Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Galaxy S5 und überarbeitete…

Neues Gehäuse vs. Verkäufe

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.14 - 10:22

    Ein neues Gehäuse ist beim GalaxyS wirklich notwendig- liegt aber daran, dass ich diese runde Form nicht mag und nicht weil es aussieht wie sein Vorgänger.

    Wobei sich langsam tatsächlich ein neues Problem zeigt:
    Die Geräte sind am Ende der Fahnenstange der jährlichen Leistungssteigerungen angekommen, wenn die Geräte nun auch noch gleich aussehen, gibt es wirklich kaum mehr Gründe, auf die jeweils neueste Version umzusteigen.

    Dass man aber auch mit einer gleichbleibenden Form gute Umsätze erzielen kann, zeigt Apple ja regelmäßig. Zudem verkaufen die ihre veralteten Geräte einfach weiterhin und das zu überhöhten Kursen ... auch ne Idee für Samsung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.14 10:23 durch Bernie78.

  2. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Beaminister 09.01.14 - 10:25

    Ich bin ja mittlerweile sogar der Meinung, man bräuchte ein schönes Metall-Gehäuse, etwa Alu oder Titan.
    Das wäre mal was.

    Ich muss zugeben, ich habe das S4 in der Kette ausgelassen (habe noch das S3) unter anderem wirklich, weil mir der Kunststoff mittlerweile sehr billig vorkommt.
    Das war beim S3 nicht der Fall.
    So können sich Meinungen mit der zeit ändern...

    Ach ja, bevor hier wieder blöde Kommentare kommen: Apple ist keine Option für mich ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.14 10:25 durch Beaminister.

  3. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Sander Cohen 09.01.14 - 10:30

    Apple ändert bei jedem zweiten Model das Design! Und hohe Preise funktionieren bei Samsung nicht, dafür fehlt einfach die Qualität, der Service & Support und schlussendlich der Werterhalt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.14 10:31 durch Sander Cohen.

  4. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: LH 09.01.14 - 10:31

    Beaminister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ja mittlerweile sogar der Meinung, man bräuchte ein schönes
    > Metall-Gehäuse, etwa Alu oder Titan.
    > Das wäre mal was.

    Persönlich hätte ich ja lieber ein gutes Kunststoffgehäuse. Hatte bis vor kurzem ein HTC One X, nun ein Note 3. Obwohl ähnliche Materialien verbaut wurden, fühlt sich das One X besser an.
    Vor allem dürfte Samsung langsam mal auf diese hässlichen Pseudo-Metallseiten verzichten :)
    Fühlt sich nicht gut an, sieht nicht gut aus, ist zu empfindlich.
    Habe trotzdem ein Note 3 gekauft, es ist eben aktuell außer Konkurrenz.

  5. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.14 - 10:36

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ändert bei jedem zweiten Model das Design!

    Ich kann keinen erwähnenswerten Unterschied in der From zwischen einem iPhone4 und einem 5s erkennen - abgesehen von der Länge des Gehäuses.
    Oder zwischen iPhone (1) und 3GS.
    Dann vielleicht jedes dritte Model,was noch zu beweisen wäre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.14 10:38 durch Bernie78.

  6. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Beaminister 09.01.14 - 10:37

    LH schrieb:
    > Vor allem dürfte Samsung langsam mal auf diese hässlichen
    > Pseudo-Metallseiten verzichten :)

    Sehr gute Idee. Habs hier vor mir liegen, mit hässlichen schwarzen Kanten und Rissen, die eigentlich silber sein sollten....zum kotzen.

  7. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: LH 09.01.14 - 10:41

    Beaminister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr gute Idee. Habs hier vor mir liegen, mit hässlichen schwarzen Kanten
    > und Rissen, die eigentlich silber sein sollten....zum kotzen.

    Darauf freue ich mich bei meinem Note auch schon ungemein. Mein 1 1/2 Jahre altes HTC One X geht fast noch als neu durch. Da mache ich mir bei dem Note gar nicht erst Hoffnungen. Ein untrügliches Warnzeichen sind die vielen unansehnlichen Schwestermodelle aus der S-Serie in meinem Umfeld, bei denen kein einziges Gerät noch unbeschädigt ist.
    Dabei hatte auch mein HTC One X mehr Flüge als Eddie the Eagle hinter sich. Ein robustes Telefon.

  8. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.14 - 10:43

    Ihr müsst auch diese häßlichen Gummi-Bumper nutzen ... Wenn damit einer teuren Glas-/Aluhülle nichts passiert, wird dem billigen Plastikrahmen erst recht nichts zustoßen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.14 10:43 durch Bernie78.

  9. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Beaminister 09.01.14 - 10:45

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr müsst auch diese häßlichen Gummi-Bumper nutzen ... Wenn damit einer
    > teuren Glas-/Aluhülle nichts passiert, wird dem billigen Plastikrahmen erst
    > recht nichts zustoßen.

    ehm..... Nein. =D

  10. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: ikso 09.01.14 - 10:46

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sander Cohen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple ändert bei jedem zweiten Model das Design!
    >
    > Ich kann keinen erwähnenswerten Unterschied in der From zwischen einem
    > iPhone4 und einem 5s erkennen - abgesehen von der Länge des Gehäuses.
    > Oder zwischen iPhone (1) und 3GS.
    > Dann vielleicht jedes dritte Model,was noch zu beweisen wäre.

    Selbst aus 10m Entfernung erkennt jeder welches ein iPhone 4 oder iPhone 5 ist.

    Aus der Entfernung erkennt bei Samsung keinen Unterschied.

  11. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: LH 09.01.14 - 10:47

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr müsst auch diese häßlichen Gummi-Bumper nutzen ...

    Ja unbedingt :D
    Meine liebsten Freunde sind sowie iPhone User mit billigst-Gummi-Bumper, die sich dann naserümpfend über das Plastik meines HTC One X äußerten...
    Meinem Note 3 habe ich das View-Case verpasst. Das hilft sicher etwas, mal sehen wie lange. Das hat wenigstens allerfeinstes Kunstleder mit völlig unnützen Nähten.
    Stilsicher wie ein Pseudo-Metallrahmen ;)

  12. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: LH 09.01.14 - 10:48

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst aus 10m Entfernung erkennt jeder welches ein iPhone 4 oder iPhone 5
    > ist.

    Allerdings nur wegen des Seitenverhältnisses. Das ist keine Kunst :)

    > Aus der Entfernung erkennt bei Samsung keinen Unterschied.

    Nun, dann sieh das S4 als das an, was bei Samsung die S-Serie ist. Dann gibts auch kein Problem.

  13. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Beaminister 09.01.14 - 10:50

    Um mal wieder zum Thema zu kommen...

    Wie wäre es denn mit einem Vollguss-Gehäuse inkl. Repair-kit (Lötlampe, Werkstoff und Schmiergelpapier) ;)

    Also mal ernsthaft, vom Design her mit dem Alu-Rück gefällt mir das iPhone eigentlich sehr gut, nur halt falsches Betriebssystem....

    Carbon wäre auch irgendwie cool.... aber bitte kein Pseudozeugs

    Oder mal was völlig neues, Revolutionäres

  14. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: LH 09.01.14 - 10:58

    Persönlich sind mir die Metallgehäuse alle zu "kalt". So wenig wie ich eine PC-Maus aus Metall halten will, so wenig will ich ein Telefon aus Metall öfter anfassen.
    Zudem stecken die Metallgehäuse leider oft auch nicht allzu viel ein. Wenn ich überlege, was mein One X alles aushalten musste... vergleichbar strapazierte iPhones sind in meinem Umfeld dabei zu Bruch gegangen.

    Bezüglich der Verarbeitung ist Apple keinerlei Vorwürfe machen. Die iPhones sind nahezu perfekt gebaut. Respekt an dieser Stelle dafür. Nur eben Metall... (bei den meisten Modelle).

  15. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Beaminister 09.01.14 - 11:01

    Klingt so, als müssten wir beide uns auf Carbon einigen, LH?
    Werde gleich mal eine Einladung an Kwon Oh-hyun und Choi Gee-sung aufsetzen :D

    Bock mitzukommen? Dann setze ich dich in cc ;)


    Oder halt doch was bahnbrechendes neues.....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.14 11:02 durch Beaminister.

  16. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.14 - 11:05

    Beaminister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt so, als müssten wir beide uns auf Carbon einigen, LH?
    > Werde gleich mal eine Einladung an Kwon Oh-hyun und Choi Gee-sung aufsetzen
    > :D
    >
    > Bock mitzukommen? Dann setze ich dich in cc ;)
    >
    > Oder halt doch was bahnbrechendes neues.....
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liquidmetal

    Apple hat übrigens in diese Firma investiert ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.14 11:09 durch Bernie78.

  17. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: moppi 09.01.14 - 11:08

    zur info carbon ist das dämlichste material was man nutzen kann für ein handy gehäuse ;) ausser ihr steht auf aussenliegende antennen :P

    hier könnte ein bild sein

  18. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: LH 09.01.14 - 11:12

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zur info carbon ist das dämlichste material was man nutzen kann für ein
    > handy gehäuse ;) ausser ihr steht auf aussenliegende antennen :P

    Ach, das hat Apple doch schon gelöst. """"Einfach""" die Antenne in das Material einbetten, und gut ists. Vermutlich extrem simpel. So simpel wie Millionen Pixel auf eine Fläche von wenigen Zoll unter zu bringen, die dann alle auch noch Millionen mal ihre Arbeit in Millisekunden erledigen :) """Einfach""" eben.

  19. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: AndreasBf 09.01.14 - 11:13

    Ich will dann bitte auch Carbon :)

    Problem: ich will erstmal kein Galaxy S.Xxxx mehr, nachdem ich mit dem S3 ziemlich unzufrieden war, nenne ich ein HTC One seit letzten Sommer mein Eigen - und bin damit auch zufrieden. Was ich mir als nächstes zulegen könnte steht noch in den Sternen - viellt. wirds ja doch mal wieder ein Nexus Gerät, man weiß es nicht.
    HTC gibt sich - zumindest in der One Serie - ja Mühe, Updates auf den aktuellen Geräten schnell zu entwickeln, ich denke Google war auf dem richtigen Weg Mittels des Device-Kits für die Hersteller die Portierungen zu vereinfachen - leider machen die Hersteller so wie man das mitbekommt auch nicht wirklich mit.

  20. Re: Neues Gehäuse vs. Verkäufe

    Autor: HerrHerger 09.01.14 - 11:21

    Aufgrund des imo hässlichen Designs habe ich den Erfolg des S3 nie verstanden und war ziemlich verwirrt über das ähnliche Design des S4.

    Der Erfolg vom HTC One überrascht mich dagegen gar nicht, die der Iphones sowieso nicht. Das Lumia 800 war auch verdammt schön.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. ITEOS, Karlsruhe
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 26,99€
  3. 2,19€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
      Apollo 11
      Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

      Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

    2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


    1. 10:00

    2. 13:00

    3. 12:30

    4. 11:57

    5. 17:52

    6. 15:50

    7. 15:24

    8. 15:01