1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Y Duos: Dual-SIM…

warum sind

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum sind

    Autor: Dragos 12.04.12 - 14:04

    dual sim handy immer so schei.. ausgestatted

    >Das Android-Smartphone läuft mit einem 832-MHz-Prozessor und 160 MByte internem Speicher. Zur Größe des RAM-Speichers liefert der Hersteller weiterhin keine Angaben. Dem Mobiltelefon liegt eine Micro-SD-Karte mit 2 GByte bei; maximal werden Speicherkarten mit bis zu 32 GByte unterstützt.

  2. Re: warum sind

    Autor: Siciliano 12.04.12 - 14:13

    Genau! Seit 20 Jahren oder mehr schreiben die Leute nach einer zweiten Nummer...
    Entweder für Geschäft/Privat oder für Ehefrau/Freundin ;-)

    Ist es technisch nicht möglich oder wollen die Provider einfach immer zwei Telefone verkaufen????

    Heute kommt es aus, ob ich mir das Samsung Duo trotzdem zulege....

  3. Re: warum sind

    Autor: Testdada 12.04.12 - 14:52

    Ich bin nicht Experte auf dem Fachgebiet, aber ein Dual-SIM-Handy ist nicht so einfach herzustellen. Meines wissens, muss quasi eine zweite Telefoneinheit, inkl. zweiter Antenne eingebaut werden. Ich nehme mal an, dass das seinen Tribut in Sachen Platz und Stromverbrauch fordert.

  4. Re: warum sind

    Autor: jayrworthington 12.04.12 - 15:02

    Siciliano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau! Seit 20 Jahren oder mehr schreiben die Leute nach einer zweiten
    > Nummer...
    > Entweder für Geschäft/Privat oder für Ehefrau/Freundin ;-)
    >
    > Ist es technisch nicht möglich oder wollen die Provider einfach immer zwei

    Ist problemlos moeglich, die Nokia Telefone hatten bis vor kurzem eine Linienfunktion (kleine 1 oder 2 oben im display, durch langes druecken auf # umschaltbar, was vielen versehentlich passiert ist, dann konnte man nichtmehr raustelefonieren weil line 2 ausgewaehlt war), da haette der Provider zwei Nummern (incoming und outgoing) vergeben koennen, war eigendlich genau fuer leute gedacht, die Privat und Geschäft trennen wollten, nur kenne ich ausser Orange Schweiz keinen Provider, der das jemals ueberhaupt angeboten hatte, und heute kriegt man's afaik ueberhaupt nichtmehr.

    > Telefone verkaufen????

    Den Providern ist ziemlich wurscht wieviele Telefone sie verkaufen, die interessiert nur die anzahl der Verträge. Das sie die Linienfunktion nie wirklich angeboten haben liegt vermutlich eher in der denkweise eines Carriers (wenn ein Kunde zwei Linien haette, koennte er vielleicht auch unterschiedliche Verträge haben wollen mit unterschiedlichen Konditionen auf den zwei Linien, und dann koennte er ja die frechheit besitzen das zu SEINEN gunsten zu nutzen wie die billigere Linie fuer einen Anruf zu benutzen, das geht natuerlich nciht, also erstickt man solche ideen schon im Keim).

    Und ich bezweifle das heutige Phones ueberhaupt noch damit umgehen koennten, aus sich von GSM wird sehr vieles ueberhaupt nichtmehr supported (iZeug und Android koennen zB keine Datacalls, kein OMA DM, viele SMS features werden nicht supported usw...)

  5. Re: warum sind

    Autor: Siciliano 12.04.12 - 15:03

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meines wissens, muss quasi eine zweite Telefoneinheit,
    > inkl. zweiter Antenne eingebaut werden. Ich nehme mal an,
    > dass das seinen Tribut in Sachen Platz und Stromverbrauch fordert.

    Genau wie beim TV mit zwei Tunern....

  6. Re: warum sind

    Autor: Siciliano 12.04.12 - 16:01

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann koennte er ja die frechheit besitzen das zu
    > SEINEN gunsten zu nutzen wie die billigere Linie fuer einen Anruf zu
    > benutzen, das geht natuerlich nciht, also erstickt man solche ideen schon
    > im Keim).

    Das wird wohl der Hauptgrund sein... Gute Analyse!

  7. Re: warum sind

    Autor: Blindie 13.04.12 - 18:39

    die meißten billig handys aus japan haben das aber komischer weise... also kann es so schwierig auch wieder nicht sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf
  3. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  3. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
      Dorothee Bär
      Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

      Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

    2. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
      Mobilität
      E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

      Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

    3. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
      K-ZE
      Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

      Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.


    1. 15:19

    2. 15:03

    3. 14:26

    4. 13:27

    5. 13:02

    6. 22:22

    7. 18:19

    8. 16:34