Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung E2200: Handy mit fast vier…

Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: Neuro-Chef 02.02.13 - 16:33

    ..mit 'nem 7 Jahre alten Akku!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: msdong71 03.02.13 - 08:41

    Der Browser ist aber scheisse ;)

  3. Re: Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: TC 03.02.13 - 12:08

    Opera Mini druff und jut ;)

  4. Re: Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: der kleine boss 03.02.13 - 13:30

    aber die Kamera hat ne Klappe und Spiegel :D

  5. Re: Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: Neuro-Chef 03.02.13 - 15:56

    msdong71 schrieb:
    > Der Browser ist aber scheisse ;)

    Gewiss, aber mit GPRS ist Surfen sowieso ziemlich sinnlos.
    Für Kontakt-Synchronisierung und (was ich nicht mache) E-Mails reicht es allerdings :-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: Neuro-Chef 03.02.13 - 15:57

    der kleine boss schrieb:
    > aber die Kamera hat ne Klappe und Spiegel :D

    Spiegel?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: der kleine boss 07.02.13 - 22:38

    ja klar, für was war das runde spiegelding auf der rückseite sonst gut? :o
    ok war von mir schlecht formuliert, my bad.

  8. Re: Mein SE K750i schafft 1 Woche Standby..

    Autor: Neuro-Chef 08.02.13 - 15:08

    der kleine boss schrieb:
    > ja klar, für was war das runde spiegelding auf der rückseite sonst gut? :o
    >
    > ok war von mir schlecht formuliert, my bad.
    Ok jetzt weiß ich was du meinst, hatte das bisher nicht bewusst wahrgenommen. Das wird wohl dafür da sein, wenn man das eigene Gesicht fotografieren will - irgendwie clever^^

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Viessmann Group, Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43