1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Galaxy S8 erhält einen eigenen…

Die sollen lieber ...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen lieber ...

    Autor: wire-less 07.11.16 - 08:37

    für Softwareupgrades sorgen. Mein TAB S hängt immer noch auf 5 fest. Die kündigen allen möglichen Kram an und die Bestandskunden gucken in die Röhre. Ich hätte lieber Stock Android und dafür aktuell.

  2. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: TrollNo1 07.11.16 - 10:01

    Warum sollten sie sich um dich kümmern? Du hast doch schon bezahlt und für das Gerät wirst dua uch kein Geld mehr ausgeben.
    Die verkauften Stückzahlen zeigen ja auch, dass die Leute sich nicht drum kümmern und brav das nächste Gerät kaufen.

  3. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: AllDayPiano 07.11.16 - 11:09

    Wie kommt der Nutzer eigentlich darauf, dass er ein lebenslanges Update für das Gerät bekommt?

    Das Gerät ist - wie es auf neudeutsch heißt - als "as is" verkauft. Und wenn das Gerät mit Android 5 beworben wurde, dann ist das zwar nett, wenn der Hersteller irgendwann mal das 6er freigibt, aber irgendeine Verpflichtung dazu hat er nicht.

    Bugfixes und Patches sollten allerdings dennoch drinnen sein, weil diese elementarer Bestandteil für die (sichere) Funktionsfähigkeit des Geräts ist.

  4. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: CopyUndPaste 07.11.16 - 11:12

    +

  5. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: TrollNo1 07.11.16 - 11:54

    Klar, Sicherheitspatches sind wichtig.
    Mein Computer wurde auch mit Windows 7 verkauft und selbstverständlich läuft da kein Windows 10 / Linux drauf. Und die Treiber werden seit dem Erscheinen auch nicht mehr weiterentwickelt.

    Oh, Moment... geht ja alles.

    Ja gut, dann bashen wir jetzt wieder Google, dass sie Android so vermurkst haben und man nicht gut patchen kann. Oder Samsung, dass sie alles anders machen und deswegen die Google Patches nicht übernehmen können.

    Oder wen bashen wir jetzt?

  6. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: wire-less 07.11.16 - 12:00

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommt der Nutzer eigentlich darauf, dass er ein lebenslanges Update für
    > das Gerät bekommt?

    Nun. Es gibt Firmen die da länger Updates für ihre Geräte liefern. z.B. Microsoft und Apple. Es besteht kein Anspruch auf neue Funktionen. Aber wenn das Gerät fehlerhaft ausgeliefert wird (z.B. schwerer Sicherheitsfehler) dann hat der Kunde schon Ansprüche.

    >
    > Das Gerät ist - wie es auf neudeutsch heißt - als "as is" verkauft. Und
    > wenn das Gerät mit Android 5 beworben wurde, dann ist das zwar nett, wenn
    > der Hersteller irgendwann mal das 6er freigibt, aber irgendeine
    > Verpflichtung dazu hat er nicht.
    >
    > Bugfixes und Patches sollten allerdings dennoch drinnen sein, weil diese
    > elementarer Bestandteil für die (sichere) Funktionsfähigkeit des Geräts
    > ist.
    yupp. Und nicht mal das gibt's für das Galaxy Tab S. Und das gab's auch schon nicht während der 2 Jährigen gesetzlichen Gewährleistung.

  7. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.16 - 12:16

    > Nun. Es gibt Firmen die da länger Updates für ihre Geräte liefern. z.B.
    > Microsoft und Apple. Es besteht kein Anspruch auf neue Funktionen. Aber
    > wenn das Gerät fehlerhaft ausgeliefert wird (z.B. schwerer
    > Sicherheitsfehler) dann hat der Kunde schon Ansprüche.

    Ich habe ein Windows-RT-Gerät auf ARM-Basis, das sich lediglich in der Displaygröße von jedem anderen "gewöhnlichen" Smartphone unterscheidet (Snapdragon-CPU, LTE, Bluetooth, NFC, Kameras, alles wie üblich). Am Microsoft-Patchday bekommt das Gerät normale Windows-Updates, das "Upgrade" auf Windows 10 mit den neuen Funktionen fiel (natürlich) flach.

    Es ist also sehr wohl möglich, so ein System wie es die meisten Smartphones sind mittels einzelner Patches oder "Rollups" aktuell zu halten. Es gibt keine Ausreden.
    Wenn schon ein Windows-RT-Gerät auf dem aktuellen Stand ist, obwohl das noch "toter" ist als Windows Mobile, dann ist das gleichzeitig ein Armutszeugnis für alle, die tote Elektronik ab Werk verkaufen.

    "Lebenslange" Updates wie bei Windows XP erwartet ja keiner, aber wenigstens Sicherheits-Updates während der zu erwartenden Lebenszeit des Geräts müssen drin sein. Zwei Jahre Minimum.

  8. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: Flasher 07.11.16 - 12:16

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für Softwareupgrades sorgen. Mein TAB S hängt immer noch auf 5 fest. Die
    > kündigen allen möglichen Kram an und die Bestandskunden gucken in die
    > Röhre. Ich hätte lieber Stock Android und dafür aktuell.

    Das Gerät wurde vor über 2 Jahren vorgestellt und hat bereits ein Major-Update von KitKat auf JellyBean erhalten. Wieso sollte Samsung es jetzt auch noch auf Marshmallow updaten?

  9. Re: Die sollen lieber ...

    Autor: wire-less 07.11.16 - 13:22

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > für Softwareupgrades sorgen. Mein TAB S hängt immer noch auf 5 fest. Die
    > > kündigen allen möglichen Kram an und die Bestandskunden gucken in die
    > > Röhre. Ich hätte lieber Stock Android und dafür aktuell.
    >
    > Das Gerät wurde vor über 2 Jahren vorgestellt und hat bereits ein
    > Major-Update von KitKat auf JellyBean erhalten. Wieso sollte Samsung es
    > jetzt auch noch auf Marshmallow updaten?

    Für mich ist nicht das Erscheinungsdatum sondern das Kaufdatum interessant. Von da weg gilt die Gewährleistung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme