Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Galaxy Note 8 kommt wohl ohne…

Samsung: Galaxy Note 8 kommt wohl ohne Display-Fingerabdrucksensor

Samsungs kommendes Stift-Smartphone Galaxy Note 8 wird wohl keinen im Display integrierten Fingerabdrucksensor haben: Insidern zufolge hat der südkoreanische Hersteller Probleme mit der Umsetzung der neuen Technik.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Sensor an der Seite.... 14

    Dwalinn | 19.06.17 13:49 20.06.17 16:15

  2. Mal gespannt ob Apple es hinbekommt 2

    stiGGG | 19.06.17 16:51 20.06.17 07:26

  3. Sensor auf der Rückseite ist nicht unglücklich 6

    genussge | 19.06.17 15:06 19.06.17 20:25

  4. beim namen note 4

    triplekiller | 19.06.17 14:56 19.06.17 16:30

  5. Warum kein neuer Gerätename? 3

    AnMan | 19.06.17 15:20 19.06.17 15:27

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 für 15€, DiRT 4 für 22€ und Mass Effect: Andromeda für 19,99€)
  2. 29€
  3. 184,90€ inkl. Rabatt (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Incident Response: Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin
    Incident Response
    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

    Was passiert, nachdem ein Unternehmen gehackt wurde - und welche Mechanismen werden dafür genutzt? Das Sicherheitsunternehmen F-Secure hat Zahlen des eigenen Incident-Response-Teams veröffentlicht und stellt fest: Besonders im Gaming-Sektor und bei Behörden gibt es gezielte Angriffe.

  2. Börsengang: AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar
    Börsengang
    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

    Durch den Verzicht auf Amazons AWS-Storage hat Dropbox in den vergangenen Jahren rund 75 Millionen US-Dollar gespart. Sein angekündigter Börsengang soll dem Unternehmen 500 Millionen US-Dollar einbringen und einen Expansionskurs für mehr zahlende Kunden finanzieren.

  3. LAA: Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE
    LAA
    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

    Nokia und T-Mobile US haben 1,3 GBit/s aus LTE herausgeholt. Das gelang im Testlabor mit Licensed Assisted Access (LAA) und Carrier Aggregation.


  1. 12:11

  2. 10:28

  3. 22:05

  4. 19:00

  5. 11:53

  6. 11:26

  7. 11:14

  8. 09:02