Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Beam: Android-Smartphone…

Danke Golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Golem

    Autor: Keridalspidialose 14.05.12 - 10:29

    dass ihr Projektor schreibt, nicht wie Heise 'Beamer', und das obwohl das Gerät auch noch 'Beam' heißt. Denn das ist was es ist, ein Gerät mit Projektor.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Danke Golem

    Autor: RheinPirat 14.05.12 - 12:17

    Mit "Beam" ist das englische Wort gemeint. "Beam" = Strahl / strahlen ;-)

    Von daher stimmt der Name des Telefons schon xD

  3. Re: Danke Golem

    Autor: Bouncy 14.05.12 - 12:22

    Dass manche diese ewige Beamter-Diskussion noch immer nicht leid sind. Zum Glück heißen Handys heutzutage Smartphone und wenigstens diese elendige Diskussion (a.k.a. "Streit zwischen Sprach-Extremisten") versiegt im Sand. Nur bei Beamern ist kein Licht am Horizont zu sehen, das wird wohl auf Ewig so weitergehen...

  4. Re: Danke Golem

    Autor: y.m.m.d. 14.05.12 - 13:23

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass manche diese ewige Beamter-Diskussion noch immer nicht leid sind.

    Da sehe ich auch keinen Sinn drin, wie kommt man darauf ein Smartphone mit einem Beamten zu vergleichen? Erstere sind doch ganz offensichtlich um einiges Produktiver.
    (Sorry konnte nicht widerstehen, der Schreibfehler war einfach zu gut :P )

    > Zum Glück heißen Handys heutzutage Smartphone und wenigstens diese
    > elendige Diskussion (a.k.a. "Streit zwischen Sprach-Extremisten") versiegt im
    > Sand. Nur bei Beamern ist kein Licht am Horizont zu sehen, das wird wohl auf Ewig
    > so weitergehen...

    Ein Glück, denn sobald man ein Licht am Horizont sieht taugen diese integrierten Dinger nix mehr ^^

    Ernsthaft, es ist doch nicht einmal die Mühe wert darüber nachzudenken oder sich gar zu ärgern. Ob man das Ding jetzt Projektor, Beamer, Projektor-Smartphone oder "Alles-Ein-Wenig-Aber-Nichts-Richtig-Gut-Könner" nennt ist doch sowas von Latte. Wer sind ein Handy kauf weil der Name einen "richtigen" Beamer impliziert dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen und alle anderen werden sich da wohl vorher mal kurz darüber Informieren... Ich verstehe die Aufregung einfach nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

  1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
    Video on Demand
    RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

    Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

  2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    Vor Abstimmung
    Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

  3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
    T-Systems
    Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

    Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


  1. 19:16

  2. 16:12

  3. 13:21

  4. 11:49

  5. 11:59

  6. 11:33

  7. 10:59

  8. 10:22