Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Beam: Android-Smartphone…

Danke Golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Golem

    Autor: Keridalspidialose 14.05.12 - 10:29

    dass ihr Projektor schreibt, nicht wie Heise 'Beamer', und das obwohl das Gerät auch noch 'Beam' heißt. Denn das ist was es ist, ein Gerät mit Projektor.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Danke Golem

    Autor: RheinPirat 14.05.12 - 12:17

    Mit "Beam" ist das englische Wort gemeint. "Beam" = Strahl / strahlen ;-)

    Von daher stimmt der Name des Telefons schon xD

  3. Re: Danke Golem

    Autor: Bouncy 14.05.12 - 12:22

    Dass manche diese ewige Beamter-Diskussion noch immer nicht leid sind. Zum Glück heißen Handys heutzutage Smartphone und wenigstens diese elendige Diskussion (a.k.a. "Streit zwischen Sprach-Extremisten") versiegt im Sand. Nur bei Beamern ist kein Licht am Horizont zu sehen, das wird wohl auf Ewig so weitergehen...

  4. Re: Danke Golem

    Autor: y.m.m.d. 14.05.12 - 13:23

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass manche diese ewige Beamter-Diskussion noch immer nicht leid sind.

    Da sehe ich auch keinen Sinn drin, wie kommt man darauf ein Smartphone mit einem Beamten zu vergleichen? Erstere sind doch ganz offensichtlich um einiges Produktiver.
    (Sorry konnte nicht widerstehen, der Schreibfehler war einfach zu gut :P )

    > Zum Glück heißen Handys heutzutage Smartphone und wenigstens diese
    > elendige Diskussion (a.k.a. "Streit zwischen Sprach-Extremisten") versiegt im
    > Sand. Nur bei Beamern ist kein Licht am Horizont zu sehen, das wird wohl auf Ewig
    > so weitergehen...

    Ein Glück, denn sobald man ein Licht am Horizont sieht taugen diese integrierten Dinger nix mehr ^^

    Ernsthaft, es ist doch nicht einmal die Mühe wert darüber nachzudenken oder sich gar zu ärgern. Ob man das Ding jetzt Projektor, Beamer, Projektor-Smartphone oder "Alles-Ein-Wenig-Aber-Nichts-Richtig-Gut-Könner" nennt ist doch sowas von Latte. Wer sind ein Handy kauf weil der Name einen "richtigen" Beamer impliziert dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen und alle anderen werden sich da wohl vorher mal kurz darüber Informieren... Ich verstehe die Aufregung einfach nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. AKDB, München, Bayreuth
  3. Smart InsurTech AG, Nonnweiler
  4. über duerenhoff GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 1,69€
  3. 6,37€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

  1. Codehosting: Alphabet investiert massiv in Gitlab
    Codehosting
    Alphabet investiert massiv in Gitlab

    Die Codehosting- und DevOps-Plattform Gitlab bekommt weitere 100 Millionen US-Dollar Risikokapital. Das Geld stammt unter anderem von Alphabet - dessen Tochter Google zuvor die Plattform Github kaufen wollte, jedoch an Microsoft scheiterte. Gitlab will mittelfristig offenbar an die Börse.

  2. Zusatzbox: Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto
    Zusatzbox
    Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

    Amazon hat den Echo Auto angekündigt. Das Zubehör, mit dem Nutzer Alexa in ihr Auto integrieren können, verfügt über acht Mikrofone und soll trotz Fahrgeräuschen zuverlässig arbeiten.

  3. Marketo: Adobe Systems kauft für 4,75 Milliarden Dollar ein
    Marketo
    Adobe Systems kauft für 4,75 Milliarden Dollar ein

    Adobe hat die größte Übernahme in seiner langen Konzerngeschichte getätigt. Die Experience Cloud ist ein zunehmend wichtiges Geschäftsfeld.


  1. 09:53

  2. 09:25

  3. 09:11

  4. 09:00

  5. 07:40

  6. 07:27

  7. 07:15

  8. 22:26