Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Texte-Kopieren bringt Galaxy…

Produktzyklen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Produktzyklen

    Autor: elgooG 22.02.13 - 18:40

    Es ist doch kein Wunder, dass immer wieder bei allen möglichen Smartphones die seltsamsten Fehler in Software, Hardware und Verarbeitung auftreten. Die Produktzyklen sind inzwischen viel zu kurz, die Produktpalette viel zu breit um vernüftig zu testen und alles ist nur mehr auf den schnellen Erfolg aus.

    Wir Konsumenten unterstützen das noch dazu völlig bereitwillig. Selbst bei einem HighEnd-Phone wie dem Sony Xperia Z gab es einige wenige die es schon vor dem Release für veraltet erklärt haben. Dabei reizt niemand ein Smartphone wirklich aus, oder behaltet es gar mehr als 2 Jahre. 4 Jahre alte Geräte sind schon eine Seltenheit. Geräte werden nicht weggegeben weil sie kaputt sind, oder zu langsam, sondern weil sie nicht mehr das allerneueste OS besitzen oder es inzwischen neuere Gerät gibt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Produktzyklen

    Autor: trkiller 22.02.13 - 21:01

    Naja bei mir hält ein Smarzphone auch nicht länger als 6 Monate. Irgendwas stört mich immer

  3. Re: Produktzyklen

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.13 - 12:31

    und deswegen machen gewisse Konzerne eine Gradwanderung zwischen "den Kunden durch keine Updates oder extem langsame Updates nicht zu sehr zu vergraulen, dass es auf die Marke schlägt, aber zum schnelleren Neukauf führt".

    Leider...

    Deswegen trotz aller Nachteile bei den Nexus-Geräten, es kann nur ein solchen bei Android in Frage kommen.

  4. Re: Produktzyklen

    Autor: Tiberius Kirk 24.02.13 - 14:54

    Bei den aktuellen Preisen wären 6 Jahre angemessen...

    Gruß
    Tiberius

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40