Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S3: Apple verteidigt Siri

Hoffentlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich

    Autor: San_Tropez 07.06.12 - 13:06

    haben sie sich bald Alle gegenseitig in den Ruin geklagt.
    Einer nach dem Anderen müsste am eigenen Geiz verrecken.
    Ist mir grad egal ob Samsung, Apple, Motorola, HTC, Oracle oder wie sie alle heißen.

    Dann können sich die restlichen Hersteller mal wieder darauf konzentrieren ordentliche Geräte zu entwickeln statt zu versuchen sich die Marktführerschaft einzuklagen.

    Anfänglich war es mir wirklich egal, allerdings betreffen derzeit die meisten Klagen den Endverbraucher/Kunden direkt, da Geräte nicht mehr verkauft werden dürfen und das ist ein absolutes Nogo!

  2. Re: Hoffentlich

    Autor: roman0014 07.06.12 - 13:25

    Hoffentlich verreckt Apple bald an ihren Klagen. Anstatt immer nur zu klagen, sollten sie mal ihre Geräte weiterentwickeln. Denn irgendwann merkt es jeder iPhone-User, dass ein "S" an ein Handy hängen nicht innovativ ist!

  3. Re: Hoffentlich

    Autor: neocron 07.06.12 - 13:42

    lol, das ist genau der grund. den kunden vor billigen plagiaten zu schuetzen.
    es gibt kein recht auf neues spielzeug fuer die endkunden.
    Firmen (und alle anderen), allerdings, HABEN ein Recht darauf ihr Rechte als Urheber, ... von Gerichten bestaetigen zu lassen!

    Das geschimpfe bezueglich endkunden ist ja hoffentlich nicht ernst gemeint!
    Endkunden haben nicht mehr rechte als andere, und wichtiger sind sie schon gar nicht!

  4. Re: Hoffentlich

    Autor: neocron 07.06.12 - 13:46

    roman0014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich verreckt Apple bald an ihren Klagen.
    klasse, bei Samsungs klauwahn, kopieren sie dann auch das :)
    woher sollen die anderen hersteller dann ihre Ideen bekommen, wenn apple nicht mehr da ist?

    > Anstatt immer nur zu
    > klagen, sollten sie mal ihre Geräte weiterentwickeln.
    Evtl ueberlaesst du es mal dem Verein, der mehr als 100Mrd in Bar rumliegen hat, was zu tun ist! Irgend wie scheinen sie bei Ihrem erfolg etwas besser zu wissen, was richtig und foerderlich ist, oder nicht?

    > Denn irgendwann merkt
    > es jeder iPhone-User, dass ein "S" an ein Handy hängen nicht innovativ ist!
    Wer sagt, dass es immer innovativ sein muss? wer sagt ueberhaupt, was innovativ ist und was nicht?
    Wenn es fuer deine belange nicht reicht, ist das eine sache, andere sehen es aber etwas anders!
    Ausserdem Galaxy S, galaxy S2 und Galaxy S3 ... Samsung klaut sogar dies :D

  5. Re: Hoffentlich

    Autor: Schnarchnase 07.06.12 - 14:11

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol, das ist genau der grund. den kunden vor billigen plagiaten zu
    > schuetzen.

    Schwachsinn, der Grund ist Gewinnmaximierung, nur dafür werden Patente missbraucht. Wozu die ursprünglich eingeführt wurden weiß doch heute kein Mensch mehr.

    > es gibt kein recht auf neues spielzeug fuer die endkunden.

    Es gibt auch kein Recht auf Patente, oder kannst du sowas irgendwo im Grundgesetz oder einer beliebigen anderen Verfassung entdecken?

    > Firmen (und alle anderen), allerdings, HABEN ein Recht darauf ihr Rechte
    > als Urheber, ... von Gerichten bestaetigen zu lassen!

    Leider gibt es diese Möglichkeit noch. Wahrscheinlich aber nur noch so lange wie die Wirtschaft die Macht hat, wenn diese vom Volk ausgeübt würde, wäre dieser Mangel wohl schnell behoben.

    > Das geschimpfe bezueglich endkunden ist ja hoffentlich nicht ernst
    > gemeint!
    > Endkunden haben nicht mehr rechte als andere, und wichtiger sind sie schon
    > gar nicht!

    Doch das sind sie. Es ist eine kranke Gesellschaft, wo Firmen defakto mehr Rechte haben als Individuen. In unserer Rechtsgrundlage kommen Firmen gar nicht vor, dort geht es nur um Menschen, zum Glück. Das scheint nur kaum jemand zu bemerken.

  6. Re: Hoffentlich

    Autor: marvin42 07.06.12 - 14:18

    Das ist nur zum Lachen!

    Also wo wären wir eigentlich heute, hätte Apple das erste iPhone nicht entwickelt?
    Nur so als Tipp schau mal was Nokia und RIM so treiben.
    Aus heutiger Sicht wären wir wahrscheinlich immer noch bei irgendwelchen Gerät mit Mäusedisplays, völligen veralteten Bedienungskonzepten aus dem letzten Jahrhundert usw. usf.

    Die ganze Branche hat in einigen Sachen der Firma Apple verdammt viel zu verdanken, klar sie klagen da rum usw. aber das liegt auch da dran, dass die anderen das Zeug (vor allem die ganzen Asiaten) nur so am kopieren sind. Oder ist dir vll ein Designer wie J. Ive bekannt, der bei einem der asiatischen Unternehmen tätig ist und auch ständig diverse Auszeichnungen erhält? Und so mal nebenbei, 2007 haben sehr viele Unternehmen Apple völlig ausgelacht, als sie gesagt haben, sie haben jetzt ein Smartphone und lassen die ganzen Provider auch net mehr da rumbasteln wie sie lustig sind. Auch das Design wurde am Anfang heftig kritisiert und heute versuchen sie mit aller Macht dieses Design auch zu kopieren, beim iPad geschah genau das gleiche!
    Und gucke dir mal die ganzen Notebooks mal an, wie viele sehen davon heute verdammt einem Macbook Pro/Air ähnlich? Und wie sie sogar versuchen das Tochpad zu kopieren ist auch langsam mehr als lustig, klappt bisher nur bedingt, weil Apple auch zu recht sich einiges schützen lies.

    Man kann Apple vll einiges vorwerfen, aber dass sie nicht innovativ waren/sind das ist absoluter quatsch, selbst Microsoft versucht sie kopieren, obwohl OS X ja angeblich so ein Witz-OS sein soll mit einem Marktanteil von ca. 10%, ja wieso versuchen sie es dann zu kopieren?

    Ich war lange Zeit ein Thinkpad-Fan und bin teils heute noch, aber selbst da hält Apples-Design den Einzug, schau dir mal die neue Geräte an, da wird plötzlich die beste Tastatur der Welt einfach durch etwas ähnliches wie beim Macbook Pro ersetzt ohne die Rücksicht drauf, dass die Kunden alleine schon wegen der Tastatur immer wieder die Thinkpads in den Himmel gelobt haben. Auch das Clamshell Design ist den Magneten, wei sie bei Apple gibt, gewichen. Bei anderen Herstellern sieht es net viel besser aus, alles und jeder versucht so gut wie möglich das ganze Design von Apple zu kopieren, dabei überschreitet der eine oder der andere massiv die Grenzen.
    Es ist für sie scheinbar einfacher etwas zu kopieren statt sich selber zu bemühen und neuartiges schaffen, was echt sehr sehr schade ist, weil derzeit irgendwie alles Apple-like ausschaut und wir an einigen Punkten ohne Apple gar nicht weiter kommen.
    Mal sehen wie lange die ganze Hersteller noch pennen werden und hoffen, dass Apple ihnen irgendwie einen neuen Krümmel zu wirft.

  7. Re: Hoffentlich

    Autor: neocron 07.06.12 - 14:24

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > lol, das ist genau der grund. den kunden vor billigen plagiaten zu
    > > schuetzen.
    >
    > Schwachsinn, der Grund ist Gewinnmaximierung, nur dafür werden Patente
    > missbraucht. Wozu die ursprünglich eingeführt wurden weiß doch heute kein
    > Mensch mehr.
    >
    > > es gibt kein recht auf neues spielzeug fuer die endkunden.
    >
    > Es gibt auch kein Recht auf Patente, oder kannst du sowas irgendwo im
    > Grundgesetz oder einer beliebigen anderen Verfassung entdecken?
    Es gibt sogar ein eigenes Urheberrechtsgesetz ...
    oder halt der Copyright Act in den USA ...
    Im grundgesetz muss es nicht stehen, um ein Recht zu bilden ...
    da reicht eine Gesetzesgrundlage wie das Urheberrecht, oder nicht?

    >
    > > Firmen (und alle anderen), allerdings, HABEN ein Recht darauf ihr Rechte
    > > als Urheber, ... von Gerichten bestaetigen zu lassen!
    >
    > Leider gibt es diese Möglichkeit noch. Wahrscheinlich aber nur noch so
    > lange wie die Wirtschaft die Macht hat, wenn diese vom Volk ausgeübt würde,
    > wäre dieser Mangel wohl schnell behoben.
    Ah, richtig, wenn alle kopieren koennen, wie sie wollen, wird das ein grosser fortschritt!
    Welchen anreiz gaebe es dann noch, etwas zu erfinden? wenn jeder vollpfosten ohne probleme deine neu entwickelte technologie aufgreifen und kopieren kann?
    weshalb nochmal sollte man ohne diesen Schutz in forschung invenstieren?

    >
    > > Das geschimpfe bezueglich endkunden ist ja hoffentlich nicht ernst
    > > gemeint!
    > > Endkunden haben nicht mehr rechte als andere, und wichtiger sind sie
    > schon
    > > gar nicht!
    >
    > Doch das sind sie. Es ist eine kranke Gesellschaft, wo Firmen defakto mehr
    > Rechte haben als Individuen.
    sagt wer?
    weder das eine stimmt, noch das andere ...

    > In unserer Rechtsgrundlage kommen Firmen gar
    > nicht vor, dort geht es nur um Menschen, zum Glück. Das scheint nur kaum
    > jemand zu bemerken.
    wie bitte? seit wann sollen rechtsgrundlagen nicht auch fuer firmen gelten?

    das klingt mehr nach weltuntergangsgeschwafel als alles andere!
    Das urheberrecht gilt fuer mensch, privat und firmen gleichermassen!
    somit HABEN firmen in dieser beziehung nicht mehr rechte als jeder andere mensch!
    sie haben lediglich mehr mittel diese rechte auch geltend zu machen ...

  8. Re: Hoffentlich

    Autor: San_Tropez 07.06.12 - 14:38

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol, das ist genau der grund. den kunden vor billigen plagiaten zu
    > schuetzen.
    > es gibt kein recht auf neues spielzeug fuer die endkunden.
    > Firmen (und alle anderen), allerdings, HABEN ein Recht darauf ihr Rechte
    > als Urheber, ... von Gerichten bestaetigen zu lassen!
    >
    > Das geschimpfe bezueglich endkunden ist ja hoffentlich nicht ernst
    > gemeint!
    > Endkunden haben nicht mehr rechte als andere, und wichtiger sind sie schon
    > gar nicht!

    Da hast du vollkommen Recht. Samsung musste den Kunden ja auch vor Apples billigen Plagiaten iPad2 und iPhone 4s schützen.

    https://www.golem.de/news/iphone-4s-und-ipad-2-samsung-verklagt-apple-wegen-patentverletzung-1203-90362.html

    Oder ist das wenn Apple mal nicht der Kläger ist dann etwas ganz anderes Fanboy? ;-)
    Ich habe mit Absicht nicht alleine Apple die Schuld gegeben sondern allen Herstellern die ihre Angst vor mangelnder Konkurrenzfähigkeit durch Patentklagen eliminieren.

    Ich habe niemals behauptet dass es das Recht des Endverbrauchers ist. Ich finde es bloß zum Kotzen dass Patenttrollereien von Apple und Co in Zwischenzeit dadurch auf dem Rücken der Kunden ausgetragen werden.

    Schön wenn du das anders siehst. Aber wenn ich mir ein Gerät kaufen wollte und es nicht bekäme, da es Apple vom Markt geklagt hat, würde ich mir bestimmt kein Apple Produkt mehr kaufen.

  9. Re: Hoffentlich

    Autor: Schnarchnase 07.06.12 - 14:41

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt sogar ein eigenes Urheberrechtsgesetz ...
    > oder halt der Copyright Act in den USA ...

    Und das hat genau was mit Patenten zu tun? Nichts.

    > Im grundgesetz muss es nicht stehen, um ein Recht zu bilden ...
    > da reicht eine Gesetzesgrundlage wie das Urheberrecht, oder nicht?

    Oder. Also nicht. Sämtliche Gesetze sind oder sollten aus dem Grundgesetz abgeleitet sein. Also findest du dort etwas ähnliches wieder? Ich nicht.

    Mir geht es nicht um die jetztige Lage, sondern vielmehr mal zu hinterfragen ob das so richtig ist.

    > Ah, richtig, wenn alle kopieren koennen, wie sie wollen, wird das ein
    > grosser fortschritt!

    Ja, genau so funktioniert das Leben auf diesem Planeten seit je her: Von anderen lernen und eigene Ideen entwickeln. Keines der beiden kann ohne das andere funktionieren.

    > Welchen anreiz gaebe es dann noch, etwas zu erfinden? wenn jeder
    > vollpfosten ohne probleme deine neu entwickelte technologie aufgreifen und
    > kopieren kann?

    Und? Der „Vollpfoster“ kann nur Erfolg haben, wenn er es besser macht als der Erfinder. Verdient er den Erfolg denn dann nicht auch? Ich denke schon und das Produkt der Vorreiters existiert ja auch weiterhin und kann verkauft werden.

    In einer freien Marktwirtschaft wird das durch die Nachfrage entschieden, nicht durch Patente.

    > weshalb nochmal sollte man ohne diesen Schutz in forschung invenstieren?

    Wieso nicht? Das marktreife Produkt muss dann eben reichen um die Kosten zu decken und das ist ganz sicher möglich.

    > sagt wer?

    Das sage ich.

    > weder das eine stimmt, noch das andere ...

    Das sagst du.

    > wie bitte? seit wann sollen rechtsgrundlagen nicht auch fuer firmen
    > gelten?

    Ich meinte die Grundrechte und die gelten für Lebewesen und nicht unbedingt für Firmen.

    > sie haben lediglich mehr mittel diese rechte auch geltend zu machen ...

    Genau, manche sind eben gleicher als andere. Meistens können sich Firmen genau aus diesem Grund ihr „Recht“ kaufen, kaum eine Privatperson kann da gegenhalten. Aber kann man da noch von „Recht“ sprechen?


    Versuch doch wenigstens mal drüber nachzudenken und das nicht als „weltuntergangsgeschwafel“ (wie auch immer du auf diesen unpassenden Begriff kommst) zu bezeichnen.

  10. Re: Hoffentlich

    Autor: neocron 07.06.12 - 15:26

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du vollkommen Recht. Samsung musste den Kunden ja auch vor Apples
    > billigen Plagiaten iPad2 und iPhone 4s schützen.
    das kannst du sehen, wie du moechtest!
    Letztendlich hat Samsung genau die gleichen Rechte wie Apple und kann diese vor Gericht Pruefen lassen!

    >
    > www.golem.de
    >
    > Oder ist das wenn Apple mal nicht der Kläger ist dann etwas ganz anderes
    > Fanboy? ;-)
    oh klasse, die fanboy keule ...
    besonders logisch, wenn nirgends in meinem post ein Firmenname oder aehnliches auftrat!? WTF?

    > Ich habe mit Absicht nicht alleine Apple die Schuld gegeben sondern allen
    > Herstellern die ihre Angst vor mangelnder Konkurrenzfähigkeit durch
    > Patentklagen eliminieren.
    das ist deine interpretation, die jedoch gaenzlich auf spekulationen und wunschdenken basiert, um ein tolles (und eben so fantastisches) feindbild zu kreieren!

    >
    > Ich habe niemals behauptet dass es das Recht des Endverbrauchers ist. Ich
    > finde es bloß zum Kotzen dass Patenttrollereien von Apple und Co in
    > Zwischenzeit dadurch auf dem Rücken der Kunden ausgetragen werden.
    werden sie nicht!?
    der "schaden" den du benennst existiert nicht, er ist nicht zu beziffern!?
    Wo kein schaden, da kann auch nichts "auf dem ruecken" eines anderen ausgetragen werden!
    Das, was du benennst ist eine fantasterei, die Endkuenden wuerden nicht ihre neuen Spielzeuge bekommen! Nochmals, es gibt kein recht auf spielzeug!
    Wohl aber haben firme ein Recht darauf geglaubtes Urheberrecht von einem Gericht untersuchen zu lassen!

    > Schön wenn du das anders siehst. Aber wenn ich mir ein Gerät kaufen wollte
    > und es nicht bekäme, da es Apple vom Markt geklagt hat, würde ich mir
    > bestimmt kein Apple Produkt mehr kaufen.
    Das ist deine unlogisch art einer Kaufentscheidung ... und diese kannst du auch verfolgen!
    Wenn Apple es tatsaechlich schafft, ein Geraet zu verbieten, so dass es vom Markt verschwindet, dann haette Samsung es so auch nicht verkaufen duerfen!?
    Sprich du wuerdest darueber schimpfen, dass du kein kein nachgebautes Produkt von Samsung erwerben kannst!?

    Schimpfst du auch, wenn leute wegen Hehlerei angeklagt werden? Immerhin haettest du ja die geklaute Ware dann auch guenstiger erstehen koennen??

  11. Re: Hoffentlich

    Autor: neocron 07.06.12 - 15:52

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt sogar ein eigenes Urheberrechtsgesetz ...
    > > oder halt der Copyright Act in den USA ...
    >
    > Und das hat genau was mit Patenten zu tun? Nichts.
    Stimmt, die sind im Patentgesetz geregelt! Das urheberrechtsgesetz hat aber letztendlich die gleiche zugrundeliegende idee!

    >
    > > Im grundgesetz muss es nicht stehen, um ein Recht zu bilden ...
    > > da reicht eine Gesetzesgrundlage wie das Urheberrecht, oder nicht?
    >
    > Oder. Also nicht.
    also verlangt eine vorangegangene argumentation, die hier fehlt!? wtf?

    > Sämtliche Gesetze sind oder sollten aus dem Grundgesetz
    > abgeleitet sein.
    sagt wer?

    > Also findest du dort etwas ähnliches wieder? Ich nicht.
    muss ich nicht, weil irrelevant! das urheberrecht, genau so wie das Patentgesetz, existieren!
    Mit dem Grundgesetz hat es nichts zu tun!?
    Patente sind da um ein dilemma zu "loesen"!
    Genau so wie andere Gesetze ...

    >
    > Mir geht es nicht um die jetztige Lage, sondern vielmehr mal zu
    > hinterfragen ob das so richtig ist.
    Hast du philosophie studiert? Politikwissenschaften? Recht?
    Ich wuerde mir nicht die kompetenz zusprechen dieses konstrukt zu hinterfragen ... schachstellen aufzeigen, ok, aber es als gaenzlich hinderlich darzustellen? hmmmmmm

    >
    > > Ah, richtig, wenn alle kopieren koennen, wie sie wollen, wird das ein
    > > grosser fortschritt!
    >
    > Ja, genau so funktioniert das Leben auf diesem Planeten seit je her: Von
    > anderen lernen und eigene Ideen entwickeln. Keines der beiden kann ohne das
    > andere funktionieren.
    ah, genau, und weil das so gut funktioniert hat, ist man ueberhaupt erst auf die idee und die notwendigkeit gekommen ein solches gesetz zu erlassen, nicht wahr?

    >
    > > Welchen anreiz gaebe es dann noch, etwas zu erfinden? wenn jeder
    > > vollpfosten ohne probleme deine neu entwickelte technologie aufgreifen
    > und
    > > kopieren kann?
    >
    > Und? Der „Vollpfoster“ kann nur Erfolg haben, wenn er es besser
    > macht als der Erfinder.
    Quatsch, es reicht, wenn er in einem teil der welt wohnt, wo menschenrechte mit den fuessen getreten werden und somit produktionskosten im keller liegen!
    die welt ist kein einheitsbrei!

    > Verdient er den Erfolg denn dann nicht auch?
    es wird niemandem untersagt die erfindungen anderer zu nutzen!?
    ganz im gegenteil, pantente streben es sogar an technologien oeffentlich verfuegbar und handelbar zu machen!
    Ein patent verhindert nicht, dass eine technologie genutzt werden kann, es verbrieft nur ein recht an dieser technologie!?

    > Ich
    > denke schon und das Produkt der Vorreiters existiert ja auch weiterhin und
    > kann verkauft werden.
    Sehr einseitige betrachtungsweise ...
    sprich ein erfinder kann nur kapital aus seiner erfindung schlagen, wenn er dann auch ein produkt herausbringt? die reine Idee kann er somit nicht verkaufen ...
    weshalb nochmal, sollte er diese Idee veroeffentlichen?

    es gaebe keinerlei moeglichkeit OHNE produktion kapital daraus zu schlagen!
    Ein erfinder MUSS quasi ein produkt herstellen ...
    nungut ... wird die universitaeten dieser welt freuen, forschung zu betreiben! wenn sie als nicht produzierende erfinder ihre technologien nicht verkaufen koennen!



    > In einer freien Marktwirtschaft wird das durch die Nachfrage entschieden,
    > nicht durch Patente.
    wo kein produzent, da keine nachfrage!
    nicht jeder erfinder ist auch in einem markt taetig ... im gegenteil, verzichtest du auf das patentgesetz, existiert auch kein markt fuer erfindungen ...
    du vernichtest quasi maerkte!

    > > weshalb nochmal sollte man ohne diesen Schutz in forschung invenstieren?
    >
    > Wieso nicht? Das marktreife Produkt muss dann eben reichen um die Kosten zu
    > decken und das ist ganz sicher möglich.
    es gibt nichts, was eine mio chinesen nicht billiger produzieren koennen ...
    die logik funktioniert vlt in einer homogenen welt (ich bezweifle sogar das!), in der wir aber nunmal nicht leben!

    > > wie bitte? seit wann sollen rechtsgrundlagen nicht auch fuer firmen
    > > gelten?
    >
    > Ich meinte die Grundrechte und die gelten für Lebewesen und nicht unbedingt
    > für Firmen.
    muessen sie auch nicht, da jede firma auch aus Natuerlichen Personen besteht!

    > > sie haben lediglich mehr mittel diese rechte auch geltend zu machen ...
    >
    > Genau, manche sind eben gleicher als andere. Meistens können sich Firmen
    > genau aus diesem Grund ihr „Recht“ kaufen,
    koennen sie nicht, sie haben nur mehr mittel es pruefen zu lassen.
    Mit dem Ergebnis hat das ganze nichts zu tun!

    > kaum eine
    > Privatperson kann da gegenhalten. Aber kann man da noch von
    > „Recht“ sprechen?
    Japp, kann man! Grundsaetzlich hat jeder das Recht vor gericht zu ziehen!


    > Versuch doch wenigstens mal drüber nachzudenken und das nicht als
    > „weltuntergangsgeschwafel“ (wie auch immer du auf diesen
    > unpassenden Begriff kommst) zu bezeichnen.
    habe ich! man hoert es immer wieder, boese firmen, boeser kapitalismus, boese patente!
    ich bin nicht der, der vergisst auch ueber die kehrseite nachzudenken!

  12. Re: Hoffentlich

    Autor: San_Tropez 07.06.12 - 17:25

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das kannst du sehen, wie du moechtest!

    nur du nicht hm? ;-)

    > Letztendlich hat Samsung genau die gleichen Rechte wie Apple und kann diese
    > vor Gericht Pruefen lassen!

    Der Satz hat gerade weh getan oder?

    > oh klasse, die fanboy keule ...
    > besonders logisch, wenn nirgends in meinem post ein Firmenname oder
    > aehnliches auftrat!? WTF?

    Jeder aber auch wirklich jeder der von dir mehr als 2 Posts in diesem Forum gelesen hat weiß das. Dazu musst du den Namen hier nicht nochmal explizit erwähnen.

    > das ist deine interpretation, die jedoch gaenzlich auf spekulationen und
    > wunschdenken basiert, um ein tolles (und eben so fantastisches) feindbild
    > zu kreieren!

    Wie gesagt auch hier habe ich mich auf keine einzelne Firma bezogen warum wirst du so wütend?
    Das hat nichts mit Feindbild zu tun, nur wenn man sich die Trivialpatente anschaut aufgrund derer von beispielsweise Apple Klage eingereicht wird dann kann man dieses Verhalten eigentlich nurnoch in eine Richtung interpretieren.

    > werden sie nicht!?
    > der "schaden" den du benennst existiert nicht, er ist nicht zu beziffern!?
    > Wo kein schaden, da kann auch nichts "auf dem ruecken" eines anderen
    > ausgetragen werden!

    Okay wenn du das nicht als Schaden empfindest nehmen wir dir einfach ab morgen die Möglichkeit beim Bäcker oder im Supermarkt Brot zu kaufen. Mal sehen ob du das als Schaden empfindest oder nicht ;-)

    > Das, was du benennst ist eine fantasterei, die Endkuenden wuerden nicht
    > ihre neuen Spielzeuge bekommen! Nochmals, es gibt kein recht auf
    > spielzeug!
    > Wohl aber haben firme ein Recht darauf geglaubtes Urheberrecht von einem
    > Gericht untersuchen zu lassen!

    Siehe oben. Das hat nix mit der juristischen Situation zu tun, den Schaden empfindet der Endverbraucher trotzdem. Wenn du anderer Meinung bist können wir es ja mal mit dem Beispiel oben versuchen. Ist ja kein Schaden oder? Denn beziffern kannst du ihn nicht :D
    Was für eine Argumentation :D

    > Das ist deine unlogisch art einer Kaufentscheidung ... und diese kannst du
    > auch verfolgen!

    Da bin ich nicht der einzige, und ob die unlogisch ist oder nicht darfst du bei MEINER Entscheidung gerne MIR überlassen.

    > Wenn Apple es tatsaechlich schafft, ein Geraet zu verbieten, so dass es vom
    > Markt verschwindet, dann haette Samsung es so auch nicht verkaufen
    > duerfen!?

    Nochmals ich habe mich nie auf geltendes Recht irgendeines Staates berufen. Was ich geschrieben habe entspricht meiner persönlichen Meinung und meinem persönlichen Rechtsempfinden. Und ich bleibe dabei. ALLE die sich gerade gegenseitig aufgrund sinnloser Trivialpatente verklagen können von mir aus vom Markt sterben! Also fühle dich nicht wieder persönlich angegriffen. Ich meine damit ALLE.

    > Sprich du wuerdest darueber schimpfen, dass du kein kein nachgebautes
    > Produkt von Samsung erwerben kannst!?

    Nein ich würde darüber schimpfen wenn ich ein ein nicht nachgebautes Produkt von Samsung nicht kaufen kann weil Apple es aufgrund von Trivialpatenten verhindert. Aber auch hier gilt: Das ist mein persönliches Rechtsempfinden und hat nichts mit geltendem Recht in irgendeinem Staat zu tun.

    > Schimpfst du auch, wenn leute wegen Hehlerei angeklagt werden? Immerhin
    > haettest du ja die geklaute Ware dann auch guenstiger erstehen koennen??

    Das Beispiel mit dem Brot ;-)??

  13. Re: Hoffentlich

    Autor: neocron 07.06.12 - 19:17

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das kannst du sehen, wie du moechtest!
    >
    > nur du nicht hm? ;-)
    >
    > > Letztendlich hat Samsung genau die gleichen Rechte wie Apple und kann
    > diese
    > > vor Gericht Pruefen lassen!
    >
    > Der Satz hat gerade weh getan oder?
    jupp, besonders, weil ich ihn auf meinem Galaxy Tab 8.9 geschrieben habe ...
    bitte projiziere deine bigotterie nicht auf mich!

    > > oh klasse, die fanboy keule ...
    > > besonders logisch, wenn nirgends in meinem post ein Firmenname oder
    > > aehnliches auftrat!? WTF?
    >
    > Jeder aber auch wirklich jeder der von dir mehr als 2 Posts in diesem Forum
    > gelesen hat weiß das. Dazu musst du den Namen hier nicht nochmal explizit
    > erwähnen.
    wenn leute nicht faehig sind lesen zu koennen, ist es nicht meine schuld!
    Nochmals, ich sitze an einem galaxy tab, besitze ein galaxy s2, und habe gerade mein mac book air an einem samsung monitor haengen ...

    ich bin nicht derjenige, der seine gekauften produkte hochloben muss, um sich selbst zu verarschen!

    >
    > > das ist deine interpretation, die jedoch gaenzlich auf spekulationen und
    > > wunschdenken basiert, um ein tolles (und eben so fantastisches)
    > feindbild
    > > zu kreieren!
    >
    > Wie gesagt auch hier habe ich mich auf keine einzelne Firma bezogen warum
    > wirst du so wütend?
    1. wer sagt, dass ich wuetend bin? du wirfst mit worten wie "fanboy" um dich, nicht ich!
    2. "Da hast du vollkommen Recht. Samsung musste den Kunden ja auch vor Apples billigen Plagiaten iPad2 und iPhone 4s schützen.

    Oder ist das wenn Apple mal nicht der Kläger ist dann etwas ganz anderes Fanboy? ;-) "

    samsung, apple, und nochmal apple!
    stimmt, du hast dich da auf keine firma bezogen in deinem post ...

    > Das hat nichts mit Feindbild zu tun, nur wenn man sich die Trivialpatente
    > anschaut aufgrund derer von beispielsweise Apple Klage eingereicht wird
    > dann kann man dieses Verhalten eigentlich nurnoch in eine Richtung
    > interpretieren.
    nur weil du sie als trivialpatente ansiehst, sind es noch lange keine!
    zu oft wird mir hier zeug als "trivial" verkauft, welches in dem fall schon laengst haette irgend wo in irgend einer art und weise auftauchen muessen! passiert aber irgend wie kaum!
    >
    > > werden sie nicht!?
    > > der "schaden" den du benennst existiert nicht, er ist nicht zu
    > beziffern!?
    > > Wo kein schaden, da kann auch nichts "auf dem ruecken" eines anderen
    > > ausgetragen werden!
    >
    > Okay wenn du das nicht als Schaden empfindest nehmen wir dir einfach ab
    > morgen die Möglichkeit beim Bäcker oder im Supermarkt Brot zu kaufen. Mal
    > sehen ob du das als Schaden empfindest oder nicht ;-)
    nicht alles was hinkt, ...
    ich korrigiere mal den vergleich fuer dich, in dem ich hinzufuege, dass dieses verbot dem baecker auferlegt wurde, weil vermutet wird, dass er kinderarbeit betreibt!
    DANN wird ein schuh draus!

    >
    > > Das, was du benennst ist eine fantasterei, die Endkuenden wuerden nicht
    > > ihre neuen Spielzeuge bekommen! Nochmals, es gibt kein recht auf
    > > spielzeug!
    > > Wohl aber haben firme ein Recht darauf geglaubtes Urheberrecht von einem
    > > Gericht untersuchen zu lassen!
    >
    > Siehe oben. Das hat nix mit der juristischen Situation zu tun, den Schaden
    > empfindet der Endverbraucher trotzdem.
    eben, weil die meisten endverbraucher nicht in der lage sind die gesamtsituation einzuschaetzen!
    egoismus ... nein schlimmer, egozentrik! sehr loebliche einstellung!

    > Wenn du anderer Meinung bist können
    > wir es ja mal mit dem Beispiel oben versuchen. Ist ja kein Schaden oder?
    im korrigierten beispiel besteht kein schaden, richtig!
    muss ich halt auf einen anderen baecker ausweichen, oder, wenn es kein brot mehr gibt auf reis umsteigen!
    Es gibt keinerlei gesetz, welches mir das privileg zugesteht immer brot essen zu duerfen!

    > Denn beziffern kannst du ihn nicht :D
    > Was für eine Argumentation :D
    eine korrekte obendrein!
    im gegensatz zu deinen klaeglichen versuchen!

    >
    > > Das ist deine unlogisch art einer Kaufentscheidung ... und diese kannst
    > du
    > > auch verfolgen!
    >
    > Da bin ich nicht der einzige, und ob die unlogisch ist oder nicht darfst du
    > bei MEINER Entscheidung gerne MIR überlassen.
    seit wann ist logik interpretierbar?
    wahrheitswerte sind anpassbar, die logik aber bleibt immer die gleiche!

    >
    > > Wenn Apple es tatsaechlich schafft, ein Geraet zu verbieten, so dass es
    > vom
    > > Markt verschwindet, dann haette Samsung es so auch nicht verkaufen
    > > duerfen!?
    >
    > Nochmals ich habe mich nie auf geltendes Recht irgendeines Staates berufen.
    > Was ich geschrieben habe entspricht meiner persönlichen Meinung und meinem
    > persönlichen Rechtsempfinden. Und ich bleibe dabei. ALLE die sich gerade
    > gegenseitig aufgrund sinnloser Trivialpatente verklagen können von mir aus
    > vom Markt sterben! Also fühle dich nicht wieder persönlich angegriffen. Ich
    > meine damit ALLE.
    Du hast mit fanboy, apple und samsung um dich geworfen, nicht ich!
    Jetzt mir zu unterstellen ich fuehlte mich angegriffen ist laecherlich!

    > > Sprich du wuerdest darueber schimpfen, dass du kein kein nachgebautes
    > > Produkt von Samsung erwerben kannst!?
    >
    > Nein ich würde darüber schimpfen wenn ich ein ein nicht nachgebautes
    > Produkt von Samsung nicht kaufen kann weil Apple es aufgrund von
    > Trivialpatenten verhindert.
    wenn es nicht nachgebaut wurde, und dies ein gericht auch feststellt, kannst du es doch kaufen!?
    ist doch alles ok? Wenn es tatsaechlich nicht geklaut ist, und nicht gegen patente verstoesst, kann auch niemand mehr Samsung (oder sonstwem) verbieten das produkt zu verkaufen!?
    Wovon sprichst du bitte?

    > Aber auch hier gilt: Das ist mein persönliches
    > Rechtsempfinden und hat nichts mit geltendem Recht in irgendeinem Staat zu
    > tun.
    ich glaube du machst es dir zu einfach, anstatt die schwaechen in der patentinterpretation zu bemaengeln, moechtest du das ganze system verachten!
    Das waere wie die idee eines autos gleich zu verwerfen weil autos nicht effizient genug sind, ohne zu versuchen einzelne aspekte anzupassen oder zu verbessern!

    >
    > > Schimpfst du auch, wenn leute wegen Hehlerei angeklagt werden? Immerhin
    > > haettest du ja die geklaute Ware dann auch guenstiger erstehen koennen??
    >
    > Das Beispiel mit dem Brot ;-)??
    das durfte ich ja fuer dich korrigieren!

  14. Re: Hoffentlich

    Autor: Schnarchnase 07.06.12 - 19:24

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Patente sind da um ein dilemma zu "loesen"!

    Tun sie das denn? Die Intention den Erfindern mehr Rechte einzuräumen ist ja löblich, aber das ist mit dem Patenthorten und den Trivialpatenten der großen Konzerne voll nach hinten losgegangen.

    > ah, genau, und weil das so gut funktioniert hat, ist man ueberhaupt erst
    > auf die idee und die notwendigkeit gekommen ein solches gesetz zu erlassen,
    > nicht wahr?

    Patente stammen aus einer Zeit wo es noch viele kleine Erfinder gab, vor der Industrialisierung.

    > Quatsch, es reicht, wenn er in einem teil der welt wohnt, wo menschenrechte
    > mit den fuessen getreten werden und somit produktionskosten im keller
    > liegen!

    Das wäre ja dann für Apple kein Problem, sie lassen in einem solchen Billiglohnland produzieren

    > Ein patent verhindert nicht, dass eine technologie genutzt werden kann, es
    > verbrieft nur ein recht an dieser technologie!?

    Trivialpatente wie im Artikel? Ernsthaft? Sowas behindert den Fortschritt, auf solche Lösungen kommt jeder halbwegs intelligente Entwickler mit etwas Nachdenken selbst.

    > Sehr einseitige betrachtungsweise ...
    > sprich ein erfinder kann nur kapital aus seiner erfindung schlagen, wenn er
    > dann auch ein produkt herausbringt? die reine Idee kann er somit nicht
    > verkaufen ...
    > weshalb nochmal, sollte er diese Idee veroeffentlichen?

    Wer veröffentlicht denn heutzutage noch Erfindungen? Das sind bis auf wenige Ausnahmen Konzerne, oder diese kaufen die Patente einfach auf.

    Von mir aus kann es ja Patente geben, aber diese müssen unverkäuflich und dürfen nicht trivial sein.

    > du vernichtest quasi maerkte!



    > es gibt nichts, was eine mio chinesen nicht billiger produzieren koennen

    Es gibt keine nennenswerte Erfindung die man mal eben in wenigen Wochen nachbauen kann, auch nicht mit 1 Mio Chinesen.

    > muessen sie auch nicht, da jede firma auch aus Natuerlichen Personen
    > besteht!

    Nein, die arbeiten dort nur. Das wird in der heutigen Zeit leider gerne vergessen.

    > koennen sie nicht, sie haben nur mehr mittel es pruefen zu lassen.
    > Mit dem Ergebnis hat das ganze nichts zu tun!

    Doch hat es, Privatpersonen können sich eine Revision oft nicht leisten, da hilft es auch nicht recht zu haben.

    > ich bin nicht der, der vergisst auch ueber die kehrseite nachzudenken!

    Doch, du bist total in der aktuellen Situation festgefahren und kannst dir nicht mal vorstellen, das es auch anders funktionieren könnte.

  15. Re: Hoffentlich

    Autor: San_Tropez 07.06.12 - 22:16

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jupp, besonders, weil ich ihn auf meinem Galaxy Tab 8.9 geschrieben habe
    > bitte projiziere deine bigotterie nicht auf mich!
    > wenn leute nicht faehig sind lesen zu koennen, ist es nicht meine schuld!
    > Nochmals, ich sitze an einem galaxy tab, besitze ein galaxy s2, und habe
    > gerade mein mac book air an einem samsung monitor haengen ...

    :D als ob du es nicht selber besser wüsstest :D

    > ich bin nicht derjenige, der seine gekauften produkte hochloben muss, um
    > sich selbst zu verarschen!

    Ich etwa? wo habe ich bisher auch nur ein einziges Produkt hochgelobt?

    > 1. wer sagt, dass ich wuetend bin? du wirfst mit worten wie "fanboy" um
    > dich, nicht ich!

    Deine aggressive Schreibweise sagt das.

    > 2. "Da hast du vollkommen Recht. Samsung musste den Kunden ja auch vor
    > Apples billigen Plagiaten iPad2 und iPhone 4s schützen.
    > Oder ist das wenn Apple mal nicht der Kläger ist dann etwas ganz anderes
    > Fanboy? ;-) "

    Nein und um ehrlich zu sein geht mir Samsung mindestens genauso stark auf die Nerven wie Apple und die anderen Patenttrolle. Die geben sich da alle nichts aber ich glaub das kann ich hier noch 100 Mal wiederholen du wirst es nicht verstehen.

    > samsung, apple, und nochmal apple!
    > stimmt, du hast dich da auf keine firma bezogen in deinem post ...

    Nein habe ich eigentlich wirklich nicht. Wenn du lesen könntest hättest du das beispielsweise und &Co gelesen.

    > nur weil du sie als trivialpatente ansiehst, sind es noch lange keine!
    > zu oft wird mir hier zeug als "trivial" verkauft, welches in dem fall schon
    > laengst haette irgend wo in irgend einer art und weise auftauchen muessen!
    > passiert aber irgend wie kaum!

    "Senden von Nachrichten zwischen Objekten aus verschiedenen Prozessen über ein Proxy-Objekt verstoßen"
    Wirklich? Das ist für dich kein Trivialpatent? Ist das wirklich so unglaublich existenziell notwendig für ein funktionierendes Smartphone?
    Sorry aber wie verdreht muss die Auffassung eines Menschen sein um das als nicht trivial zu deuten?

    > nicht alles was hinkt, ...
    > ich korrigiere mal den vergleich fuer dich, in dem ich hinzufuege, dass
    > dieses verbot dem baecker auferlegt wurde, weil vermutet wird, dass er
    > kinderarbeit betreibt!
    > DANN wird ein schuh draus!

    Mein anfänglicher Vergleich hinkt nicht ;-) Ich glaube eine Menge Bäcker verwenden die gleichen Zutaten um ihr Brot zu backen. Von daher ist der Vergleich absolut passend. Was du daraus machst ist Bullshit. Was hat das jetzt mit Kinderarbeit zu tun? Aber über deine verdrehte Logik müssen wir hier wirklich nicht mehr quatschen ;-)

    > Du hast mit fanboy, apple und samsung um dich geworfen, nicht ich!
    > Jetzt mir zu unterstellen ich fuehlte mich angegriffen ist laecherlich!

    Der Artikel wirft mit Samsung und Apple um sich nicht ich. Alles andere wäre OT ;-)
    Und ja du fühlst dich offensichtlich angegriffen sonst hättest du nicht diese Schreibweise an den Tag gelegt.

    > wenn es nicht nachgebaut wurde, und dies ein gericht auch feststellt,
    > kannst du es doch kaufen!?
    > ist doch alles ok? Wenn es tatsaechlich nicht geklaut ist, und nicht gegen
    > patente verstoesst, kann auch niemand mehr Samsung (oder sonstwem)
    > verbieten das produkt zu verkaufen!?
    > Wovon sprichst du bitte?

    Also entweder bist du der deutschen Sprache nicht mächtig oder Lesen ist wirklich zu schwer. Ich habe dir schon einmal geschrieben dass mein Rechtsempfinden nichts mit geltendem Recht zu tun hat. Ist das wirklich so komplex? WOW

    > ich glaube du machst es dir zu einfach, anstatt die schwaechen in der
    > patentinterpretation zu bemaengeln, moechtest du das ganze system
    > verachten!

    Ich möchte nicht das ganze System verachten. Ich verachte die Vergabe und den Einsatz von Trivialpatenten nicht von richtigen Patenten. Und was ich als Trivialpatente ansehe bezieht sich auf mein Rechtsempfinden nicht auf das irgendeines Staates.
    Ich verstehe nicht warum du hier die ganze Zeit damit kommst "wenn ein Gericht das so sieht..." ich habe dir bereits in einem Post viel weiter oben geschrieben dass sich meine Aussagen auf mein Rechtsempfinden beziehen. Kannst du das nicht akzeptieren? Muss ich unbedingt dein Rechtsempfinden teilen?

    > Das waere wie die idee eines autos gleich zu verwerfen weil autos nicht
    > effizient genug sind, ohne zu versuchen einzelne aspekte anzupassen oder zu
    > verbessern!

    Nicht alles was hinkt ;-) Und DER Vergleich hinkt wirklich stark.

    > das durfte ich ja fuer dich korrigieren!

    Und auch noch falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

  1. KB4516067: Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein
    KB4516067
    Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein

    Offenbar ist Microsoft mit dem Update KB4516067 ein Fehler unterlaufen, der ungewöhnliche Auswirkungen hat. Die alten ARM-basierten Windows-Geräte können plötzlich Schwierigkeiten mit dem Internet Explorer wegen eines Zertifikatsrückrufs bekommen.

  2. Kernel: Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten
    Kernel
    Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten

    Die Version 5.3 des Linux-Kernels ist erschienen. Diese unterstützt weiterhin alte Disketten und bringt wie immer viele Änderungen an Grafik- und Dateisystemen mit. Die Entwickler haben auch neue Systemaufrufe umgesetzt.

  3. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
    E-Sports
    Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

    Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.


  1. 10:58

  2. 10:42

  3. 10:20

  4. 10:05

  5. 09:49

  6. 09:12

  7. 08:55

  8. 08:44