Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung E2200: Handy mit fast vier…

Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

    Autor: Junior_meshud 02.02.13 - 11:46

    Was meint ihr... Da fehlt doch nur noch whatsapp oder??

    Ok bei mir würde es nicht 3 Tage halten aber besser als mein s3..-.-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.13 11:47 durch Junior_meshud.

  2. Re: Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

    Autor: DerJochen 02.02.13 - 17:43

    War damals ausreichend. Heute haben die Dinger CPUs mit vier Kernen und eine Akku Laufzeit von einem Tag Stand By. Ist auch doof.

  3. Re: Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

    Autor: McCoother 02.02.13 - 17:56

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War damals ausreichend. Heute haben die Dinger CPUs mit vier Kernen und
    > eine Akku Laufzeit von einem Tag Stand By. Ist auch doof.


    Das stimmt nicht. Standby-Laufzeiten sind deutlich höher.. Stunden lang Infinity Blade spielen ist kein Standby!!!

  4. Re: Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

    Autor: msdong71 03.02.13 - 08:05

    Wenn ich am smartphone alle Push und pull Dienste ausmache und echt nur Telefonie laufen habe hält das auch immer ewig. Wie lange genau keine ahung, irgendwann kommt halt die sucht wieder ;)

  5. Re: Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

    Autor: TC 03.02.13 - 12:07

    Nokia mit S60 hätte Whatsapp und lange Laufzeit
    Nachteil aber, wenn mit Touch dan nur resistiv...

  6. Re: Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

    Autor: Fagballs 05.02.13 - 07:25

    Whatsapp mit T9, das wär mal geil.

    Aber ohne Witz: Twitter und Whatsapp sind die Sachen, die ich mit dem Smartphone am meisten nutze. Wenn ein Feature Phone das elegant hinbekommen würde, könnte ich einige hundert Euro im Jahr sparen. Zum Spielen habe ich andere Geräte.

    Ich habe zum Teil den Eindruck drei von vier Kernen verpuffen in der Blingbling Oberfläche moderner Smartphones, siehe auch Wirthsches Gesetz.

  7. Re: Da fehlt ja Nur noch whatsapp..:))

    Autor: LittleFox 13.03.13 - 16:19

    Nokia C6-01: kapazitiver Touchscreen und S60 ;)
    Aber WhatsApp zieht den Akku sowas von schnell leer -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  4. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. ChromeOS: Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland
    ChromeOS
    Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland

    Bisher ist das Angebot an Chrome-OS-Notebooks in Deutschland nicht sehr groß. Das wird sich ändern, denn Asus bringt gleich sechs Modelle in verschiedenen Formfaktoren und Einsatzbereichen auf den Markt. Der Startpreis ist mit 330 Euro recht niedrig.

  2. X-Pro 3: Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays
    X-Pro 3
    Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays

    Mit der neuen X-Pro 3 setzt Fujifilm wieder auf Retro-Look, seinen X-Trans-2-Sensor und clevere Hardware-Funktionen: Der Sucher ist wahlweise ein hochauflösendes OLED-Display oder ein herkömmlicher optischer Sucher, auf der Rückseite ist ein kleiner Zusatzbildschirm eingebaut.

  3. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
    Elektroauto
    Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.


  1. 13:06

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:03

  5. 11:58

  6. 11:30

  7. 11:17

  8. 11:02