Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S: Smartphone mit Android…

Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: Hirsch2k1 24.03.10 - 22:10

    Da hat Samsung also ein Handy rausgebracht, das das Iphone in allen Belangen schlägt und dabei wahrscheinlich nicht mal teurer sein wird. Tja blöd, ihr lieben Anbeter des Obstes...

  2. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: Android'ler 24.03.10 - 22:58

    Eh ich jetzt als Fanboy diffamiert werde: ich besitze selbst ein Android-Handy- ein Motorola Milestone.

    Wenn Apple den meisten Android-Handys eines voraus hat, dann ist es eine ansprechende Update-Politik. Bis jetzt konnte noch jedes iPhone auf die jeweils neueste Version des Betriebssystems aktualisiert werden.

    Zugegeben, ich bin mit meinem Milestone im Moment sehr zufrieden. Ein Update wurde schon ausgeliefert, das grobe Fehler behoben hat und das zweite scheint in den nächsten Wochen an den Start zu gehen und kann bereits schon jetzt, wenn auch nicht offiziell, auf den Geräten verwendet werden.

    Was nützt mir aber ein Handy, das von den technischen Daten her gesehen dem iPhone extrem überlegen ist, aber vom Hersteller nur stiefmütterlich mit Updates versorgt wird und in naher Zukunft keine Anwendungen mehr ausführen kann, die für eine verbesserte Version des Betriebssystems geschrieben worden sind? Gerade mit Produktpflege hat sich Samsung noch nie mit Ruhm bekleckert und mit ihrer Aussage, sehr viele Androidphones dieses Jahr auf den Markt bringen zu wollen, erwecken sie auch nicht den Eindruck diese Geschäftspolitik ändern zu wollen.

    War ja von dir eh nur als Flame-Post gemeint, deswegen hör ich jetzt auch auf. Nacht ;-)

  3. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: AnotherOne 24.03.10 - 23:26

    Hab selbst fast alle Mobil OS durch, bin derzeit beim EiFöhn und kann der positiv angemerkten Updatepolitik vom Vorredner nur zustimmen - Restriktionen hin oder her. Und das Beste daran: Das Ding funktioniert dann einfach weiter...

    So long

  4. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: webster2010 24.03.10 - 23:52

    Komisch das man an allen Ecken immmer hört "Besser als das iPhone" oder gar "iPhone Killer". Ich frage mich immer, wenn all die Geräte soviel "besser" sind, warum verkaufen die sich dann nicht? Technisch "besser" als das iPhone sind viele Smartphones. Aber das gesamte Konzept konnte bisher kein anderer Hersteller bieten. Android ist ein super OS (und wird sich definitiv noch ordentlich weiterentwickeln). Allerdings fehlt mir auch das ein stimmiges Gesamtkonzept. Dazu gehört eben auch ne große Anzahl an wirklich guten und innovativen Apps, ne gute Updatepolitik und all das, was ein iPhone eben ausmacht.

    Und man muss ja auch mal sagen, dass es in Deutschland keine iPhone-Pflicht gibt. Freies Land! Jeder soll sich doch das Gerät kaufen, welches für seine Bedürfnisse das "Beste" ist.

  5. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: muhmuh 25.03.10 - 00:20

    falsch
    das sind wirklich iphone killer, jedoch merkt das keiner weils einfach soviel davon gibt.

    wenn apfel 20 iphones verkauft und alle 50 anderen hersteller jeweils einen iphone killer auf den markt bringen und die sich auch gleichmäßig verkaufen, ist das iphone "gekillt" obwohl es absolut am meisten verkauft wird, nimmt man aber alle anderen smartphones die als iphone killer gelten zusammen dann ist apfel nicht sehr weit vorne

    es gibt eben mehr smartphones mit andoid als mit os x

  6. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: darkmatter 25.03.10 - 00:54

    > Komisch das man an allen Ecken immmer hört "Besser als das iPhone" oder gar "iPhone Killer".

    Ich glaube, dass das vor allem an übereifrigen Journalisten liegt. "Besser als das iPhone" ist eine ungenaue Aussage- hardwareseitig, softwareseitig? Hardwaremäßig sind die meisten neueren Handys dem iPhone klar überlegen. Nur machen sie eben nichts aus diesem Vorteil. Selbst das beste Marketing könnte aus dem Hardwarevorteil keine gwinnbringende Strategie entwickeln, wenn Max Mustermann das Handy in die Hand nimmt und sofort bemerkt, dass die Bedienung und das Browsen im Web nicht ansatzweiße so flüssig funktioniert wie auf dem iPhone. Für Max Mustermann zählt da die softwareseitige Überlegenheit mit all seinen Vor- und Nachteilen.

    Wenn ich mir mein Milestone hernehme und mir (sehr selektiv und wahrscheinlich nicht relevant für den typischen Smartphone-Benutzer) allein die Qualität der Spiele für Android anschaue, weiß ich, dass die teilweise vorhandene hardwareseitige Überlegenheit meines Milestones mir überhaupt nichts bringt. Ich weiß, es gibt gut aussehende 3D-Spiele für Android, wie Raging Thunder oder Exzeus. Aber warum gibt es ein Assasin's Creed in 3D für das iPhone und ein nur wie ein billiger Java-Abklatsch wirkendes 2D-Assasin's Creed für mein Milestone, obwohl die (bessere) Hardware auch 3D ermöglichen würde?

    Um auf deine Aussage zurückzukommen: die meisten Hersteller sehen in ihren Geräten nicht *den* iPhone-Killer schlechthin. Das merkt man meistens schon an der Art und Weise, wie die Geräte beworben werden. Dazumals das LG Arena wurde von LG nie als iPhone-Killer aufgestellt. Aber die Berichterstatter sahen die Merkmale Touchscreen, proprietäres OS, Pinch-to-Zoom im Browser- das kann das iPhone auch, muss wohl als iPhone-Killer angedacht sein. Für LG war es ein Handy wie jedes andere. Auf den Markt geworfen, um Geld zu machen mit Features, die gerade "in" waren.

    > warum verkaufen die sich dann nicht?
    Zum einen weil so gut wie keine andere Marke einen derart subjektiven Einfluss hat wie Apple. Samsung, Nokia, LG, SE und Konsorten hat jeder, HTC und Palm gab's ja auch noch usw. Zum anderen weil gerade Plattformen, die von mehreren Herstellern genutzt werden, die Gefahr bergen, durch unterschiedliche Fehler in Verruf gebracht zu werden. Das iPhone kann keine MMS verschicken? Apples Schuld. Es kann kein Copy und Paste? Apples Schuld. Das Samsung Galaxy bootet aus unerfindlichen Gründen immer neu? Liegt bestimmt an Android (und vielleicht an Samsung). Der Autofokus der Kamera des Milestones versagt in periodischen Zeitabständen. Liegt bestimmt an Android (und vielleicht Motorola). Das G1 erfährt kein Update auf Android 2.1? Liegt an HTC; und natürlich an Android selbst, das jetzt viel größer geworden ist. [Ich weiß, dass die angesprochenen Probleme behoben sind. Das war nur als Beispiel gedacht.]

    Wenn eine Plattform an einen Hersteller gebunden ist, dann muss man sich mit Nachteilen entweder arrangieren oder die Plattform wechseln. Wenn viele Hersteller eine Plattform verwenden, kann man den Hersteller wechseln. Treten dann wieder Probleme auf wirkt das schädigend auf die Plattform selbst. Wenn man jeden Bug eines jeden Android-Handys hier auf Golem eine eigene Newsmeldung spendieren und mit dem iPhone genauso verfahren würde, käme man unweigerlich zum Schluss, dass Android eine richtige Mistplattform sein muss. Ist es aber nicht. Aber die Unfähigkeit der einzelnen Hersteller lassen eine Plattform schnell in Verruf geraten.

    So das wars erst mal. Jetzt schau ich im Thesaurus mal nach Synonymen für Hersteller und Plattform nach ;-)

  7. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: sohnio 25.03.10 - 14:37

    muhmuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > falsch
    > das sind wirklich iphone killer, jedoch merkt das keiner weils einfach
    > soviel davon gibt.
    >
    > wenn apfel 20 iphones verkauft und alle 50 anderen hersteller jeweils einen
    > iphone killer auf den markt bringen und die sich auch gleichmäßig
    > verkaufen, ist das iphone "gekillt" obwohl es absolut am meisten verkauft
    > wird, nimmt man aber alle anderen smartphones die als iphone killer gelten
    > zusammen dann ist apfel nicht sehr weit vorne
    >
    > es gibt eben mehr smartphones mit andoid als mit os x

    sicher, aber trotzdem ist apple immer noch der maßstab, der von den meisten in punkto benutzerfreundlichkeit, support, erweiterbarkeit usw. einfach nicht erreicht wird

  8. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: 45454gfgff 07.04.10 - 00:49

    Die Dreistigkeit der Apple-Kopierer ist nicht mehr zu überbieten. Jetzt haben es sogar die Koreaner schon nötig. Peinlich!

  9. Re: Also insgesamt 10 mal besser als Iphone

    Autor: mimue 11.04.10 - 21:21

    Apple ist kein Standard für Benutzerfreundlichkeit, Apple ist das peinliche Statussymbol für Hartz IV Kids, denen sonst im Leben alles fehlt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

  1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
    Neue API-Lücke
    Google+ macht noch schneller zu

    Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

  2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
    Überschallauto
    Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

    Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

  3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
    Capcom
    Der Hexer jagt in Monster Hunter World

    Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


  1. 21:00

  2. 18:28

  3. 18:01

  4. 17:41

  5. 16:43

  6. 15:45

  7. 15:30

  8. 15:15