Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Galaxy S5 und überarbeitete…

Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: zonk 09.01.14 - 14:11

    Falls der Seite zu trauen ist:

    http://www.gsmarena.com/results.php3?sName=&idMaker=9&idAvailability=0&YearAnnounced=2013&nPriceLow=0&nPriceHigh=0&idCurrency=0&idFormFactor=0&idSIMType=0&idDualSIM=0&idQwerty=0&HeightMax=0&WidthMax=0&ThicknessMax=0&WeightMax=0&idOS=8&idOSVersion=0&idOSWhen=0&nminCPUMHz=0&nCPUCores=0&nminRAMMB=0&nminInternalStorageMB=0&idExpansionCard=0&idDisplay=0&nminDisplayX=0&nminDisplayY=0&nmaxDisplayX=0&nmaxDisplayY=0&fminDisplaySize=0&fmaxDisplaySize=0&nPixelDensity=0&idDisplayTech=0&idTouchscreen=0&idAccelerometer=0&idGyro=0&idCompass=0&id35mm=0&idCamera=0&idCameraFlash=0&idVideoRecorder=0&idSecondaryCamera=0&idGPS=0&idWLAN=0&idNFC=0&bEDGE=0&bGPRS=0&idBluetooth=0&bIR=0&bEmail=0&bWAP=0&bJava=0&idRadio=0&bMMS=0&idRingtones=0&sColor=&nBatteryCapacity=0&StandBy=0&TalkTime=0&sFreeText=

  2. Re: Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: zonk 09.01.14 - 14:12

    Kein wunder, dass bei 49 Androiden pro Jahr der Support zwangslaeufig auf der Strecke bleibt. Aber es geht ja nicht um den Support sondern um den Neugeraeteverkauf.

  3. Re: Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: LH 09.01.14 - 14:25

    Naja, da sind aber auch Tablets bei, eines sogar ein Nexus Gerät für Google :)
    Andere Geräte sind in verschiedenen Ausführungen in der Liste, was zwar korrekt ist, aber nicht unbedingt hilfreich. (dafür fehlt dies bei anderen, wie dem Note 3).

    Aber generell ist ja nicht neu, das Samsung viele Modell veröffentlicht ;)

  4. Re: Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: ChMu 09.01.14 - 14:27

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls der Seite zu trauen ist:
    >
    > www.gsmarena.com

    Da fehlt mehr als die Haelfte. Das scheint nur der US Markt zu sein. Alleine die ganzen Galaxy minis, trend,city,urban,chat,young,rover und natuerlich die ganzen Provider spezifischen (nicht upgrade,root oder sonstwas faehig) Geraete sind nicht aufgefuehrt.

    Samsung duerfte im Schnitt letztes Jahr 2-3 Modelle die Woche rausgeschmissen haben und das sind nur die Androiden. Zaehlt man die asiatischen (proprietaeren) Smartpones, Featurephones und Dumbphones dazu, kommen wir auf ueber 250 Modelle, das ist ein neues Model fast jeden Werktag irgendwo auf der Welt. Und obwohl die Haelfte (oder mehr) baugleich ist (mal runde, mal ovale, mal eckige Knoepfe) sind sie Softwaremaessig nicht miteinander kompatibel.

    Da behaellt keiner mehr den Ueberblick, am wenigsten wohl Samsung selber. Ein Update oder Upgrade bedeutet bei Samsung (99,5% aller Geraete kommen bereits neu mit veralteter Software) ein neu Kauf.

  5. Re: Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: zonk 09.01.14 - 16:28

    eben :(

  6. Re: Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.14 - 10:03

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein wunder, dass bei 49 Androiden pro Jahr der Support zwangslaeufig auf
    > der Strecke bleibt. Aber es geht ja nicht um den Support sondern um den
    > Neugeraeteverkauf.

    So ist es.
    Man muss aber weder ein Samsung mit mangelhaftem Support (vermutlich alle außer die großen Seller) oder ein überteuertes iphone kaufen.
    Es ist halt eine Frage der inneren Flexibilität und Einstellung sich nicht nach Bedürfnissen anderer oder den Geltungsdrang mit Geldausgeben zu fröhnen.
    Manch einer wäre mit einem Balackberry zB. Z10 oder Q10, oder sogar einem Symbian Gerät besser oder mindestens genauso gut bedient. Aber man will ja dabei sein, wenn die Furz-App Erfahrungen ausgetauscht werden.

  7. Re: Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: zonk 10.01.14 - 10:17

    Moeglich ...

    Allerdings ist es natuerlich immer fraglich, ob man das tote Pferd reiten will.

  8. Re: Alle SamDroiden die 2013 vorgestellt wurden

    Autor: ChMu 10.01.14 - 10:35

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moeglich ...
    >
    > Allerdings ist es natuerlich immer fraglich, ob man das tote Pferd reiten
    > will.

    Wobei man beachten sollte, was man als totes Pferd bezeichnet und warum. Wir haben seit diesem Jahr WP8 (bald 8.1) und ich muss sagen, das das Teil alle Erwartungen (bezw die nicht Erwartungen) mehr als uebertroffen hat. Die Dinger laufen, schnell, ruckelfrei, sind unschlagbar guenstig, idiotensicher zu bedienen, robust, sehen gut aus und machen nebenbei auch noch gute Bilder. Sie fuegen sich nahtlos in unsere Mac Infrastruktur ein und das ewige Geblubber von wegen "es gibt ja keine Apps" kann ich nicht nachvollziehen.
    Ok, vieleicht gibt es tatsaechlich "nur" 300000 Apps und Android hat drei mal so viel und iOS 4 mal. Und? Ich brauche 11. Und die gibt es. Aber ein Android Phone fuer 100Euro welches so laeuft wie die Lumias, sucht man lange und vergeblich.

    Aber auch mein privates iPhone 2G (original) laeuft einwandfrei, wie am ersten Tag, es gibt keinen Grund das teuer auszutauschen. Alle Aussagen das die Batterie nicht austauschbar waere und ich deshalbas Teil schon vor 5 Jahren haette wegschmeissen muessen (es hat immer noch die erste Batterie und haellt immer noch 2 Tage bei ordentlicher Nutzung) oder das dies oder das wegen geplanter Obsolenz kaputt geht, haben sich nicht bewahrheitet.

    Mein ebenfalls inzwischen ueber 5 Jahre altes Nokia E72 macht auch noch eine sehr gute Figur und haut so ziemlich jedes Plastik Android in die Pfanne und das mit Symbian, das angeblich ja gar nicht mehr existert und daher unbrauchbar ist. Ich nutze das Geraet zwar kaum noch bezw als Ersatz im Ausland aber es funktioniert. Fehlerfrei.

    Tote Pferde sehen fuer mich anders aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  3. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn
  4. Hays AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43