1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Gesichtsentsperrung des Galaxy…

Soviel zu "keine Notch"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soviel zu "keine Notch"

    Autor: iu3h45iuh456 11.03.19 - 14:26

    Dass der/die/das Notch einfach ein aktuell notwendiges Ding ist, um die Sensoren jeglicher Art unterzubringen hat Samsung ja geschickt nach hinten gestellt. Nur um nicht wie eine Kopie von Apple und Huawei auszusehen. Nur wirds durch das Weglassen von Sensoren und dem Abrücken vom Displayrand weiter nach innen nicht besser. Denn die Streifen zwischen Loch und Rand kann man auch für nichts richtig nutzen. Der einzige Vorteil ist, dass in Vollbild gezeigt Fotos oder Videos ein bisschen weniger angeschnitten wirken.

  2. Re: Soviel zu "keine Notch"

    Autor: Teeklee 11.03.19 - 16:21

    Naja sie haben ja Fingerprint, welches nochmal deutlich sicherer sein soll, da es einen 3D Scan vom Abdruck macht.

    Also habe ich die Wahl zwischen einer dicken Notch oder einem besseren Sicherheitssystem, welches das Display nicht einschränkt.

    Klar das Loch ist ein Gimmick genau wie die Notch, jedoch nimmt das Loch deutlich weniger Platz ein.

    Samsung warnt sogar den Anwender, dass das Entsperren mit der Kamera unsicher ist.

  3. Das S10+ hat keine Notch...

    Autor: bazoom 11.03.19 - 20:00

    Verrückt, oder?!

  4. Re: Das S10+ hat keine Notch...

    Autor: iu3h45iuh456 12.03.19 - 09:43

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verrückt, oder?!

    Ich hab geschrieben was ich meine. Du bist auf Spitzfindigkeiten aus.
    Oder anders gesagt: Wenn eine Insel nur einen Meter vom Festland entfernt liegt, kann dazwischen auch kein Boot durchfahren ;-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH, Wiesbaden
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09