Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S4: Preise für 32- und 64…

Aber über Apple-Preise beschweren

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Wunderlich 20.03.13 - 09:42

    kwt

  2. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: hyperlord 20.03.13 - 09:46

    Na klar, immerhin war es Apple, das solche absurden Preise überhaupt "hoffähig" gemacht hat.
    Bevor Apple mit seinen Mondpreisen Erfolg hatte, hat sich niemand getraut, solche Preise aufzurufen.

  3. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: twofish 20.03.13 - 09:47

    Und jetzt kopiert Samsung sogar die Apple - Preise ;)

  4. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: .ldap 20.03.13 - 09:47

    Und die die immer über Apple jammern verzichten nicht und kaufen sich jetzt trotzdem das S4. Weil der Preis ja gerechtfertigt ist. Darüber kann man nur lachen :-)

  5. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Baptist 20.03.13 - 09:54

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar, immerhin war es Apple, das solche absurden Preise überhaupt
    > "hoffähig" gemacht hat.
    > Bevor Apple mit seinen Mondpreisen Erfolg hatte, hat sich niemand getraut,
    > solche Preise aufzurufen.


    Das, so behaupte ich mal, stimmt so nicht. Ich habe auch schon vor dem iPhone teils exorbitante Preise für so manches Handy, z.B. Nokia, gesehen und gezahlt. Es gab "schon immer" Handys, die einen solchen Preis hatten, wo man sich dann fragen durfte wie der zustande kommt. Oder man erinnere sich an den Quasi-Vorläufer der Smart-Phones, Handys wie den Nokia Communicator. Da war das hier noch günstig dagegen.

    Natürlich macht es das nicht besser, vor allem wenn man den doch recht fixen Wertfall sieht.

  6. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: trolling3r 20.03.13 - 09:55

    Preisentwicklung iPhone 5:
    http://geizhals.de/?phist=837396&age=9999

    Preisentwicklung Galaxy S3:
    http://geizhals.de/?phist=772297&age=9999

    Da sieht man direkt, wer durch geschickte Knebelverträge den Preis auf Dauer künstlich hoch hält.

  7. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Phicsa 20.03.13 - 09:56

    Naja, das kann man nicht ganz vergleichen, Apple war immerhin der erste Anbieter und hatte vermutlich auch die höchsten Entwicklungskosten...dazu kommt das Apple von Haus aus nicht günstig ist und das im iPhone hochwertigere Materialien verbaut sind als in Samsungs Plastikbombern....was den regulären Preis eines iPhones natürlich auch nicht rechtfertigt ;) (obwohl ich selbst Apple User bin)

  8. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: San_Tropez 20.03.13 - 09:58

    Wunderlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kwt

    Um Gottes Willen muss denn jedes mal diese dämliche Grundsatzdiskussion stattfinden bei der man dann feststellt dass es Preisangaben gibt die der Käufer am Ende auch zu bezahlen hat (680) bei Apple oder Preise die eine UVP darstellen und mit dem endgültigen Verkaufspreis eigentlich nichts mehr zu tun haben? - Wie bei Samsung

    Selbst im Artikel steht schon dass das Teil bereits für deutlich weniger vorbestellt werden kann. Ich wette mit dir dass es das Teil am Releasetag irgendwo für knapp 600 zu kaufen gibt. Das war schon beim S1, S2 und beim S3 so.

  9. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: twofish 20.03.13 - 09:58

    Das mit den 16, 32, 64Gb Speicher-Versionen hab ich auch schon mal iwo gesehen, mmh. Bloß wo?
    Samsung verspricht sich zuviel von seinem Smartphone und sieht nur sich und Apple. Samsung vergisst aber dabei die Android-Konkurenz. Android-Affine wechseln dann doch lieber zu HTC oder Sony, als soviel Geld auszugeben oder zu Apple zu wechseln.
    ---
    Vor allem finde ich ein wasserdichtes Phone, wie von Sony innovativer als die vorgestellten Innovationen des S4. (Die es dann leider doch nicht ins S4 geschafft haben bzw. auf anderen Märkten)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.13 10:03 durch twofish.

  10. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: ChMu 20.03.13 - 09:59

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar, immerhin war es Apple, das solche absurden Preise überhaupt
    > "hoffähig" gemacht hat.
    > Bevor Apple mit seinen Mondpreisen Erfolg hatte, hat sich niemand getraut,
    > solche Preise aufzurufen.

    Nein. Das iPhone war gemessen an den Faehigkeiten damals sogar guenstig. Die Nokia Communicators und auch die N Serie waren zT erheblich teurer. Mein altes E71, heute noch in Benutzung, genau wie mein originales iPhone, kostete fast das doppelte.

  11. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Blasti 20.03.13 - 09:59

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar, immerhin war es Apple, das solche absurden Preise überhaupt
    > "hoffähig" gemacht hat.
    > Bevor Apple mit seinen Mondpreisen Erfolg hatte, hat sich niemand getraut,
    > solche Preise aufzurufen.


    Na ja, die Nokias der 88xx bzw. 98xx-Serie wilderten in ähnlichen Gefilden, ebenso die Nokia Communicators. Für mein S700i wurden von SE damals 750 ¤ aufgerufen. Klar, auch hier ging der Preis langsam runter, aber teure Handys gab es schon immer.

  12. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Flyns 20.03.13 - 10:00

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Preisentwicklung iPhone 5:
    > geizhals.de
    >
    > Preisentwicklung Galaxy S3:
    > geizhals.de
    >
    > Da sieht man direkt, wer durch geschickte Knebelverträge den Preis auf
    > Dauer künstlich hoch hält.


    Ich wage mich mal so weit aus dem Fenster zu lehnen und zu sagen, dass das vielleicht nicht unbedingt von "geschickten Knebelverträgen" (die du mir sowieso erst mal zeigen müsstest) ausgeht, sondern eher davon, dass bei Samsung der Werteverfall allgemein höher ist als bei Apple. Und da spielen u.a. Sachen wie die Qualität und die verwendeten Materialien der Produkte rein, oder auch der Fakt, dass Samsung ein sehr viel größeres Angebot an Smartphones als Apple hat.

  13. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Thinal 20.03.13 - 10:01

    Dazu kommt noch, dass das s4 in der Herstellung teurer ist, aber für geringere Straßenpreise über den Tisch geht und eine geringere Stückzahl hat, wodurch sich die Entwicklungskosten auf weniger Einheiten verteilen.

  14. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.13 - 10:03

    Wunderlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kwt

    Angebot und Nachfrage. kwt

  15. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: mdidillon 20.03.13 - 10:05

    Nicht vergessen, dass sind nur BOM-Kosten (Bill of Materials), Entwicklungskosten, Vertrieb, Marketing, etc. sind da nicht enthalten.

  16. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: DebianFan 20.03.13 - 10:09

    Im Vergleich zu Samsung muss man Apples Preise günstig nennen. Bei Samsung bekommt man ein überteuertes Plastik-Spielzeug, bei Apple ein hochwertiges Smartphone aus Metall und Glas.

  17. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: Serij89 20.03.13 - 10:12

    .ldap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die die immer über Apple jammern verzichten nicht und kaufen sich jetzt
    > trotzdem das S4. Weil der Preis ja gerechtfertigt ist. Darüber kann man nur
    > lachen :-)


    Wenn ich sowas wieder lese, kommt mir das Kotzen. ICH ZITIERE...:

    Weil das Galaxy S4 noch nicht im Handel zu bekommen ist, konnte der Auseinanderbau nur virtuell erfolgen. Daher haben die Daten einen vorläufigen Charakter, zeigen aber bereits grob die Fertigungskosten.

    Hinzu kommt:

    - S-Geräte haben eine Speichererweiterung und IPhone?
    - S-Geräte brauchen keine Zusatzsoftware zum Datentransfer zwischen PC und dem
    Gerät selbst und IPhone?
    - S-Geräte können mit Ladegeräten anderer Hersteller aufgeladen werden und
    IPhone?
    - S-Geräte sind großteils Quelloffen wie auch die Bootloader und beim IPhone?
    - S-Geräte können Daten per Bluetooth empfangen als auch schicken und IPhone?

    Ich kann noch lange so weiter machen wenn ihr wollt!

    Achtung, es folgt Ironie: Nur weil Apple dem IPhone ein größeres Display spendiert, verlangen die netten Herrschaften gleich mal paar Hunderter mehr für das Gerät.

    Also komm hier nicht mit Rechtfertigung

  18. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: IT-Tracker 20.03.13 - 10:14

    DebianFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Vergleich zu Samsung muss man Apples Preise günstig nennen. Bei Samsung
    > bekommt man ein überteuertes Plastik-Spielzeug, bei Apple ein hochwertiges
    > Smartphone aus Metall und Glas.

    Seit wann?

  19. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: neocron 20.03.13 - 10:18

    Porsche?
    Gucci?
    Nokia mit dem Communicator?

    man kann vieles Behaupten, deshalb wird's aber nicht gleich wahr!

  20. Re: Aber über Apple-Preise beschweren

    Autor: hubie 20.03.13 - 10:19

    DebianFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Vergleich zu Samsung muss man Apples Preise günstig nennen. Bei Samsung
    > bekommt man ein überteuertes Plastik-Spielzeug, bei Apple ein hochwertiges
    > Smartphone aus Metall und Glas.


    Oh man... und das Gehäuse ist gleich kaputt wenn man das Smartphone auf den Tisch legt weil zerkratzt? Es ist immer noch aluminium, ein ziemlich billiges Metall. Und das Glas splittert sofort wenn es hinfällt. Für die Vitrine sicherlich schöner als ein Plastikhandy aber in der Handhabbarkeit deutlich schlechter. Zudem wird für Handys ja kein 0815 Plastik verwendet wie wir es von PE-Flaschen kennen, sondern eine kosistentere Verbindung die standhaltungsfähiger ist als andere Plastisorten. Plastik ist nicht gleich Plastik und Plastik ist auch nicht gleich die billigste Wahl. Von diesem Irrtum muss man sich erst einmal lösen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. MöllerTech International GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40