Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S4 Active im Test: Das…

Unterschiede zum S4

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterschiede zum S4

    Autor: Normen 23.08.13 - 10:48

    Bleibt zu erwähnen, dass es neben der Kamera und dem Display noch weitere Unterschiede gibt.
    Thermometer + Barometer fehlen dem Active (ja ich weiß, braucht eh kaum jemand).
    Bisher gibt es auch noch keine brauchbare Lösung das Handy kabellos zu laden (was bei der Stabilität des Gumminippels der USB-Buchse dringend nötig wäre).

    Salzwasser ist scheinbar auch kein Problem. 2 Wochen Ostsee-Urlaub hat meins erfolgreich überlebt...

  2. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: der kleine boss 23.08.13 - 11:42

    die outdoor-variante hat kein thermometer und barometer, genies müssen das sein bei samsung o.O



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.13 11:42 durch der kleine boss.

  3. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: Fatal3ty 23.08.13 - 12:42

    Ich habe noch nie auf dem Handy Feuchtigkeitsensor, Barometer, Thermometer und den Kompass verwendet, geschweige noch ausprobiert zu haben. Kein Mensch nutzt das ungenaue Quatsch auf dem Handy!

    Kann nie mit echten Instrumente rankommen! Kompass mögen Störfreie Umgebung, Thermometer, Barometer und Feuchtigkeitsensor kann je nach Handhabung des Handy stark beeinflussen (warme Hände, Hosentasche innen etwas feucht und so weiter)

  4. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: ibsi 23.08.13 - 13:54

    Den Kompass benutzen sogar relativ viele Apps. Quasi alle Kartenanwendungen

  5. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: Normen 23.08.13 - 14:04

    Aber nicht den vom Handy sondern die nmea-Daten des GPS.
    Klebst du einen Neodym-Magneten an dein Handy macht es für Google maps und Navigon keinen Unterschied.

  6. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: ichplatzegleich 23.08.13 - 15:02

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie auf dem Handy Feuchtigkeitsensor, Barometer, Thermometer
    > und den Kompass verwendet, geschweige noch ausprobiert zu haben. Kein
    > Mensch nutzt das ungenaue Quatsch auf dem Handy!

    Das Unsinnige daran ist, dass man im Oudoorbereich diese Features sogar gebrauchen könnte.

  7. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: Normen 23.08.13 - 15:30

    Allerdings ist ein Barometer in einem wasserdichten Gehäuse schon ein Widerspruch in sich. Daher kann ich Samsung diesbezüglich schon verstehen.

  8. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.13 - 17:20

    > Aber nicht den vom Handy sondern die nmea-Daten des GPS.

    Das stimmt so nicht! Per GPS ist es nicht möglich die Ausrichtung des Geräts zu bestimmen (Drehung der Karte)! Dafür wird immer der Kompass (teilweise unterstützt vom Kreiselkompass, wenn vorhanden) verwendet.

    > Klebst du einen Neodym-Magneten an dein Handy macht es für Google maps und
    > Navigon keinen Unterschied.

    Das liegt aber dann am Kreiselkompass. Auf meinem alten G1 (ohne Kreisel) hat teilweise schon der Magnetverschluss der Hülle für ein falsches Ergebnis gesorgt.

  9. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: mxcd 25.08.13 - 14:35

    kommt drauf an wie stark der Magnet ist und wohin Du ihn klebst. ;)
    SCNR

  10. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: M.P. 26.08.13 - 10:21

    Kompass wird nur "im Stand" gebraucht - Ist der GPS-Empfänger in Bewegung, kann schon festgestellt werden, wo in Relation zur aktuellen Bewegungsrichtung "Norden" ist...

    Deshalb kann man ja auch den Kompass des Gerätes kalibrieren, indem man eine Art rituellen Tanz aufführt ;-)

    http://www.spickipedia.com/index.php/tipps-a-tricks/1531-samsung-galaxy-s3-kompass-kalibrieren-mittels-setup-menue

  11. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: jayrworthington 29.08.13 - 01:50

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kompass wird nur "im Stand" gebraucht - Ist der GPS-Empfänger in Bewegung,
    > kann schon festgestellt werden, wo in Relation zur aktuellen
    > Bewegungsrichtung "Norden" ist...

    [ ] Du hast schon mal Google Sky oder aehnliche Augmented Reality Software benutzt und verstanden wofuer der Kompass da ist...

  12. Re: Unterschiede zum S4

    Autor: Normen 29.08.13 - 13:21

    Der Kompass wird aber nicht mitels GPS kalibriert - so genau ist das nicht.
    Es werden lediglich die maximalen Wandlerwerte des Sensors ermittelt mit dm sog. rituellen Tanz :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. Basler AG, Ahrensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  2. 74,90€ (zzgl. Versand)
  3. 124,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42