfester sein.
    blöd halt wenns zu weich ist.

    dennoch entäuschend, so komtm das note für mich leider doch nicht in frage

  6. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.16 - 12:22

    Dank der Verwendung einer Displayfolie und einer Lederhülle zum Schutz, sieht jedes meiner Smartphones immer wie neu aus, zusätzlich erzielt man beim Wiederverkauf höhere Preise, weil die Leute makellose Geräte zerkratzen Geräten bevorzugen.

    Eine Displayfolie dient nicht nur als Schutz vor Kratzern, sondern verhindert auch den einen oder anderen Bruch im Display, lieber ein Paar Euro in die Folie investieren, als später bis zu 250¤ für ein neues Display auszugeben.

  7. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: redbullface 18.08.16 - 12:32

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redbullface schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum stört dich das derart?
    >
    > Öhm, vermutlich weil es das einfach tut? Warum stört es dich denn nicht?
    Ja, frage ich dich ja. Und was soll ich antworten, warum es mich nicht stört? Weil es nichts störendes gibt, bzw. fast nichts. Also stört es dich wegen der Optik. Gut, mir selbst ist die Optik an sich egal.

  8. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.16 - 12:45

    Carlo Escobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dank der Verwendung einer Displayfolie und einer Lederhülle zum Schutz,
    > sieht jedes meiner Smartphones immer wie neu aus, zusätzlich erzielt man
    > beim Wiederverkauf höhere Preise, weil die Leute makellose Geräte
    > zerkratzen Geräten bevorzugen.

    Das ist ja schrecklich. Wie Schonbezüge auf der Couch, damit sie dann auf dem Sperrmüll aussieht wie neu. ;-)

    > Eine Displayfolie dient nicht nur als Schutz vor Kratzern, sondern
    > verhindert auch den einen oder anderen Bruch im Display

    So wird schon eher ein Schuh draus. Mir hat "Panzerglas" wahrscheinlich schon mehr als einen Displaywechsel erspart.

  9. wie ? Ganz einfach !

    Autor: lester 18.08.16 - 12:45

    Selbst wenn wir mal die reine "mehr Gewinn um fast jeden Preis" Entscheidung außen vor lassen, dann wäre da noch die Variante mit dem Displaybruch.

    Nicht so harte Materialien drohen im allgemeinen nicht so leicht zu "Zerspringen", also ist das ein möglicher Kompromiss aus Kratzfestigkeit und Bruchsicherheit.
    Inwiefern man da dann berücksichtigt hat, das Kratzer wiederum auch als "Sollbruchstellen" funktionieren, kann ich natürlich nicht beantworten.

  10. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: ibsi 18.08.16 - 12:55

    Optik, Haptik, Geld

    Optik:
    Wenn man es nicht 100%ig perfekt aufklebt, sieht es scheiße aus. Man sieht es einfach immer, besonders wenn sich kleine Bläschen darunter befinden.

    Haptik:
    Plasik != Glas
    Ist Geschmackssache

    Geld:
    Ja, wir reden über maximal 5¤, aber wieso sollte ich die ausgeben?

    ---------------------

    Mein Galaxy S2, hatte auch keine Kratzfolie. Da waren minimale kleine Mikrokratzer nach ... zig Jahren.

    Mein LG G2, nicht einen Kratzer. Mein LG G3, nicht einen Kratzer. Ich habe mir nie so eine Schutzfolie geholt. Weil auch ich es nicht mag.

  11. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.16 - 13:14

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Optik, Haptik, Geld

    Dann empfehle ich "Panzerglas". Das klebt eigentlich immer blasenfrei, kostet nicht die Welt und schützt sehr gut. Haptisch ist es wie das Displayglas. Fettspuren sieht man allerdings schneller.

  12. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: nolonar 18.08.16 - 13:23

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auf meinem S7 Edge eine Schutzfolie. Warum stört dich das derart?

    Ich habe vor langer Zeit meinem Nintendo DS eine Shutzfolie spediert, und es fast sofort bereut.

    1. Bilder wurden schwieriger zu erkennen, da alles dunkler und verwaschener wurde.
    2. Trotz grosser Sorgfalt beim Auftragen, sind Blasen zwischen Bildschirm und Folie entstanden, was die Bildqualität noch weiter beeinträchtigte.
    3. Die Blasen verursachten zusätzlich noch Probleme mit Touch Input.
    4. Mit der Zeit entstanden sogar noch weitere Blasen, und die bereits vorhandenen wurden grösser.
    5. Die Folie klebte so gut, ich konnte sie nicht mehr entfernen. Kratzer auf der Folie waren somit genauso permanent, wie Kratzer auf dem Bildschirm.
    6. Wegen der Folie konnte ich den DS nicht weiterverkaufen.

    Ich würde mir eher eine hässliche Hülle antun. Schutzfolien sind einfach abscheulich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.16 13:24 durch nolonar.

  13. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: SchmuseTigger 18.08.16 - 13:25

    nolonar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe vor langer Zeit meinem Nintendo DS eine Shutzfolie spediert, und
    > es fast sofort bereut.

    Schutzfolien vor langer Zeit und heute sind nicht das gleiche. Die sind inzwischen besser.

    Ich hab allerdings ein Smart Case (also eins mit Klappe) und keine Display Folie und nach 2 Jahren auch keine Kratzer. Geht also auch :)

  14. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.16 - 13:28

    Den meisten Punkten kann ich zustimmen, aber: beim DS muss quasi zwingend eine Folie drauf, weil man mit dem Stylus sonst in kürzester Zeit das Displayglas durch hat. Siehe Vorführmodelle in Elektromärkten ohne Folie.
    Du hast Dich halt lediglich bei der Wahl der Folie in die Nesseln gesetzt.

    Und eine Schutzhülle beschützt zwangsläufig nur das Äußere, also gerade das, worauf man bei der eigentlichen Benutzung noch am ehesten verzichten kann.

  15. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: manudrescher 18.08.16 - 14:33

    Oder man kauft sich direkt eine Outdoor/Defender Hülle von Otterbox (oder wenns günstig sein soll von Unicorn Beetle oder anderen Herstellern).

    Dann kann man die Dinger auch gegen die Wand werfen und das ist den Geräten absolut egal.

    Wird zwar etwas klobiger, aber warum soll ich mir für mehrere hundert Euro ein Smartphone kaufen, was mit einmal doof runterfallen ggf. komplett lädiert ist.

  16. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: onek24 18.08.16 - 14:43

    "Warum soll ich mir für ganze 5¤ ein Schutzglas kaufen?"

    Aus dem gleichen Grund warum man sich Kondome oder andere Verhütungsmittelchen kauft: Um später nicht unnötig Geld ausgeben zu müssen ;)

  17. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: Niaxa 18.08.16 - 14:43

    Mein IPhone 6s welches ein Geschäftshandy ist habe ich nicht in einer Hülle und auch keine Folie drauf. Ergebnis war nach 3 Tagen 5-6 microkratzer durch Schlüssel in der Hosentasche. Das gleiche hatten alle meine Smartphones die ich hatte. Deshalb hat mein s7 Edge vorn und hinten ne Folie drauf.

  18. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: jak 18.08.16 - 17:11

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein IPhone 6s welches ein Geschäftshandy ist habe ich nicht in einer Hülle
    > und auch keine Folie drauf. Ergebnis war nach 3 Tagen 5-6 microkratzer
    > durch Schlüssel in der Hosentasche. Das gleiche hatten alle meine
    > Smartphones die ich hatte. Deshalb hat mein s7 Edge vorn und hinten ne
    > Folie drauf.

    Glaub ich nicht. Eher Sandkörner. Schlüssel sind zu weich um ein Display kratzen zu könnnen.

  19. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: redbullface 18.08.16 - 17:13

    Äh Moment mal. Schlüssel sind doch nicht weich.??

  20. Re: Das muss doch bei internen Tests aufgefallen sein

    Autor: M_Q 18.08.16 - 17:31

    Naja die "Errungenschaft" der letzten Jahre ist wohl eher die Erkenntnis, dass es eben KEIN wirklich kratzfestes Displayglas gibt und eine Schutzfolie obligatorisch ist, wenn man das Display makellos bewahren will.

    Das ist insofern gut, als dass man keine Ressourcen mehr verschwenden muss, um kratzfeste Materialen für Displays zu erforschen. Es muss sich eben einfach das Paradigma durchsetzen, dass Displays eine "Rohfläche" sind und im Alltag schlichtweg nicht ohne Schutzfolie betrieben werden sollten.

    Eine Displayschutzfolie ist wie eine Stoßstange, nur viel leichter und billiger zu wechseln. Ohne Stoßstange sollte man auch kein Autofahren, da dann jeder "Kratzer" sofort ans Herzstück geht, genauso sollte mit Displays verfahren werden. Das ist die Erkenntnis der letzten Jahre.

    Insofern könnte man sich auch vorstellen, dass Samsung diesen Paradigmenwechsel jetzt auch in der Smartphoneproduktion berücksichtigt und einfach ein überholtes, sinnloses, teures, womöglich "schweres" feature zugunsten von (spekulation) besserer Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung und verringerten Reflektionseigenschaften, höherem/r Kontrast oder Helligkeit, besserer Reaktionsfreudigkeit des kapazitiven screens, geringeren Gesamtgewicht, Platzersparnis etc. pp. weglässt...

    Allerdings gebe ich zu: auch mir ist es (noch) lieber, wenn das Display unter meiner Schutzfolie möglichst widerstandsfähig ist... aber das ist in Zeiten der Schutzfolien und sogar neuerdings den schutzgläsern eigentlich eher ein psychologischer aspekt..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  4. Deutsche Welle, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
      Ada und Spark
      Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

      Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
      Von Johannes Kanig

      1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
      2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

      1. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
        Refarming
        Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

        5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

      2. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
        ZTE
        Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

        Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.

      3. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
        Verdi
        Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

        Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.


      1. 18:53

      2. 18:15

      3. 17:35

      4. 17:18

      5. 17:03

      6. 16:28

      7. 16:13

      8. 15:47