Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S2: Leistungsfähiges…

Wieder billiges Plaste?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder billiges Plaste?

    Autor: Eisklaue 13.02.11 - 21:57

    Ein Kollege von mir hat das derzeitige Samsung Galaxy und ich hab auch schon mit nem Kauf geliebäugelt aber als ich es dann mal in der Hand hatte... Es sah aus wien iPhone aus Plaste und überhaupt nicht edel oder sonst irgendwie gehoben. Und das hier sieht jetzt auch wieder aus wie das 4er IPhone und ist wahrscheinlich auch wieder nur aus Plaste. Die inneren Werte sind zwar Schilb und gut aber sowas muss ja auch nach was aussehen. Immerhin hat man das mehrere Jahre und sieht und fühlt es jeden Tag und das ganze dann für 500€ oder so...

  2. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Keridalspidialose 13.02.11 - 22:12

    Viel schlimmer find eich die prominent plazierte und hervorgehobene Kamera hinten. Noch dazu mit dem dämlichen dicken Aufdruck 8.0 Mega... sowas kan nja gerne im Datenblatt stehen - da gehört so eine Info hin, aber nicht auf dem Gerät. Wann kapieren dass die Hersteller mal?

  3. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: 476f6c656d 13.02.11 - 22:13

    Das ist kein billiges Plastik, das ist bestimmt wie die MacBooks aus Polycarbonat!

  4. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Osborn 13.02.11 - 22:34

    Lieber leicht und plastik als schwer und metall.

  5. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: irgendwersonst 13.02.11 - 23:02

    Eisklaue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Kollege von mir hat das derzeitige Samsung Galaxy und ich hab auch
    > schon mit nem Kauf geliebäugelt aber als ich es dann mal in der Hand
    > hatte... Es sah aus wien iPhone aus Plaste und überhaupt nicht edel oder
    > sonst irgendwie gehoben. Und das hier sieht jetzt auch wieder aus wie das
    > 4er IPhone und ist wahrscheinlich auch wieder nur aus Plaste. Die inneren
    > Werte sind zwar Schilb und gut aber sowas muss ja auch nach was aussehen.
    > Immerhin hat man das mehrere Jahre und sieht und fühlt es jeden Tag und das
    > ganze dann für 500€ oder so...

    nuja, die iPhones waren bisher aus wirklich billigem Plastik, die MacBooks übrigens immer noch.
    Das iPhone 4 hat jetzt vorne und hinten Glas, ich bin mir nicht sicher ob das so viel besser ist. Ok es glänzt mehr, was für viele Menschen einen wertigeren Eindruck macht, sonst wären geschliffene Diamanten ja auch nicht so hoch im Kurs.
    Wem das mehr zählt als Preis-/Leistungsverhältnis, der soll lieber das schönste Smartphone nehmen.

    Da Samsung nicht in China produzieren lässt, kann man wenigstens darauf hoffen, daß das Plastik nicht ganz so billig ist und nach einigen Monaten einfach an einigen Ecken zerbröckelt (bekanntes MacBook Problem). Metal wie beim Wave oder HTC Desire würde das Galaxy S2 sicherlich "zu schwer" werden lassen.

    Ich glaube zwar daß Samsung hier zu dick aufträgt, das Galaxy S2 ist aber sicherlich interessant.

  6. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Shadow27374 13.02.11 - 23:14

    Das glas des iPhone 4 scheint auch des öfteren zu zerbrechen. Man las jedenfalls häufig davon das es aufgrund von Spannung splitterte.

    Das Kunststoffmaterial des Galaxy S ist sehr gut verarbeitet. Überall passt es und ist bündig. Ich habe selbst eins seit ca. vier Monaten im Einsatz. Immer noch treten keinerlei "bröckeleien" oder ähnliches auf.
    Es ist wirklich ein Top Gerät leider fehlt im eine LED für den Blitz. Das ist mit dem S2 "behoben" wie man auf den Bildern erkennt.

  7. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: neocron 13.02.11 - 23:37

    380 war meins ... neu!
    besser als nen hd7 mit win mob 6.5 und nem huebschen metall deckel hinten drauf ...
    das kostete damals noch um die 550 ... und kann weniger!

    Zum "koennen" selber, kann ich nur google android sagen ... laecherliches kinderspielzeug. Nichts fuer leute, die auch wirklich NUTZEN was angepriesen wird!
    GPS nutzlos ungenau, email client fehlerhaft, arsch langsam, flash nutzlos und langsam, staendig programmfehler, akkuverbrauch horrend!
    Das konnte mein altes iphone 100 mal besser ... und das war nur leicht "edler" ... naemlich dadurch, dass apple hinten 1 apfel drauf schmeisst, und sonst nichts weiter ...
    im gegensatz zu samsung ... die mir AUF dem telefon vorn ueber dem display nochmal schreiben, dass es nen samsung ist (who gives a shit!?)... hinten drauf auch nochmal, und dann auch nochmal anmerken, dass irgend nen kindermist von google drauf ist ...
    laecherlich ...
    samsung wirds wohl so schnell nicht mehr fuer mich ... das konnte apple zwar auch fuer mehr geld, wesentlich besser

  8. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Eisklaue 14.02.11 - 08:04

    Echt die MacBooks sind aus Plaste? Dachte die haben son Unibody aus Alu? Na nicht destotrotz, find ich, sollte man bei Smartphones der Oberen Klasse auf zuviel Plaste verzichten und wertigere Materialien einsetzen. Und die Sache mitm Gewicht, find ich jetzt nicht weiter tragisch. Das Iphone 4 wiegt 40 g mehr oder das HTC Desire HD 50 g mehr und es sieht dann halt schon etwas edler aus als son Plastebomber :D

  9. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 14.02.11 - 08:10

    Ich hätte lieber ein Smartphone aus massivem Edelstahl als Gehäuse. Lieber schwer, stabil und hübsch als hässlich, leicht und wabbelig.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: feierabend 14.02.11 - 08:44

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte lieber ein Smartphone aus massivem Edelstahl als Gehäuse. Lieber
    > schwer, stabil und hübsch als hässlich, leicht und wabbelig.

    Naja, so häßlich und wabbelig ist das Plasik ja nu nich...

  11. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 14.02.11 - 08:48

    Find ich schon. Ich mag Plastik absolut nicht. Die könnten auch ruhig mal 3x so dicke Akkus einbauen, damit die Kapazität min. verdoppelt wird.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: satriani 14.02.11 - 08:54

    Für mich hört es sich so an, als ob einer sich für den Opel Corsa auf die Rennstrecke entscheidet einen Lamborghini, nur weil Lamborghini zu tief und unbequem ist.
    Immer wieder diese verblödete EiFöner :)

  13. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: ThorstenMUC 14.02.11 - 09:22

    Viele lassen sich vom vermeintlich hochwertigen Eindruck von Edelstahl und Glas blenden... aber das sind für Smartphones eigentlich denkbar schlechte Werkstoffe.

    Sie sind schwer, nicht so widerstandsfähig wie hochwertiger Kunststoff und stören im HF-Bereich (Edelstahl). Dazu ist die Formbarkeit noch stark eingeschränkt.
    Halt Werkstoffe des 19. Jahrhunderts für Töpfe und Schrauben.

    Wie kommt man bloß darauf, dass bei einem tragbarem Gadget schwer besser ist? Sind das alles Goldkettchen und Golduhren-Träger, die sowas bevorzugen?
    (das weiche Gold als Werkstoff für eine Uhr ist auch so ein Thema, dass ich nicht nachvollziehen kann... aber das gehört nicht in ein IT-Forum)

  14. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: rafterman 14.02.11 - 09:33

    Wenn das alle Nachteile sind bin ich mit meinem Gadget aus Glas sehr zufrieden.

  15. Zur Trollwiese bitte da entlang, jeder nur einen Fisch. ><(((*>

    Autor: Trollfeeder 14.02.11 - 09:59

    Grammatikalisch unter aller Kanone.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  16. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Trollfeeder 14.02.11 - 10:29

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommt man bloß darauf, dass bei einem tragbarem Gadget schwer besser
    > ist? Sind das alles Goldkettchen und Golduhren-Träger, die sowas
    > bevorzugen?
    > (das weiche Gold als Werkstoff für eine Uhr ist auch so ein Thema, dass ich
    > nicht nachvollziehen kann... aber das gehört nicht in ein IT-Forum)

    Bin gespannt auf dein Gesicht wenn sich dein Smartphone beim herunterfallen in 15 verschiedene Richtungen verteilt. Schonmal was von Legierungen gehört? Uhren sind kein 998 Gold,das könnte man dir fast vom Arm reißen. Genauso sind moderne Smartphones sicher nicht aus "Edelstahl" hergestellt. Meist ist es eh ein Materialmix wie bei HTC oft üblich Kunststoff/Aluminium. Ein entscheidender Faktor für das Gewicht ist sicher auch der Touchscreen, dicke Glasscheiben die noch dazu gehärtet sind, dürften detulcih schwerer sein als die dünnen "Scheibchen" der alten resistiven Displays.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  17. … aber das iphone in gummi verpacken? lol

    Autor: Blork 14.02.11 - 10:56

    aber ein gummikondom nutzen um empfang zu haben?

    Das Glas beim iPhone scheint ja auch nichts auszuhalten. Nr. 1 Reparaturgrund.

  18. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 14.02.11 - 12:54

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele lassen sich vom vermeintlich hochwertigen Eindruck von Edelstahl und
    > Glas blenden... aber das sind für Smartphones eigentlich denkbar schlechte
    > Werkstoffe.

    Das sehe ich eben anders.

    > Sie sind schwer, nicht so widerstandsfähig wie hochwertiger Kunststoff und
    > stören im HF-Bereich (Edelstahl). Dazu ist die Formbarkeit noch stark
    > eingeschränkt.
    > Halt Werkstoffe des 19. Jahrhunderts für Töpfe und Schrauben.

    Wenn man keine Ahnung hat... Edelstahl ist nicht immer gleich. Es gibt unzählige Sorten. Verschone uns bitte mit deinem Halbwissen! Störungen im HF-Bereich? Sicher, wenn das Gehäuse selbst die Antenne ist...

    Für mich ist es besser, wenn ich was schweres in der Hand hab. Mir fehlt sonst ein wichtiger Feedback bei der Haptik.

    > Wie kommt man bloß darauf, dass bei einem tragbarem Gadget schwer besser
    > ist?

    Es geht einfach um die Haltbarkeit und darum

    > Sind das alles Goldkettchen und Golduhren-Träger, die sowas
    > bevorzugen?

    Es geht mir hier eigentlich eher um die Haptik. Aber ja, ich mag dicken Schmuck. Was dagegen?

    > (das weiche Gold als Werkstoff für eine Uhr ist auch so ein Thema, dass ich
    > nicht nachvollziehen kann... aber das gehört nicht in ein IT-Forum)

    Viele Uhren sind eher vergoldet. Außerdem gibt es recht brauchbare Goldlegierungen dafür, die sich gut eignen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  19. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Riou 14.02.11 - 23:10

    Dieses dumme gelaber von wegen billiges Plastik immer..
    Samsung nutzt sicher kein billiges Plastik!

    Ich hab mein Samsung Jet, welches ja auch nur aus Plastik besteht, etwa seit dem Marktstart und es hat in den etwa 1,5 Jahren eine Menge stürtze mit gemacht, auch stürtze um die 2m höhe auf Asphalt und das Plastik ist immer noch ganz, es ist keine Ecke oder irgendetwas daran abgebrochen!
    Mein Nokia 6300 aus Metal was ich davor hatte, kam mit solchen bedinungen weniger klar :D

    Also lasst diese sinnlose Diskussion ;) das Plastik hält schon eine Menge aus :)

    Und ob es mit Plastik oder Glas oder was auch immer edler ist, ist ja wohl eine Geschmackssache, ich find mein Jet schon Edel :)

  20. Re: Wieder billiges Plaste?

    Autor: Maceo 15.02.11 - 06:54

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie sind schwer, nicht so widerstandsfähig wie hochwertiger Kunststoff und
    > stören im HF-Bereich (Edelstahl). Dazu ist die Formbarkeit noch stark
    > eingeschränkt.
    > Halt Werkstoffe des 19. Jahrhunderts für Töpfe und Schrauben.

    Ein typisch deutscher Opportunist, der mal wieder von "hochwertiger Kunststoff" oder auch gerne "Hightech Kunststoff" daher redet. Plastik ist einfach billig für den Hersteller, maximaler Profit, das ist der wichtigste Grund für die Verwendung.
    Und Polycarbonat ist z.B. der letzte Mist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Arbeitsspeicher: Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz
    Arbeitsspeicher
    Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz

    Hoher Takt und niedrige Latenz: Von Gskill kommt eine optimierte Version des Trident Z mit DDR4-4000 und CL15-16-16-18. Der Speicher eignet sich für schnelle CPUs wie den Core-i9-9900K oder den Ryzen 9 3900X.

  2. Mailinglisten: Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt
    Mailinglisten
    Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt

    Mit kurzer Vorwarnzeit wird der Service Yahoo Groups massiv eingeschränkt. Bald können keine neuen Dateien mehr hochgeladen werden, bestehende Daten werden größtenteils im Dezember gelöscht.

  3. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.


  1. 15:56

  2. 15:29

  3. 14:36

  4. 13:58

  5. 12:57

  6. 12:35

  7. 12:03

  8. 11:50